Die Entscheidung im Wettbewerb der besten Sambaschulen im Sambódromo in Rio de Janeiro ist gefallen. Gewinner ist die Sambaschule Mangueira (vollständiger Name: Estação Primeira de Mangueira), eine der traditionsreichsten Sambaschulen, die bereits 1928 in Morro de Mangueira – nahe beim Maracanã-Stadion gelegen – gegründet wurde.

Der Umzug war eine Huldigung der am Umzug auch teilnehmenden brasilianischen Sängerin und Komponistin Maria Bethânia mit dem Thema: „MARIA BETHÂNIA – A MENINA DOS OLHOS DE OYÁ“

Die Platzierungen des Wettbewerbs der Besten mit Punktzahlen sind:

1º) Mangueira – 269,8 Punkte
2º) Unidos da Tijuca – 269,7 Punkte
3º) Portela – 269,7 Punkte
4º) Salgueiro – 269,5 Punkte
5º) Beija-Flor – 269,3 Punkte
6º) Imperatriz Leopoldinense – 269,2 Punkte
7º) Grande Rio – 268,7 Punkte
8º) Unidos de Vila Isabel – 267,9 Punkte
9º) São Clemente – 267,8 Punkte
10º) Mocidade – 266,5 Punkte
11º) União da Ilha – 265,8 Punkte
12º) Estácio de Sá – 265 Punkte

Quelle mit den Einzelbewertungen aller Schiedsrichter: globo.com

Wer mehr über Maria Bethânia erfahren will, kann dies hier. Ihre Musik kann man sich in einem Konzert-Video anhören.