Lençóis Maranhenses Trekking Tour
São Luís – Sucuruju – Baixa Grande – Queimada – Santo Amaro – São Luís

Das Lençóis Maranhenses Trekking läßt jedes Abenteurerherz höher schlagen. Denn bei dieser mehrtägigen Wüstenwanderung durch die Dünen und Lençóis Maranhenses TrekkingLagunenlandschaft wohnt man in den beiden Oasen mitten im Park bei Dorfbewohnern und schläft in Hängematten. Es ist die beste Möglichkeit um den Nationalpark Lençóis Maranhenses intensiv kennen zu lernen. Dieser liegt ca. 260 km von São Luis entfernt. Er  besticht durch seine eindrucksvollen Dünen und die kristallklaren Lagunen, die in allen möglichen grünen und blauen Farbtönen schimmern. Der Nationalpark hat eine Ausdehnung von 70 km an der Küste und reicht teilweise bis zu 50 km ins Landesinnere.

lencois_maranhenses

Programm Lençóis Maranhenses Trekking

1.Tag:  ANKUNFT / SÃO LUÍS

Empfang am Flughafen und privater Transfer zur gebuchten Pousada/Hotel.

2. Tag: SÃO LUÍS / MANOELZINHO / SUCURUJU

Lençóis Maranhenses TrekkingFrühmorgens mit Führer und Minibus zum Dörfchen Manoelzinho (ca. 3 1/2 Std.). Von diesem einsamen Örtchen geht es mit dem Geländewagen weiter auf rauer Piste durch Maniok- und Macaxeirafelder, Sträucher,  Cajubäume und Palmen nach Sucujuru.

In diesem kleinen Dörfchen Übernachtung in Hängematten bei den Einheimischen. Lernen Sie die Gastfreundschaft der Bewohner kennen und genießen Sie eine köstliche galinha caipira, ein brasilianisches „Huhn in Soße“. Das Abendessen ist eingeschlossen.

3. Tag: SUCURUJU / BAIXA GRANDE (5 Stunden Wanderung)

Frühmorgens und noch bei Dunkelheit beginnt beim Schein der Stirnlampen die Wanderung, um die ersten Ausläufer der Dünenlandschaft zu erreichen. Bei Sonnenaufgang offenbart sich die Wüstenlandschaft mit einem wunderschönen Farbenspiel.
Weiter geht es auf grünen und von Dünen gesäumten Pfaden zur wohlverdienten Rast in der kleinen Oase Baixa Grande, wo Sie von einer ansässigen Familie warmherzig empfangen werden. In Baixa Grande leben aktuell nur vier Familien. Stille und Ruhe der Oase lädt zum Lençóis Maranhenses TrekkingFaulenzen ein. Am Nachmittag Zeit, die Umgebung zu erkunden und den Sonnenuntergang über der Dünenlandschaft zu genießen. Das Abendessen ist inbegriffen. Übernachtung in Hängematten bei einer einheimischen Familie.

Wenn Sie einen guten Eindruck von der Landschaft und deren Bewohnern gewinnen wollen, sollten Sie sich die Dokumentation von Phoenix ansehen!

4. Tag: BAIXA GRANDE / QUEIMADA DOS BRITOS (3 Stunden Wanderung / 8km)

Heute geht die Wanderung von der Oase Baixa Grande zur Oase Queimada dos Britos. Da diese Etappe der Lençóis Maranhenses Trekking Tour kürzer und einfacher ist, starten Sie später als am Vortag. Die Allgegenwart der Cashew-Bäume und anderer Baumarten auf dem Weghttps://de.wikipedia.org/wiki/Caatinga erinnert an die Caatinga des Nordostens. Über kleine, teils schlammigen Wege und die dunklen und warmen Wasserlachen der Oase geht es zum makellosen Weiß der Dünen. Begleitet vom sanften und feuchten Morgenwind lassen traumhafte Blicke zwischen Dünen, den Lagunen und dem weißen Sand bietet, den Alltag gänzlich vergessen.  Die ruhige Einsamkeit, bestenfalls von der heimischen Schildkröte oder vereinzelten Kleintieren „gestört“, genießen viel Zeit, um in den wunderbaren Lagunen zu baden!

Queimada, das ist ein gutes Dutzend Familien, deren Leben dem Rhythmus der Sonne folgt. Strom wird nur 1 Stunde am Tag produziert. Das Abendessen ist wieder inbegriffen und wir übernachten  in Hängematten bei den Bewohnern des Dorfes.

5. Tag: QUEIMADA DOS BRITOS / SANTO AMARO / SÃO LUÍS (6 bis 7 Stunden Wanderung)

Dies ist der letzte Tag, an dem die Landschaft der Lençóis Maranhenses durchqueren. Es wird sehr früh gestartet, um der stechenden  Sonne gegen Mittag zu entgehen. Aber die wohltuende nächtliche Frische und der weiße Sand im Schein des Mondes und im sanften Licht der Sterne entschädigt für das frühe Aufstehen. Es geht auf und ab und  im Zickzack zwischen den Lagunen, die selten einen Kilometer Durchmesser haben. Im Morgengrauen lässt sich in der Ferne eine grüne Barriere erahnen. Die Lagoa da Gaivota, der Abfahrtspunkt unseres privaten Geländewagens, der Sie in das kleine Dorf Santo Amaro bringt. Dort gibt es Mittagessen und Gelegenheit, bei einer Siesta auszuruhen. Im Geländewagen geht es weiter nach São Luís. Nach ca. zwei Stunden durch die Wüste erreichen wir wieder geteerte Straßen, wo ein PKW uns in  zweieinhalb Stunden in die Hauptstadt von Maranhão bringt. Das Mittagessen ist inbegriffen.

6. Tag: SÂO LUIS / ABREISE

Der private Transfer zum Flughafen startet ca. 2 Stunden vor Abflug.

 Preise Lençóis Maranhenses Trekking 2018

DZ

EZ

Trekking  6 Tage/5 Nächte

1.075,-

auf Anfrage

Aufpreis für Alleinreisende

auf Anfrage

Preise pro Person in Euro

Lençóis Maranhenses Trekking

Leistungen Lençóis Maranhenses Trekking
  • 2 Übernachtungen im Doppelzimmer in einer komfortablen Pousada in Sao Luis
  • 3 Übernachtungen in der Hängematte bei einheimischen Familien
  • Transporte wie beschrieben privat oder kollektiv
  •  5 x Frühstück (keine Garantie bei Abfahrten vor 7 Uhr), 1 x Mittag und
    3 x Abendessen wie beschrieben
  • Ausflüge, Besuche, Excursionen und Eintrittsgelder wie beschrieben
  • Englisch- oder deutschsprachige Reiseleitung wie beschrieben

Im Reisepreis nicht enthalten sind

  • Nationale und internationale Flüge
  • persönliche Ausstattung und Ausgaben
  • Individuelle Versicherung
  • Nicht genannte Mittag- und Abendessen
  • Nicht genannte Touren
  • Eventuelle Kurtaxe
Wichtige Informationen für das Lençóis Maranhenses Trekking
  • Für Kinder unter 14 Jahren wird das Lençóis Maranhenses Trekking nicht empfohlen. Ausnahmen unter Übernahme der Verantwortung seitens der Eltern möglich.
  • 2 Reiseleiter sind stets anwesend: ein zweisprachiger und ein einheimischer Führer.
  • Im Durchschnitt dauern die Wanderungen zwischen 5 und 8 Stunden pro Tag. Sie laufen über Sand, steigen Dünenhänge auf und ab, eine gute physische Verfassung ist unerlässlich.
  • Um die Hitze zu meiden, beginnen Sie die Wanderungen sehr früh am Morgen, je nach gewählter Route müssen Sie zwischen 3 und 4 Uhr morgens aufstehen. Die genauen Zeiten werden vom einheimischen Führer festgelegt. Trotzdem müssen Sie mit hohen Temperaturen rechnen.
  • Das Gewicht Ihres Reiserucksacks sollte 5 kg nicht übersteigen. Die übrigen Gepäckstücke werden während des Trekkings von unserer Agentur verwahrt.
  • Die Kosten der für die kräftezehrenden Wanderungen benötigten Verpflegung (Kekse, Trockenfrüchte, Mineralwasser, leicht zu transportierende Früchte) sind nicht im Preis enthalten.
  • Die Mahlzeiten in den Häusern der Einheimischen sind sehr einfach. Es handelt sich um Hühnerfleisch in Sauce, Reis, Bohnen, Nudeln, wenig oder kein Gemüse oder Obst.
  • Der Transport der persönlichen Gegenstände, des Trinkwassers und der Verpflegung liegt in der Verantwortung der Wanderer. Die Fremdenführer sind in keinem Fall als Träger engagiert.
  • Der Tourismus im Nationalpark ist im ständigen Wachstum und wir können nicht garantieren, dass Sie in den Häusern der Einheimischen allein untergebracht sind. Achtung: im Park gibt es keine Stromversorgung!
  • Wir empfehlen langärmelige Kleidung und/oder Verwendung von Sonnencreme, Sonnenhut und Sonnenbrille.
  • In der Trockenzeit von Juli bis Dezember ist Regenbekleidung nicht erforderlich. Von September bis Dezember ist es sehr heiß und die Sonne scheint ständig. Von Januar bis Juni ist es jedoch nützlich eine Regenjacke einzuplanen.
  • Es ist möglich, Wander- oder Sportschuhe zu tragen, wir empfehlen aber offene Sandalen.
  • Liste nützlicher Dinge: Sonnencreme, Mückenspray, Taschenlampe, Sonnenhut, Regenjacke (von Januar bis Juni), langärmliges T-shirt (leichte Kleidung), Heftpflaster, entzündungshemmende Mittel, Hüfttuch, eine Flasche Wasser für den ersten Tag, Kekse und Obst.