Karneval in Rio – die größte Show der Welt

Rio ist schon zu normalen Zeiten eine der lebendigsten und faszinierendsten Städte der Welt. Aber Karneval in Rio de Janeiro („carnaval do rio“ oder „carnaval carioca“)  ist etwas ganz Besonderes. Die Brasilianer entgleiten dem Alltag in eine fünfte Jahreszeit. Samba und Feierstimmung bringt Rio zum Schwingen, eine Stimmung, die auch jeden Besucher ergreift. Karneval in Rio ist mehr als die zu Recht weltberühmten Umzüge der besten Sambaschulen im Sambódromo, denn die ganze Stadt, in der es zudem an vielen Stellen Umzüge der anderen Sambaschulen gibt, feiert.

Lernen Sie Rio in Karnevalsstimmung kennen, ein unvergessliches Erlebnis.

 

Parade der Besten im Sambódromo

Highlight jedes Karneval in Rio ist die Parade der besten Sambaschulen (escolas do samba) im Sambódromo. Beja Flor, Mangeira, Portela…. und wie sie alle heißen, die Sambaschulen der obersten Liga. Sie alle defilieren am Karnevals Sonntag und am Montag (2017: 26. und 27. Februar) im Sambódromo um die Wette. Jedoch ist beim Karneval in Rio am Aschermittwoch noch nicht alles dabei . In den Tagen „dazwischen“ wählt die Jury die Besten von allen. Und diese können Sie am Samstag darauf (04. März 2017) während der Gewinnerparade nochmals erleben.



K800_karneval in Rio samba 8


Leistungen


  • Transfers Flughafen-Hotel-Flughafen
  • Hotelübernachtung der gewählten Kategorie mit Frühstück
  • Ganztägige Besichtigungen Corcovado und Zuckerhut
  • Mittagessen Churrasco Grill oder Vegetarisches Buffet
  • Mit deutschsprechendem Reiseleiter
  • Tickets Sambódromo (Grandstands – Tribüne im wohl besten Sektor 9 – siehe Plan) für Sonntag, oder Montag (Karnevalspackage) bzw. Samstag (Gewinnerparade)  incl. Transfers Hotel – Sambódromo – Hotel
  • Aufpreis Chairs/Frisas Euro 260,- bzw. für Gewinnerparade Euro 145,–
Karneval in Rio 2018 Packages

Wir haben zwei Angebote ausgearbeitet, mit denen Sie Karneval in Rio rundum betreut sorgenfrei genießen können und vor allem neben dem Highlight des Umzuges im Sambódromo auch diese einzigartige Stadt kennenlernen.
Die deutsch sprechenden Führer helfen Ihnen, mehr über die Karnevalsfeste und den Straßenkarneval, den Sie nicht verpassen sollten, zu erfahren.

Leider gibt es auch einen kleinen Wermutstropfen: Die Nachfrage zur „größten Show der Welt“ ist enorm. Dieser Umstand schlägt sich leider auch auf die Preise nieder. In der Regel verlangen Hotels einen Mindestaufenthalt von Freitag bis Mittwoch und dies zu erhöhten Preisen.

Wesentlich preisgünstiger und damit ein sehr empfehlenswerter Geheim-Tipp ist jedoch die Gewinnerparade am Samstag nach Karneval. Zu dieser haben wir deshalb für 2018 auch die in der rechten Spalte angekündigte Sonderreise aufgelegt.

Die Hotels haben in den meisten Fällen die Preise noch nicht festgelegt. Aus diesem Grund enthalten die Preislisten nur Richtpreise aus 2017, die als Anhaltspunkt dienen können. Die Preise werden in den nächsten Wochen aktualisiert.

Sonderreise zur Gewinnerparade 2018

Nach Carnaval ist vor Carneval!

Die Sambaschulen beginnen bereits wieder mit der Vorbereitung des Carnaval 2018. Diesem Rhythmus entsprechend bietet RuppertBrasil bereits jetzt eine Karnevals-Sonderreise vom 14. Februar bis 20/21. Februar 2018 zur Gewinnerparade 2018 vor. Diese Parade der sechs besten Sambaschulen des Karnevals 2018 findet am Samstag nach Aschermittwoch statt. Gönnen Sie sich Sie eine perfekte Woche in Rio de Janeiro!
Sie fliegen mit Lufthansa nach Rio, wohnen im 4-Sterne-Hotel direkt an der Copacabana, besichtigen die großen Sehenswürdigkeiten der Cidade Maravilhosa und erleben auf der Gewinnerparade die besten Sambaschulen im Sambódromo. Und das für nur 2.880,- EUR p.P. im Doppelzimmer! Und bei Buchung bis 15.06.2017 mit einem kostenfreien Upgrade im Sambódromo!

 

Gewinnerparade 2018

Package Karneval in Rio
5 Nächte vom 09. bis 14. Februar 2018

Hotelkategorie

DZ

EZ

Mittelklasse 2./3. Reihe Copacabana*

1.375,-

2.069,-

3/4 Sterne 1. Reihe Copacabana
Partieller Meerblick*

2.155,-

3.655,-

De luxe Klasse 1. Reihe Copacabana
Frontaler Meerblick*

4.345,-

8.030,-

Aufpreis für Alleinreisende

250,-

Preise nur Richtpreise aus 2017! Preise pro Person in Euro (ohne Flug)

Package Gewinnerparade
3 Nächte vom 16. bis 19. Februar 2018

Hotelkategorie

DZ

EZ

Mittelklasse 2./3. Reihe Copacabana*

795,-

995,-

3/4 Sterne 1. Reihe Copacabana
Partieller Meerblick*

1.069,-

1.569,-

De luxe Klasse 1. Reihe Copacabana
Frontaler Meerblick*

1.455,-

1.995,-

Aufpreis für Alleinreisende

250,-

Preise nur Richtpreise aus 2017! Preise pro Person in Euro (ohne Flug)

 Erläuterungen zu Packageangeboten

* Mittelklasse – z.B. Hotel Savoy Othon
* 3/4 Sterne – z.B. Hotel Portobay
* De Luxe Klasse – z.B. Sofitel Rio oder Belmond Copacabana Palace

Achtung: Alle Angebote auf dieser Seite haben Stornokosten von 100% ab bestätigter Reservierung

Info Sambódromo-Tickets

Tribünenplätze (Grandstands oder „Arquibancadas“) kosten für Karneval Sonntag oder Montag ca. 350 Euro, für Gewinnerparade Samstag ca. 250,– Euro. Plätze mit bestmöglicher Sicht (Chairs bzw. Frisas) kosten an den Karnevalstagen ca. 600,– und am Samstag ca. 400,– Euro.
Die obligatorischen Transfers vom Hotel und zurück sind im Preis inbegriffen.

Tribünenplan Sambódromo

Sambódromo

Das Sambódromo wurde 1984 vom Architekten Oscar Niemeyer errichtet, damit die Umzüge der besten Sambaschulen dort stattfinden können. Diese wurden bis dahin in der Avenida Rio Branco im Zentrum Rios veranstaltet. Die Tribünenstraße ist 700 Meter lang und bietet rund 88 500 Zuschauern Platz.

Der vollständige Name des Sambódromo ist Sambódromo da Marquês de Sapucaí, der offizielle Passarela Professor Darcy Ribeiro. 

Die Parade im Sambódromo („desfile“)

Die Samba Parade ist die Hauptattraktion des Karneval in Rio und wird inzwischen in Dutzende von Ländern und alle brasilianischen Bundesstaaten live übertragen.

10 Sambaschulen der „1. Liga“ beginnen am Samstag vor Aschermittwoch die Umzüge, am Sonntag und Montag ist dann die „Champions-League“ („grupo especial“) der besten 14 Sambaschulen am Zug. Die Paraden beginnen um 20:00 Uhr und enden am nächsten Morgen gegen ca. 06:00 Uhr. Dabei ist der Umzug für die Teilnehmer keine reine Festveranstaltung, sondern ein harter Wettbewerb um Titel und Preise. Jedes Jahr steigt eine Schule –die Schulen sind in insgesamt vier Ligen aufgeteilt – mit der besten Punktzahl aus der 1. Liga in die Grupo Especial auf.

Jede Sambaschule wählt  ein bestimmtes Thema, auf welches die Festwagen, Kostüme, Rhythmus, Choreografie, Präsentation aund natürlich das Sambalied abgestimmt werden. Die Schulen treten mit 3000 bis 5000 Teilnehmern an, aufgeteilt in bis zu 40 Gruppen mit 5 bis 8 Festzugswagen. Allein die Bateria, die Trommler oder besser Percussion-Gruppe besteht aus mehreren hundert Mitwirkenden. Einen guten Eindruck vermittelt die Bildreportage der FAZ.

40 Juroren bewerten am Aschermittwoch die Leistungen nach genau festgelegten Kriterien, z.B. rhythmische Präzision der Trommler, ob und wieGesang, Trommelspiel und Tanz aufeinander abgestimmt wurden, künstlerische Umsetzung des Themas, der Auftritt der Fahnenträgerin und des Zeremonienmeisters sowie die Geschlossenheit des Auftritts insgesamt.

Zur Einstimmung können Sie hier die über einstündige (brasilianische) Fernsehübertragung der Parade des Siegers der vergangenen Jahre, Beija flor, ansehen. Das gibt einen Eindruck eines Umzuges, ist aber mit dem Erlebnis und der Stimmung im Sambódromo nicht zu vergleichen.

Sambaschulen

Der Begriff „Sambaschule“ ist zwar eine direkte Übersetzung des portugiesischen „escola da samba“, aber irreführend. Besser wäre Nachbarschafts- oder Gesellschaftsclub, wobei jede Sambaschule einen örtlichen Bezug zu einem Stadtviertel von Rio hat. Das Wort „Schule“ hat historische Gründe:

Die Mitglieder der ersten Sambaschule namens Deixa Falar, gegründet 1928, trafen sich neben einer Schule, weswegen der Name Sambaschule in Gebrauch kam. Heute sind die populärsten und besten Schulen unter anderem Beija-Flor, Imperatriz, Unaio da Ilha, Portela, Salgueiro, Mocidade und Unidos da Tijuca.

Sambaschulen dienen nicht der Tanzausbildung, sondern bereiten, beginnend kurz nach Aschermittwoch, ein Jahr mit tausenden Helfern den Umzug des Folgejahres vor. Es werden die aufwändigen Kostüme gefertigt, die zu dem Motto des eigenen Parade passen, beeindruckende Umzugswagen erstellt, das eigene Lied komponiert und eine Choreographie entworfen und trainiert.

Wussten Sie schon …

Auch Touristen können an einem Karnevalsumzug im Sambódromo teilnehmen. Dafür gibt es bei jedem Umzug die sogenannte „Touristenklasse“, wenig anspruchsvolle Positionen in der Menge, für die keine Proben nötig sind. Nur etwas Kleingeld benötigt man für diesen Spass, denn    das Kostüm, das zwischen 150 und 300 Euro kostet, müssen die Karnevalisten kaufen, bevor sie teilnehmen dürfen,


Straßenkarneval

Nicht verpassen sollten Sie beim Karneval in Rio einen Straßenumzug. In eigentlich allen Stadtvierteln gibt es „bandas“ (Musikgruppen), die sich zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem Platz einfinden, an dem sich dann auch die Leute über Stunden versammeln, um dann hinter der Gruppe bei lauten Sambarythmen auf einem vorbestimmten Weg tanzend und feiernd durch die Straßen zu ziehen. Einen solchen Umzug sollten Sie bei Ihrem Rio-Aufenthalt keinesfalls verpassen. Ihr Führer kann Ihnen genau sagen, wann und wo solche Umzüge stattfinden.


Vorschau

Aschermittwoch

Gewinnerparade

201814. Febr.17. Febr
201906. März09. März

Hilfreiche Links

Zusätzliche Informationen erhalten Sie im offiziellen Rio – Führer oder hier. Weitere Aktivitäten in und um Rio können Sie auf unserer Rio-Seite finden.