Iquique – Hafenstadt im Norden Chiles

Vergangene Pracht des Salpeter-Booms

Um die Jahrhundertwende war Iquique wegen seiner Bodenschätze die reichste und wichtigste Stadt des Nordens, was überall durch liebevoll restaurierte Gebäude und Plätze sichtbar wird. In der näheren Umgebung finden sich viele stillgelegte Anlagen aus der Salpeter-Zeit wie Humberstone oder Santa Laura, die aufgrund des trockenen Wüstenklimas fantastisch gut erhalten sind und zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Heute ist die Stadt u.a. ein aufstrebendes Seebad.

Westlich der Atacamawüste liegt die Stadt zwischen Pazifik und Kordilleren. Das Klima ist extrem trocken, die Temperatur schwankt im Jahresschnitt um knapp 18 Grad Celsius, es regnet äußerst selten. Der Tourismus spielt eine zunehmende Rolle, die langen Strände ziehen, trotz des nicht sehr warmen Pazifiks, Badegäste an. Vor allem der Strand Cavancha ist in der Badesaison (Oktober bis April) sehr gut besucht. Rund 40 km südlich von Iquique liegt der internationale Flughafen Diego Aracena.

Iquique
Leistungen
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklasse-Hotels
  • Transfers, Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder wie erwähnt
  • Englischsprechende Reiseleitung
K640_444-Humberstone
Programm

1. Tag:   Nach Ankunft Transfer ins Hotel. Nachmittags Stadtbesichtigung mit dem Regionalmuseum und seinen Mumien aus der Chinchorro-Kultur, Teatro Municipal, Palacio Astoreca und dem im maurischen Stil erbauten Centro Español. (heißer Tipp fürs Abendessen!) Kurzer Stopp an den Stränden von Playa Brava und/oder Cavancha.

2. Tag:   Ein Halbtagesausflug führt Sie heute zu den verlassenen Geister-Städten Santa Laura und Humberstone aus der Salpeter-Zeit, die aufgrund des trockenen Wüstenklimas fantastisch gut erhalten sind. Über 4.000 Arbeiter schufteten hier in der Wüste um den begehrten Salpeter abzubauen, mit Erfindung des Kunstdüngers war dann 1960 schlagartig Schluss. 2005 wurden die alten Anlagen zum Weltkulturerbe erklärt.

HINWEIS:  Optional kann die Tour auf Anfrage auch zu einer Ganztagestour ausgedehnt werden, mit Fahrt durch die Pampa del Tamarugal in die lieblichen Oasen Pica und Mantilla mit Stopp an den Pintados-Geoglyphen und im Wallfahrtsort La Tirana.

3. Tag:   Transfer zum Flughafen bzw. Busbahnhof.

Preise 2018/2019

Package Iquique 01.10.18 – 31.12.19

DZ

EZ

3 Tage/2 Nächte

528,-

648,-

Aufpreis für Alleinreisende

344,-

Termine: täglich
Alle Preise pro Person in Euro