Chile – Wüste, Regenwald und ewiges EisK640_Flagge-Chile-weht

Das rund 4.300 km lange Land, eingezwängt zwischen Pazifikste und der mächtigen Anden-Kordilleren, eignet sich weniger zu einer Rundreise, bei einer maximalen Breite von gerade mal 200 km schon eher zu einer »Längsreise«.
Erleben Sie auf einer Chile-Reise die ganze Vielfalt der unterschiedlichsten Landschaften wie die trockenste Wüste der Welt, schneebedeckte Vulkane, fruchtbares Grün und jungfräuliche Regenwälder sowie kalbende Gletscher im tiefen Süden Patagoniens.

K640_chile008   K640_Bergsee_Chi_305021209   K640_ad03

Was Sie wissen sollten …

Klima – Reisezeit – Kleidung

Aufgrund seiner geographischen Lage auf der Südhalbkugel sind die Jahreszeiten sehr ausgeprägt und zu Europa genau entgegengesetzt. Für Reisen nach Südchile und Patagonien eignen sich somit am besten die Sommermonate von ca. Mitte Oktober bis April, mit Regenfällen muss aber auch im Hochsommer gerechnet werden.
Der Norden hat wüstenartiges Trockenklima und ist ganzjährig gut bereisbar, in den Hochanden kommt es lediglich in den Monaten Januar bis März zu gelegentlichen Regenfällen und die gewaltige Kulisse der Vulkane kann teilweise wolkenverhangen sein. Auch im Sommer gibt es große Temperatur-Unterschiede zwischen Tag und Nacht.
Da Sie in der Regel auf einer Chile-Reise die verschiedensten Regionen besuchen, sollte Ihr Reisegepäck stets Kleidung für jede Witterung enthalten, eine warme und vor allem wind- und wasserdichte Jacke für Patagonien / Feuerland und die eisigen Nächte in den nördlichen Hochanden.

Einreise – Impfungen – Gesundheit

Für EU-Bürger und Schweizer genügt für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen ein noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültiger Reisepass. Impfungen sind derzeit weder vorgeschrieben noch empfohlen, besondere Risiken außer eventuell die Höhenkrankheit bestehen somit nicht.

WICHTIG: Es ist strikt verboten Nahrungsmittel in jeglicher Form einzuführen. Auch an den Grenzübergängen mit z.B. Argentinien strenge Kontrollen mit Geldstrafen bei Zuwiderhandlungen bzw. Nichtdeklarieren.

Geld – Nebenkosten

Landeswährung ist der sehr stabile chilenische Peso (CLP), 1 € = ca. 700 Pesos (Stand: Dezember 2016).
Wir empfehlen die Mitnahme von Euro in bar, die mittlerweile neben dem US$ überall gewechselt werden. Kreditkarten sind weit verbreitet, alle gängigen Karten werden in der Regel problemlos akzeptiert. Mit Ihrer EC-Karte erhalten Sie an fast allen Geldautomaten des Landes Bares.
Das allgemeine Preisniveau entspricht in etwa dem in Europa, liegt in ländlichen Gebieten aber auch darunter. In Restaurants, bei Taxifahrten etc. ist ein Trinkgeld von ca. 10 % üblich.
Nationale und internationale Flughafensteuern sind bei uns in der Regel bereits im Flugticket enthalten.

Essen und Trinken

Bei über 5.000 km Pazifikküste sind neben allen Arten von Fleischgerichten vor allem Fisch und Meeresfrüchte wichtiger Bestandteil der chilenischen Küche. Besonders im Süden kommen Liebhaber von fangfrischen Lachsen, Austern, Muscheln und Krebsen in allen Variationen voll auf ihre Kosten. Wer authentisch chilenische Küche probieren will, sollte einen Besuch des Hauptmarktes »Mercado Central« in Santiago und des urigen Fischerhafens Angelmó in Puerto Montt auf keinen Fall versäumen.
Chilenische Weine aus der Gegend um Santiago genießen Weltruf, und als Aperitif schmeckt ein »Pisco Sour« aus Traubenschnaps und Limonensaft vorzüglich.
Mehr zu Wein, Pisco und tollen Rezepten bei Chile Wein Contor: Telefon 02252 – 4073 oder www.cwc.de

SOUTH AMERICAN AIRPASS

Ermöglicht sehr preisgünstiges Reisen auf dem gesamten Streckennetz der LATAM Airlines Group in Chile und ganz Südamerikas. Verkauf nur in Europa mit Festbuchung für alle Strecken. Gültig ein Jahr, Mindestabnahme 1 Coupon, max. 16 Coupons. Änderungen vor Ort gegen Gebühr möglich. Kinderermäßigung 25%.
Die neuen Airpass-Preise richten sich nach Strecke, Anzahl der Flugcoupons bzw. Entfernung und sind seit 2015 nur noch in Verbindung mit einem LATAM/Iberia – Transatlantikflug gültig.Logo Latam Airlines Falkland Intensiv
Bei Anreise mit anderen Fluglinien gelten sogenannte Netto-Tarife, ähnliche Konditionen, nur schlechtere Buchungsklassen und etwas teurer.

Zuletzt aktualisiert: 09. Dezember 2016