Baja California – spektakuläre und weite Landschaften

Bei dieser deutschsprachig geführten Rundreise entdecken Sie die K640_ Baja California -3-kleinspektakulären Landschaften der Baja California und nehmen an verschiedenen Walbeobachtungstouren teil. Für Wal-Liebhaber ein absolutes Muss – so zutraulich und neugierig wie vor der Baja California sind die Giganten der Meere sonst kaum irgendwo auf der Welt! Mit etwas Glück schwimmen die Tiere mit ihren Kälbern bis ans Boot heran. Faszinierende Beobachtungen und einmalige Erlebnisse werden Sie auf jeden Fall mit nach Hause nehmen. Sie können sich für diese Rundreise einer Kleingruppe mit maximal 12 Teilnehmern anschließen, oder die Tour  gegen Aufpreis mit einem privaten Reiseleiter täglich starten.

Außerhalb der Walbeobachtungssaison von Anfang April bis Mitte Januar werden die Walbeobachtungen durch andere Naturbeobachtungen zu Wasser und Land ersetzt. Informationen erhalten Sie gerne bei uns.

Programm Baja California
10 Tage/9 Nächte
ab/bis La Paz

1. Tag: Ankunft in La Paz
Ankunft in La Paz, der südlichen Hauptstadt der mexikanischen K640_Baja California 02Wüstenhalbinsel Baja California. Am Flughafen werden Sie von unserem englischsprachigen Vertreter begrüßt, der Ihnen bei Ihrem Taxi-Transfer zum Hotel behilflich ist. Die »mexikanischste Gemeinde« der Baja ist eine gemütliche Stadt, die für ihre malerischen Sonnenuntergänge berühmt ist. Wenn Sie frühzeitig in La Paz eintreffen, empfiehlt sich ein Bummel entlang der Uferpromenade, oder Sie besuchen die Plaza mit der Kathedrale und deren rosafarbenen Glockentürmen. Zurück im Hotel treffen Sie kurz nach Sonnenuntergang Ihren Reiseleiter und Ihre Mitreisenden in der Lobby für ein erstes Kennenlernen. Lassen Sie den Tag mit einem Blick auf die weite Bucht von La Paz ausklingen. Hotel Marina La Paz.

2. Tag: La Paz – López Mateos – Loreto
Frühzeitig verlassen Sie La Paz und fahren über die rotbraunen Hänge der Sierra de la Giganta nach Loreto. Ihr erster Haltepunkt führt Sie zu der berühmten Kanalenge von López Mateos, um die mächtigen Meeressäuger zu beobachten: Der Bootsausflug zu den amerikanischen Grauwalen, die eine Länge von bis zu 18 m erreichen können, ist ein unvergessliches Erlebnis. Die riesigen Säugetiere mit ihren Neugeborenen sind friedlich und neugierig – oft schwimmen sie unmittelbar an die Beobachtungsboote heran.
Am späteren Nachmittag erreichen Sie Loreto, wo der Rest des Tages zum Bummeln durch die Stadt mit ihrem tropischen Flair zur freien Verfügung steht. Hotel Hacienda Suites.

3. Tag: Loreto – Bahía Concepción & Santa Rosalía – San Ignacio
Nach einem Blick auf die vorgelagerten Inseln von Loreto fahren Sie gen Norden. Im Tal der Riesen-Cardones unternehmen Sie eine kurze Wanderung zwischen den höchsten Säulenkakteen der Südbaja. Der baumartig wachsende Cardon erreicht Höhen von bis zu 20 m bei einer Stammdicke bis zu 1,5 m. Wandern Sie mit uns durch das Tal der Riesen-Cardones. Dabei fühlen Sie sich wie Zwerge im Zauberwald. Bald ist wieder der Golf von Kalifornien in Sicht. Diese auch »Sea of Cortez« genannte Meereszunge zählt zu den artenreichsten Meeren der Erde und steht zum größten Teil als Biosphärenreservat unter Naturschutz. Wale, Delphine, Robben, über 300 Fischarten sowie zahlreiche Vogelarten leben hier. Schließlich erreichen Sie die Strände der malerischen Bahía Concepción. Steile Klippen ragen aus dem türkisfarbenen Meer und kleine Buchten mit feinen Sandstränden eignen sich hervorragend zu einem Spaziergang direkt am Meer. Hier verbringen Sie Ihre Mittagspause und es besteht die Möglichkeit zu baden. Bald treffen Sie im abenteuerlichen Städtchen Santa Rosalía ein. Beim Anblick der alten Gebäude mit hölzernen Balkonen und breiten Veranden auf der »Mesa Francesca« fühlt man sich in das koloniale Frankreich versetzt, und tatsächlich errichteten hier die Franzosen aus Fertigteilen eine von Gustave Eiffel für die Weltausstellung 1889 entworfene Metall-Kirche, die per Schiff nach einer längeren Odyssee via Afrika nach Mexiko verfrachtet wurde. Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel San Ignacio, das für die nächsten vier Nächte Ihre Unterkunft sein wird. Hotel Desert Inn San Ignacio.

K640_Baja California 074. Tag: San Ignacio – Laguna San Ignacio – San Ignacio
Wie eine Fatamorgana erleben Sie die grüne Palmenoase San Ignacio nach dem Erlebnis der trockenen und lebensfeindlichen Wüste. Der Ort liegt in einem Trichter aus Lavagestein – ein einladendes Dorf, das von den Jesuiten 1728 als Mission gegründet wurde, um die dort lebenden Cochimí-Indianer zu bekehren. Alte Adobe-Häuser bestimmen das Dorfbild. Früh am Morgen brechen Sie zu Ihrer zweiten Walbeobachtungstour auf. Auf ungeteerter Straße und durch ausgetrocknete Flussbetten kommen Sie zur Laguna San Ignacio. Die Pangas (wendige Motorboote) fahren Sie am Morgen hinaus in die Lagune – die beste Zeit, die Wale beim Springen und Spielen zu beobachten. Ihr Ausflug in das Gewässer der Lagune dauert ca. 1,5 Stunden und kann entsprechend der Witterungsverhältnisse durchaus nass und anstrengend sein, ist aber ein absolutes Muss für jeden Wal-Liebhaber. Nach der Rückkehr mit den Booten wartet ein warmes Mittagessen im Walbeobachtungscamp auf Sie. Mit einzigartigen Erlebnissen kehren Sie am späteren Nachmittag nach San Ignacio zurück. Sofern es die Zeit erlaubt, besuchen Sie noch an diesem Nachmittag (ansonsten am kommenden Morgen) das Museum zu den Höhlenmalereien in der Sierra San Francisco, eine gute Vorbereitung für die Tour am nächsten Tag. Hotel Desert Inn San Ignacio.

5. Tag: San Ignacio – Sierra San Francisco – San Ignacio
Freuen Sie sich auf den Besuch der Sierra San Francisco, die 65 km von San Ignacio entfernt liegt. Alleine schon die Fahrt ist atemberaubend schön; die Vielfalt der Kakteenarten ist unglaublich. Mit zunehmender Höhe begegnen Ihnen endemische Pflanzen, die sonst nur in der nördlichen Baja California vorkommen – so zum Beispiel die Idria Columnaris und die Mexikanische Blaupalme. Ihre Kurzwanderungen bieten faszinierende Aussichten in die Canyonlandschaften der umliegenden Sierra, bei guter Sicht sogar einen Blick auf den Golf von Kalifornien. Erkunden Sie einen kleinen Ausschnitt der berühmten indianischen Felszeichnungen der Cochimí-Indianer, die mit überlebensgroßen Zeichnungen von Hirschen, Menschen, Vögeln und Fischen in der Cueva del Ráton beeindrucken. Die UNESCO hat die bis zu mehreren Tausend Jahre alten »Kunstwerke und Botschaften« in kräftigen Rot- und Schwarztönen als Weltkulturerbe unter Schutz gestellt. Rückkehr nach San Ignacio am späten Nachmittag. Hotel Desert Inn San Ignacio.

6. Tag: San Ignacio – Guerrero Negro – San Ignacio
Unser Tagesausflug führt uns weiter gen Norden in die Wüstenregion Desierto de Vizcaíno. Bei Guerrero Negro starten wir am Vormittag zu unserer dritten Walbeobachtung im UNESCO-Weltkulturerbe El Vizcaino Whale Sanctuary. Die Grauwale in der Laguna Ojo de Liebre sind sehr aktiv und die Bullen liefern sich gerne Wettkämpfe im aufgewühlten Wasser des Pazifiks. Auf dem Weg nach Guerrero Negro finden Sie sich in einer surrealen Landschaft mit einer ungewöhnlichen Vegetation wieder. Die für die Baja typischen Cirio- oder Boojum- Pflanzen wachsen wie gigantische, umgedrehte Möhren aus dem Boden und werden bis zu 500 Jahre alt. Riesige Cardón-Kakteen thronen in der lebensfeindlichen Wüste. Beide Pflanzenarten werden bis zu 20 m hoch und sind auf der Baja endemisch, kommen also nur hier vor. Die Desierto de Vizcaíno ist Teil eines der bemerkenswertesten Ökosysteme der Erde – ein Leckerbissen für jeden Naturliebhaber und Fotografen. Am Nachmittag besuchen Sie die weltgrößte Salzgewinnungsanlage in der bizarren Welt ihrer weißen Salzlandschaften. Mit etwas Glück erspähen Sie hier auch den mexikanischen Nationalvogel, den stolzen Seeadler Caracara. Rückkehr nach San Ignacio am Abend. Hotel Desert Inn San Ignacio.

7. Tag: San Ignacio – Mulegé – Loreto
Heute Morgen beginnen Sie mit Ihrer Rückfahrt zurück Richtung La Paz. Auf der Mex 1 durchqueren Sie die von den 2000 m hohen Vulkangipfeln der »Drei Jungfrauen« – Volcán Las Tres Vírgenes – geprägte Lavalandschaft, welche von den sonderbaren, dickstämmigen Elefantenbäumen bewachsen ist. Diese eher verdorrt wirkenden Bäume saugen sich bei den seltenen Regenfällen mit Wasser voll und speichern es über Jahre. Am Fuße des noch aktiven Vulkans machen Sie eine Wanderung, auf der Sie die außergewöhnliche Atmosphäre genießen können. Weiter geht es über Santa Rosalía nach Mulegé – ein 1705 von den Spaniern gegründeter Missionsort. Hier besuchen Sie die mächtige Missionskirche mit ihrem phantastischen Ausblick auf die Palmenhaine und den Leben spendenden Süßwasserfluss, bevor Sie wieder die Strände der Bahía Concepción passieren. In Loreto angekommen, lassen Sie den Tag ruhig ausklingen. Hotel Hacienda Suites.

8. Tag: Loreto – La Paz K640_Baja California 08
Der heutige Morgen lädt zum Bummeln im historischen Zentrum von Loreto ein. Die Mission Nuestra Señora de Loreto wurde von Juan Maria Salvatierra gegründet, feierte 1997 ihr 300-jähriges Bestehen und ist somit die erste und älteste Mission Gesamtkaliforniens. Neben der Mission werden Sie auch das Missionsmuseum zur Geschichte der Stadt besichtigen. Am frühen Nachmittag brechen Sie schließlich nach La Paz auf. Das vorbeiziehende Meer, die Sierras und die langen Ebenen bestechen den Betrachter auf eine einmalige Art und Weise. Mittagspause in einer Birriería, einem landestypischen und rustikalen Restaurant, welches traditionelle Gerichte aus Ziegen- und Schafsfleisch anbietet. Übernachtung im Hotel Marina La Paz.

9. Tag: La Paz – Espíritu – La Paz
Im Yachthafen von La Paz besteigen Sie Ihr Boot und sind in ca. 90 Minuten auf der unbewohnten Insel Espíritu Santo. Die zerklüftete Insel vulkanischen Ursprungs bietet neben faszinierenden Aussichten und traumhaften Buchten auch eine einzigartige Vegetation. Bei der Seelöwenkolonie von Los Islotes können Sie mit den verspielten Jungtieren schnorcheln. Ihren Box-Lunch genießen Sie an einem paradiesischen Sandstrand.La Paz, die mexikanischste Gemeinde der Wüstenhalbinsel Baja California, ist eine gemütliche Stadt, die für ihre malerischen Sonnenuntergänge berühmt ist. Die Schatten spendenden Kokospalmen und Lorbeerbäume, der Duft von Akazien, Palisander und Flammenbaum sowie die stets leichte Brise, der Coromuel, geben der Stadt eine angenehme Leichtigkeit. Bummeln Sie entlang der Uferpromenade, dem Malecón, und besuchen Sie die Plaza mit der Kathedrale und deren rosafarbenen Glockentürmen. Hotel Marina La Paz.

10. Tag: La Paz – Cabo San Lucas – La Paz
Ziel des heutigen Ganztagesausfluges und Abschlusstages Ihrer Rundreise durch Baja California ist das quirlige Cabo San Lucas am Kap der 1.200 km langen Halbinsel im pazifischen Ozean. Auf dem Weg dorthin stoppen Sie in Todos Santos. Die kleine Künstleroase auf der Pazifikseite beherbergt das vermeintliche Hotel California aus dem berühmten Eagle-Song und bietet einen wundersamen Charme. Anschließend folgen Sie der Westküste zu dem berühmten Felsen Los Arcos, der den südlichsten Punkt der Baja markant kennzeichnet. Auf einer Glasbodenbootfahrt haben Sie Gelegenheit, die Vielfalt des Meereslebens zu studieren und sich am »Strand der Liebenden« im Wasser zu erfrischen – gerade an der Stelle, wo Pazifik und Golf von Kalifornien aufeinander treffen. Alternativ können Sie die Marina von Cabo entlang bummeln oder bei einem Margarita die vielen in- und ausländischen Yachten an Ihrem Auge vorbeiziehen lassen. Sofern Sie zusätzliche Nächte in der Kap-Region gebucht haben, heißt es jetzt Abschied nehmen. Nach dem Ausflug zum Los Arcos werden Sie gegen 16:00 Uhr zu Ihrem Verlängerungshotel transferiert – oder zurück nach La Paz gebracht (Ankunft gegen 19 Uhr).

Optional können Sie eine Zusatznacht in la Paz buchen (Preise auf Anfrage).
Entsprechend Ihrer Reiseplanung erfolgt am nächsten Tag der Transfer zum Flughafen La Paz, zum Fährhafen Pichilingue oder Sie treten Ihren individuellen Verlängerungsaufenthalt am Golf von Kalifornien an.

HINWEIS: Als Verlängerung bietet sich eine Bahnfahrt durch den Kupfercanyon oder ein Badeaufenthalt an – gerne machen wir Vorschläge.

Leistungen
  • 9 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Hotels der Mittelklasse mit Frühstück, 3x Picknick-Lunch (Tag 4, 5, 6)
  • Alle Transfers, Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder wie erwähnt, im Pkw oder Minivan
  • Gruppenreise mit deutschsprechender Reiseleitung (max. 12 Teilnehmer),bzw. Privattour (Start täglich möglich)
Extras
  • Getränke und sonstige Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Nicht erwähnte Leistungen
Preise Programm Baja California

Programm Baja California 2018

DZ

EZ

Gruppenreise

1.779,-

2.229,-

Privatreise

4.950,-

5.398,-

Preise pro Person in Euro
Gruppenreise garantiert ab 2 Personen (max. 12 Personen)
Termine Gruppenreise: 13.01., 20.01., 27.01., 03.02., 10.02., 17.02., 24.02., 03.03., 10.03., 17.03., 24.03., 10.11.2018

Programm Baja California 2019

DZ

EZ

Gruppenreise

1.798,-

2.245,-

Privatreise

4.950,-

5.398,-

Preise pro Person in Euro
Gruppenreise garantiert ab 2 Personen (max. 12 Personen)
Termine Gruppenreise: 19.01., 26.01., 02.02., 09.02., 16.02., 23.02., 02.03., 09.03., 16.03.2019