Best of Venezuela – Erleben Sie in nur zwei Wochen die Highlights Venezuelas

Begleiten Sie uns auf eine außergewöhnliche Rundreise zu den Highlights Venezuelas. Lassen Sie sich verzaubern von einer Vielzahl der eindrucksvollsten Landschaften Südamerikas: den Llanos mit ihren Savannen und Buschlandschaften, der unberührten Wildnis des Amazonas-Regenwalds, der gewaltigen Gran Sabana mit ihren Tafelbergen und dem höchsten Wasserfall der Erde, dem ausgedehnten Delta des Orinoco mit dem riesigen Labyrinth seiner Seitenkanäle, der herrlichen Küste mit seinen karibischen Traumstränden, der modernen Metropole Caracas und vielem mehr …

Programm Highlights Venezuelas
15 Tage/14 Nächte
ab/bis Caracas

getmapimg Highlights Venezuelas .php

1. Tag: Caracas
Ankunft am Nachmittag in Caracas, wo Ihre Reise zu den Highlights Venezuelas beginnt. Transfer zum Hotel.

2. Tag: Caracas – Los Llanos
Früher Transfer zum Flughafen zum Flug nach Barinas. Nach Ankunft ca. 4-stündiger Transfer zum Hato El Cedral, einer Viehzuchtfarm. Ausflug zu einer atemberaubenden Tiersafari, um die artenreiche Tierwelt der Los Llanos zu erleben, die von Wasserschweinen über Ameisenbären, Affen, Rehe, Leguane, Kaimane, Schildkröten, Schlangen (mit Glück sieht man riesige Anacondas) bis zu einer Vogelwelt mit über 300 Arten reicht. 2 Übernachtungen auf dem Hato.

K640_venez_3563

3. Tag: Los Llanos
Nach dem Frühstück starten Sie erneut mit dem Geländewagen zur Tierbeobachtung in ein anderes Gebiet. Mittagessen auf der Farm. Nachmittags unternehmen Sie, wenn die klimatischen Verhältnisse es zulassen, eine Bootsfahrt auf dem Río Matiyure, auf der Sie Süßwasserdelfine, Kaimane, Zitteraale und viele Vögel sehen können. Außerdem können Sie sich im Angeln von Piranhas versuchen.

4. Tag: Los Llanos – San Fernando de Apure
Am Morgen weitere Tiersafari mit dem Geländewagen. In der Regenzeit ist es möglich, eine Bootsfahrt zu unternehmen. Nachmittags Weiterfahrt nach San Fernando de Apure und Übernachtung.

K640_llanos_4020

5. Tag: San Fernando de Apure – Amazonas
Fahrt nach Puerto Ayacucho. Die Reise führt durch Savannenlandschaft mit Wanderdünen. Sie überqueren kleine Flüsse und am Ende den mächtigen Orinoco mit einer Autofähre. Am Nachmittag erreichen Sie die Orinoquia Lodge, die wunderschön mit Blick auf den Orinoco liegt. Sie können den Tag in Ruhe ausklingen lassen und je nach Strömung im Orinoco baden. 2 Übernachtungen in der Lodge.

K640_ciudad_bolivar

6. Tag: Amazonas
Am Vormittag besichtigen Sie den Fischmarkt und das ethnologische Museum in Puerto Ayacucho (nicht garantiert, unregelmässig geöffnet). Der Indianermarkt liegt gleich neben dem Museum und lädt zum Bummeln ein. Auf dem Rückweg in die Lodge passieren Sie »Piedra de la tortuga«, zwei immense schwarze Granitkuppeln. Von dort gelangen Sie an eine ehemalige Indianerbegräbnisstätte, an der noch Felsmalereien zu sehen sind.

K640_caripe1

7. Tag: Amazonas – Caura
Am Morgen Weiterfahrt zur Caura Lodge (Fahrt ca. 8 Std.). Die Landschaft ähnelt einer hügeligen Savanne mit riesigen, schwarzen Granitfelsen, Ausläufer des ehemaligen Guayana-Schildes. In der Caura-Lodge in Las Trincheras werden Sie schon von Ihren Gastgebern erwartet. Auf der Terrasse, auf der alle Mahlzeiten eingenommen werden, genießen Sie die Abendstimmung und lauschen den Urwaldgeräuschen. 2 Übernachtungen in der Lodge.

8. Tag: Caura
Nach dem Frühstück fahren Sie mit einem motorisierten Einbaum flussaufwärts und gelangen in unberührte Dschungelgebiete. Hier gibt es nur noch kleine Indianerdörfer entlang des Flusses, von denen Sie auch eines besuchen werden. Sie unternehmen eine Wanderung (ca. 2 Std. bergauf). Der ortskundige Führer zeigt Ihnen verschiedenste Pflanzen und am Ende des Aufstiegs werden Sie belohnt mit einer wunderschönen Aussicht. Mit etwas Glück sehen Sie unter sich die bunten Aras und Tukane kreisen. Am Nachmittag besuchen Sie ein Indianerdorf und lernen den Prozess zur Herstellung von »Casabe«, dem typischen Indianerbrot kennen.

9. Tag: Caura – Ciudad Bolívar
Nach dem Frühstück Fahrt Richtung Ciudad Bolívar. Nachmittags haben Sie Zeit, das beschauliche Städtchen am Orinoco-Fluss mit dem sehr gut erhaltenen kolonialen Stadtkern zu erkunden. Übernachtung in einer gemütlichen Posada.

10. Tag: Ciudad Bolívar – Canaima
Am Morgen Flug in den Nationalpark Canaima*, der berühmt ist für seine einzigartigen Tafelberge. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich – einzigartige Flora, undurchdringlicher Dschungel, hügelige Savanne, Schwarzwasserflüsse und wunderschöne Wasserfälle. Bootsfahrt auf der Canaima-Lagune. Wanderung zum Salto Sapo, einem  Wasserfall, hinter dem Sie durchlaufen können. Im Anschluss haben Sie noch Zeit, ein erfrischendes Bad zu nehmen. Übernachtung in der Tapuy Lodge.

*Auf dem Flug nach/ab Canaima sind nur 10 kg Gepäck (keine Koffer). Das restliche Gepäck kann in Ciudad Bolivar kostenfrei hinterlegt werden.

11. Tag: Canaima – Ciudad Bolívar
Der Morgen steht zur freien Verfügung. Sie können einen optionalen Überflug über den Salto Angel (wetterabhängig), den höchsten Wasserfall der Welt, buchen, oder einfach an der Canaime Lagune relaxen. Gegen Mittag Flug zurück nach Ciudad Bolívar. Transfer zur Posada und Übernachtung.

K640_canaima_3793

12. Tag: Ciudad Bolívar – Orinoco-Delta
Nach dem Frühstück Fahrt nach Boca de Uracoa, einem kleinen Ort im Norddelta. Von hier aus fahren Sie ca. 1 Std. flussabwärts bis zur Lodge. Unterwegs lernen Sie bereits die typische Vegetation des Deltas kennen und passieren einzelne Indianersiedlungen. Nachmittags Bootsfahrt und Wanderung durch die beeindruckende Landschaft des Deltas. Ein indianischer Führer erklärt Ihnen das Leben der Warao-Indianer und zeigt Ihnen medizinische Pflanzen und ihre Nutzung. Übernachtung in der Lodge.

13. Tag: Orinoco-Delta – Caripe
Besuch einer Warao-Siedlung; die Indianer leben teilweise noch in Pfahlbauten an den Ufern der Flussarme des Deltas. Rückfahrt mit dem Boot nach Boca de Uracoa und Fahrt nach Caripe, berühmt für die in der Nähe gelegene Guácharo-Höhle, die einst Alexander von Humboldt erforschte. Sie erreichen die Höhle zur Dämmerung und können beobachten, wie die Guácharo-Vögel (Fettvögel) mit lautem Gekreische ausschwärmen und ihren nächtlichen Flug beginnen. Übernachtung.

K640_caura3

14. Tag: Guácharo-Höhle – Karibikküste
Am Morgen Rundgang durch die Guácharo-Höhle mit ihren riesigen Tropfsteinen und Kalkkristallen. Weiterfahrt zur Karibikküste. Unterwegs Besuch einer Kaffee-Hacienda, auf der Sie je nach Saison den Prozess der Kaffeeherstellung beobachten können. In Cumaná lernen Sie auf einem kleinen Rundgang das  koloniale Stadtzentrum kennen. Sie fahren noch ca. 1.5 Stunden bis nach Lecheria/Puerto La Cruz, ein Küstenort am Rande des Nationalparks Mochima. Auf dem Weg haben Sie immer wieder atemberaubende Ausblicke auf den Nationalpark. Übernachtung.

15. Tag: Barcelona – Caracas
Am Morgen Flug nach Caracas. Um unzählige Eindrücke und Erfahrungen reicher, endet hier Ihre Reise zu den Highlights Venezuelas.

Leistungen
  • 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels, Posadas und Lodges
  • Inlandsflüge Caracas – Barinas und Barcelona – Caracas und Flüge nach/von Canaima
  • Verpflegung: 14x Frühstück,   6x Mittagessen, 8x Abendessen
  • Durchgehend deutsch– (Gruppenreise), bzw. englischsprachige (individuell) Reiseleitung
  • Transfers auf privater Basis und Ausflüge wie angegeben
  • Eintritt Guácharo-Höhle
Extras
  • Nationale und internationale Flughafengebühren ca. 45,- US$ pro Person
  • Überflug Salto Angel
  • Gebühr für den Nationalpark Canaima, zur Zeit 5,- US$ pro Person
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Getränke und sonstige Mahlzeiten
  • Nicht erwähnte Leistungen
Extras

Highlights Venezuelas

DZ

EZ

Gruppenreise

auf Anfrage

auf Anfrage

Privatreise

auf Anfrage

auf Anfrage

Preise pro Person in Euro
Gruppenreise garantiert ab 2 Personen (max. 12 Teilnehmer)

K640_llanos_3266K640_caura