Der Regenbogenberg – Farbspiele der Natur

Zwischen Cusco und dem Titicacasee, ca. 3 Autostunden von Cusco entfernt, liegt ein noch ziemlich unbekanntes, aber äußerst sehenswertes Reiseziel – der Regenbogenberg! Schon dessen Name ist vielfältig – Vinicunca auf Quechua, Yaurincunca, Montañana de Siete Colores oder auf englisch „Rainbow Mountain“. Aber natürlich sind es nicht die vielen Namen, die einen anlocken, sondern die Farbenspiele der Natur. Denn in diesem Gebiet der Anden kommt es zu einem besonderen geologischen Phänomen. Durch dieses wirkt die Oberfläche dieses 5.200 m hohen Berges wie bunt angemalt!
Diese einmalige Farbvielfalt rührt von Sedimentschichten her, die bereits vor Millionen Jahren entstanden und durch Plattentektonik nach oben gedrückt wurden. Dabei führte Eisenoxid zur Farbe Rot, helles Pink wurde durch Magnesium verursacht. Und die ebenfalls vorzufindende braugrünliche Färbung beruht auf der Reaktion von Kupfer mit Wasser und Sauerstoff.

Regenbogenberg






Die Touren zum Regenbogenberg und vielem mehr

Bei einer Tour in diesen Teil der Anden erleben Sie natürlich nicht nur die faszinierende Farbenvielfalt am Regenbogenberg (richtiger wäre eigentlich zu sagen: die Regenbogenberge von Ausangate). Sondern die eindrucksvolle Bergwelt mit den Blicken auf den Ausangate (mit einer Höhe von 6384 m der fünfthöchste BergRegenbogenberg Perús), den Nevado del Inca (Schnee bedeckter Berg der Inka), die Bergformationen des Apu (Berg) Labrayani und noch vieles mehr. Dazu Flüsse, Seen, Schluchten, Täler und abgelegene Quechua-Dörfer. Und grasende Lamas, Alpakas und  Vicunas.
Wir haben eine Auswahl getroffen, um jedem ein passendes Programm bieten zu können, um dieses Gebiet kennenzulernen. Einmal ein Tagesausflug von Cusco aus, eine 2-tägige Privattour und ein 5-tägiges Trekking in einer Gruppe mit einem internationalen Teilnehmerkreis. Aber es gibt noch mehrere Varianten für Privattouren. Wenn Sie die lange Tour privat erleben oder nur 4 Tage unterwegs sein wollen, fragen Sie einfach kurz an. Wir beraten Sie gerne!
Gibt es wichtige Voraussetzungen für die Touren?
Ja, zweifellos! Die Wanderungen bewegen sich alle in einer Höhe zwischen 4000 und 5000 m. Schon aus diesem Grund bedarf es körperlicher Fitness und man sollte vorher zumindest 2 Tage in einer Höhenlage wie Cusco verbracht haben, um einigermaßen akklimatisiert die Wanderung anzutreten. Und ja, selbst bei der Ganztagestour sollte/muss man wandererfahren und in der Lage sein, längere Strecken zu marschieren. Die Dauer der jeweiligen Wanderung können Sie den Beschreibungen entnehmen.

CUSCO – REGENBOGENBERG (VINICUNCA) – CUSCO
Ganztagestour ab/bis Cusco – 335,- € p.P.

Der Ganztagesausflug für alle, denen die Zeit fehlt, den Regenbogenberg, dieses versteckte Juwel PerúRegenbogenbergs, auf einem mehrtägigen Trek kennenzulernen. Der Ausflug führt Sie durch einmalige Landschaften und vorbei an abgelegenen Quechua-Dörfern, schneebedeckten Bergen und kristallklaren Flüssen und Seen. Sie starten in Cusco sehr früh am Morgen (Abholung gegen 3 Uhr morgens). Nach einer 3-stündigen Fahrt erreichen Sie Quesiuno (4.326 m). Sobald Sie die Brücke Inkintuyoc erreicht haben, genießen Sie ein mitgebrachtes Frühstück. Während Sie gemächlich durch das Tal wandern, sehen Sie traditionelle Schäferhäuser, grasende Alpakas, Lamas und sogar die seltenen Vicunas. Nach einer etwa 4-stündigen Wanderung auf sandigem Terrain werden Ihre Anstrengungen mit dem Blick auf den schneebedeckten Gipfel des Ausangates (mit 6.385 m RegenbogenbergPerús dritthöchster Berg) und den Regenbogenberg (5.020 m) belohnt. Mit dem Gefühl, sich auf dem Dach der Welt zu befinden, haben Sie hier Zeit, sich die farbenfrohe Landschaft einzuprägen und zu genießen. Danach wandern Sie auf dem gleichen Weg zurück (4 Stunden). Ihr Fahrer erwartet Sie bereits und bringt Sie zurück in Ihr Hotel nach Cusco (Ankunftszeit ca. 18 Uhr).

Informationen zur Ganztagestour

  • Alle Leistungen laut Beschreibung
  • Englischsprechender Führer
  • Distanz der Wanderung: 15 km
  • Schwierigkeitsgrad: anstrengend
  • Eine Erste-Hilfe-Ausrüstung, Sauerstoffflasche und für den Notfall ein Pferd samt Pferdeführer wird auf der Wanderung mitgeführt.
  • Empfehlenswert: variable Kleidung aufgrund des häufig wechselnden Wetters (7° C bis 27° C), wasser- und winddichte Jacke, Wanderschuhe und -stöcke, Sonnenschutz, eine Mütze und Wasser.

„AUSANGATE – THE APU’S TRAIL“ mit Andean Lodges
5-tägige Wanderung in Kleingruppe mit internationalen Teilnehmern
von März bis November immer ab Freitag
1.340,- € p.P. im DZ, EZ-Zuschlag 320,- €

Ein Trek, der bei Liebhabern der Bergwelt wahrscheinlich wenig Wünsche offen lässt. Sie lernen dieses beeindruckende Gebiet in allen Facetten kennen, immer unterstützt von Ihrem englischsprechenden Führer. Allerdings sollten Sie bei dieser mehrtägigen Tour wirklich wandererfahren sein, auch wenn Gepäck-Lamas mitgeführt werden.

Regenbogenberg

Leistungen bei Mehrtagestouren mit Andean Lodges
  • Transfer von und nach Cusco
  • Unterbringung in Lodges lt. Beschreibung
  • Ab Beginn des Treks Frühstück und Abendessen in den Lodges, Mittagessen (Lunchpakete) und Snacks während der Wanderung
  • Wasserdichte Taschen für den Gepäcktransport auf Lamas
  • Bergerfahrene englischsprechende Führer
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung und Sauerstoffflaschen werden mitgeführt

Mehrtägige Treks mit Übernachtungen in Andean LodgesRegenbogenberg

Die Übernachtung auf diesen Touren erfolgen immer in Lodges der Andean Lodges. Wie die Touren selbst sind die Lodges dadurch geprägt, dass viel Wert auf ökologischen Regenbogenbergund nachhaltigen Tourismus gelegt wird. Aber nicht nur Umweltbewußtsein spielt eine große Rolle, sondern auch die Einbindung der örtlichen Bevölkerung und die Rücksichtnahme auf Sitte und Gebräuche.

Wissenswertes zu den Lodges

  • Alle verfügen über 8 Zimmer mit privatem Bad und Warmwasser
  • Es gibt keinen Strom, noch Internet
  • Beleuchtung findet durch Kerzen und Solarlampen statt
  • Es gibt im Gemeinschaftsraum einen Kamin, auf den Zimmern gibt es weder Heizung noch Kamin
  • Den Gästen stehen zahlreiche Decken und Wärmflaschen am Abend zur Verfügung
  • In den Lodges kann für die Wanderungen gefiltertes Wasser abgefüllt werden. In den Lodges selber steht den Gästen Wasser, Tee und Kaffee zur Verfügung. Weitere Getränke (Softdrinks, alkoholische Getränke etc. gegen Aufpreis erhältlich)

2-tägige Tour mit Übernachtung in der Huampococha Lodge
ab/bis Cusco, private Tour – 1.160,- € p.P./DZ – EZ-Zuschlag 125,- €

TAG 1: HUAMPOCOCHA LODGE

Die zweitägige Wanderung zu dem Regenbogenberg beginnt am Morgen mit der Abholung vom Hotel. Sie fahren gemeinsam mit Ihrem Führer durch das fruchtbare Vilcanota-Tal bis zu dem Ort Cusipata (3 Stunden). Dabei Regenbogenberg Alpakamachen Sie einen kleinen Umweg durch die Gemeinde Quisacancha und sehen die ersten grasenden Lamas und Alpakas. Ihre Wanderung beginnt in der Region Collpapampa. Der Weg führt Sie bergauf und bietet Ihnen beeindruckende Ausblicke auf den Berg “Nevado del Inca” (Schneebedeckter Berg des Inka). Auf dem Weg zur Andeanlodge sehen Sie mit etwas Glück zahlreiche Andengänse, die in den Klippen von Anta ihre Nester haben. Ehe Sie die Lodge Huampococha Tambo erreichen, wo Sie die Nacht verbringen, passieren Sie noch die Bergformationen des Apu Labrayani.
Dauer der Wanderung: 3 Std. – mittlere Schwierigkeit – max. Höhe 4338 m

TAG 2 HUAMPOCOCHA LODGE – CUSCO

Mit den ersten Sonnenstrahlen des Tages genießen Sie Ihr Frühstück, ehe Sie zu Ihrer Wanderung aufbrechen. Heute erleben Sie die spektakulärste Strecke Ihrer Wanderung. Sie passieren Berge, die von einem imposantenRegenbogenberg Farbspektrum durchzogen sind, welches von Rot, über Ocker und Blau in verschiedenen Nuancen reicht. Genießen Sie die einmalige Schönheit des Regenbogenberges, ehe Sie den Abstieg beginnen, welcher Sie durch ein Tal bis nach Japura führt. Auf dem Weg bleibt Gelegenheit für ein Abschiedsmittagessen, bevor Sie zurück nach Cusco fahren (3 Stunden).
Dauer der Wanderung: 5 Std. – mittlere Schwierigkeit – max. Höhe 4800 m

Was Sie für die mehrtägigen Treks mitbringen müssen
  • Reisepass
  • Rucksack
  • Regenjacke,T-Shirts, Hose zum Wandern, Wollstrümpfe, Halstuch, warme Kleidung (Pullover, Fleece Jacken etc.), Baumwollhosen
  • Wanderschuhe
  • Thermoschlafsachen
  • Wasserflasche
  • Taschenlampe und Batterien
  • Taschenmesser
  • Fernglas
  • Hut oder Mütze zum Schutz vor Sonne, Wind und Regen
  • Sonnenschutzcreme und Sonnenbrille
  • Snacks: Müsliriegel, Schokolade etc.
  • Wanderstöcke