Mietwagen-Reise Patagonien 2015/16

/Mietwagen-Reise Patagonien 2015/16

Hallo Herr Werner,

leider ist der Urlaub schon wieder vorbei. Es hat uns super gut gefallen. Chile und auch Argentinien (wenn man mal von der momentanen Geld- und Benzinration absieht) sind faszinierende Länder. Wir haben es sehr bedauert, dass wir für die ein oder anderen Orte einfach zu wenig Zeit hatten (müsste mehr Urlaub haben), von daher denke ich, dass das nicht das letzte Mal war.
Es hat alles wunderbar geklappt, vor allem hatten wir keine Autopanne (meine größte Sorge). Die Unterkünfte waren sehr gut ausgewählt, haben uns alle gut gefallen, jedes hatte seinen eigenen Charme, vor allem die schönen großen Panoramafenster und Cabanas. Nur im Mirador del Lago in El Calafate hatten wir eine kleine Unstimmigkeit. Unsere Zimmertür war offen, als wir abends ins Hotel zurückkamen. Wir haben das gemeldet und wir bekamen zur Antwort, ob wir die Tür nicht selbst vergessen haben zu schließen. Das konnte aber nicht sein, denn als wir gingen, waren weder die Vorhänge zugezogen, noch der Müll ausgeleert. Das Verhalten fand ich etwas unprofessionell, aber es hat ja nichts gefehlt.

Hervorheben möchte ich jedoch die nette und herzliche Atmosphäre in den kleineren Hostals wie dem Belisario Jara, Hosteria Cueva de las Manos, Hosteria Catalina, dass wir es bedauert haben, dass man nur eine Übernachtung hatte. Vor allem wäre auch Hornopiren einen längeren Aufenthalt wert, wenn es nicht regnet, was anscheinend meistens der Fall ist. Der Hotelier hat uns viele schöne Bilder über den dortigen Nationalpark gezeigt und war auch sehr kommunikativ. Bei der Christel hat es uns auch gut gefallen, sie war auch sehr hilfsbereit und hat uns Tipps gegeben, aber ohne die mitgeschickte Anfahrtsbeschreibung hätten wir sie nicht gefunden.

Das Begrüßungspaket von Protours hat u.a. den Reiseverlauf beinhaltet und ist davon ausgegangen, dass man sich ein Navi mietet, so dass für das Erreichen der einzelnen Orte nur eine Kurzbeschreibung und die GPS-Daten vorgegeben waren. Immer wenn wir dann WiFi hatten, habe ich bei Google-Maps nachgesehen, wo sich die Hotels befinden und wie lange man hin braucht. Was sehr hilfreich war, da zwar im Reiseverlauf die KM mitgeteilt wurden, aber nicht die Reisezeit. Man vertut sich nämlich, da man ja auf den Schotterpisten nicht so schnell vorwärts kommt. Allerdings muss man sagen, dass die von Protours beigefügten Landkarten super waren und auch der Hinweis auf die Baustellen mit Sperrung der Piste. Auch fand ich es toll, dass sie uns darüber informiert hatten, dass wir dusseligerweise die Kreditkarte in der Terra Luna Lodge vergessen hatten. Ebenso vielen Dank für die Umbuchung des Fluges aufgrund des Streiks. Apropos die Stadtführung in Santiago war auch interessant. Der Tag war leider auch sehr schnell rum.

Wir hatten leider mit dem Wetter auf der Ruta 7 (Carretera Austral) Pech, es hat fast ausschließlich geregnet. Leid haben mir die vielen Radfahrer getan, die dort unterwegs waren. Im übrigen war das Wetter gut, es hat sogar im Huilo Huilo Park auf der Vulkantour für einen Sonnenbrand gereicht. Die viele Eindrücke, die wir mitnehmen konnten, müssen wir auch erst mal verarbeiten.
Die Mini-Kreuzfahrt (Skorpios III ab/bis Puerto Natales) war auch sensationell, sehr gut organisiert und alle Ausflüge, die geplant waren, wurden auch durchgeführt.

Wir sind auf jeden Fall gut erholt und begeistert nach Hause gekommen.

Vielen herzlichen Dank für alles und die sehr gute Organisation.

Schöne Grüße

Christine Fritze

2018-11-04T04:04:41+00:00
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK