privates Schnellboot auf Galapagos

Inselhüpfen Galápagos

deutschsprachig zu festen Terminen

Unser Galápagos-Inselhüpfen »Komfort« kombiniert die Vorteile einer klassischen Kreuzfahrt mit denen eines Inselhoppings zu einer Kleingruppenreise mit bestmöglichem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Transfers zwischen den Inseln erfolgen komfortabel im privat gecharterten Schnellboot, je nach Reisetermin ist die Reiseleitung durchgehend deutschsprachig oder englischsprachig.

Unser privates Schnellboot wird mit maximal 16 Gästen besetzt und ist stärker motorisiert als die öffentlichen Schnellboote (über 30 Gäste). Damit sind die Transfers zwischen den Inseln schneller und auch bei hohem Wellengang sehr viel angenehmer.

Galápagos Inselhüpfen »Komfort«ab € 1361,- p.P./DZ

ANFRAGE

F39 Express Inline
Ihr Name *
E-Mail Adresse *
Telefonnummer
Anzahl Reisende *
Reisezeit (Datum von/bis, Monat o.ä.)
Telefonische Beratung
Das Ausfüllen der Pflichtfelder (*) ist notwendig, um Ihre Wünsche erfüllen zu können. Mit dem Absenden dieser Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung

Islandhopping auf Galápagos

Kleingruppen mit privatem Schnellboot

Unser komfortables Kleingruppen Galápagos-Inselhüpfen führen wir in unterschiedlicher Länge durch, Sie übernachten auf zwei, drei oder allen vier bewohnten Inseln des Archipels. Maximal 16 Gäste in unseren Gruppen garantieren eine größtmögliche Nähe zur Flora und Fauna, das privat gecharterte Schnellboot macht die Transfers sehr angenehm.

Bei allen Programmen sind Ausflüge zu unbewohnten Inseln enthalten. Sicherlich dürfte Ihr Hauptinteresse sein, die einzigartige Tierwelt der Inseln zu erleben. Diese sehen Sie auch auf den bewohnten Inseln, jedoch am besten und vor allem authentisch auf unbewohnten Inseln!

Sollten Sie trotz unserer unterschiedlichen Reisevorschläge etwas vermissen, so sprechen Sie uns einfach an. Gerne können wir die Reiseverläufe für Sie mit einem Anschlussprogramm erweitern.

1. Tag – Riesenschildkröten in der Primicias Ranch

Nach der Ankunft auf Baltra erfolgt der Transfer in Richtung des Hochlandes der Insel Santa Cruz nehmen. Dort erwartet Sie wunderschöne grüne Vegetation und die bekannte Primicias Ranch. Sie erleben die Riesenschildkröten in Ihrer natürlichen Umgebung und haben ausgiebig Zeit für eindrucksvolle Fotos. Mittagessen bei der Ranch. Während der Weiterfahrt durch das Hochland von Santa Cruz halten wir an einem erkalteten Lavatunnel und können in diesen hinabsteigen. Anschließend erfolgt der Transfer ins gewählte Hotel. (-/M/-)

2. Tag – Transfer nach Isabela – Riesenschildkröten & Flamingos – Tintoreras

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer im privaten Schnellboot nach Isabella. Dort angekommen beginnen Sie mit der Erkundung der Insel, zuerst mit dem Besuch der größten Schildkrötenstation auf Galapagos, wo Sie ganz nah an die Riesenschildkröten heran kommen.  Später geht es in ein kleines Mangrovengebiet mit verschiedenen Lagunen in denen Flamingos leben. Dieser Spaziergang ist ideal, um die Biodiversität von Galapagos kennen zulernen und zu verstehen, wie sich die Arten an die harten Bedingungen auf den Inseln angepasst haben.

Am Nachmittag besuchen Sie die Insel Tintoreras, die sich in unmittelbarer Nähe von Puerto Villamil befindet und eine große Vielfalt an Wildtieren beherbergt. Das türkisfarbene, kristallklare Wasser wird von Weißspitzenriffhaien, Galapagospinguinen, Meeresschildkröten und Seelöwen bewohnt. Einer der Strände, geschützt durch Mangroven, ist einer der wenigen Orte, an dem sich Meeresleguane erfolgreich vermehren können. Unterbringung im gewählten Hotel auf Isabela. (F/BL/-)

3. Tag –  Schnorcheln bei Los Tuneles

Los Tuneles – der vielleicht faszinierendste Ausflug auf Galapagos. Per Schnellboot geht es ca. 45 Minuten entlang der Küste in Richtung Westen. Die Anlegestelle ist von Riffen und Untiefen umgeben, eine Herausforderung für den Kapitän. Die Lavatunnel entstanden vor Millionen von Jahren, als Flüsse mit flüssigem Magma über die Insel in Richtung Küste liefen. Das kalte Wasser erstarrte die äußere Schicht und isolierte das Innere, während flüssiges Magma immer wieder ins Meer floss. Als der Ausbruch beendet war, bildete sich eine hohle Struktur, deren Wand später brach, so dass Wasser in das Innere sickern konnte und ein Tunnel entstand. Der Reiseleiter begleitet Sie durch zahlreiche Tunneln, während Sie schnorcheln und Meeresbewohner wie Haie, Hummer, Pinguine, Seelöwen, Tölpel, Meeresschildkröten und andere einheimische Arten beobachten. Ein Snack wird an Bord des Bootes serviert. Am Nachmittag ist die Rückkehr nach Isabela zur Unterbringung im von Ihnen gewählten Hotel. (F/M/-)

4. Tag – Vulkan Sierra Negra & Rückkehr nach Santa Cruz

Heute besuchen wir den legendären Vulkan Sierra Negra mit dem zweitgrößten Krater eines aktiven Vulkans. Eine ca. 4-stündige Wanderung führt Sie am Kraterrand des Sierra Negra entlang zum aktiven Vulkanfeld des Vulkans Chico. Vom Kraterrand bietet sich Ihnen eine beeindruckende Aussicht auf die ca. 10×9 km weite Caldera. Unterwegs gibt es eine kleine Pause mit einem kleinen Snack. Später kehren Sie nach Puerto Villamil zum Mittagessen zurück, steigen dann in das private Schnellboot und setzen Ihre Reise zurück zur Insel Santa Cruz fort. Übernachtung im Hotel in Puerto Ayora. (F/BL/-)

5. Tag – Charles Darwin Station & Rückkehr zum Festland oder Anschlußprogramm

Ein Besuch der Charles Darwin Forschungsstation in Puerto Ayora gehört zum Pflichtprogramm für alle Besucher auf Galapagos. Hier erfahren Sie mehr über die Entwicklung der Inseln sowie zu den Bemühungen zur Erhaltung der endemischen Arten, insbesondere der Galapagos-typischen Riesenschildkröten. Einst lebte hier auch die berühmte Schildkröte Lonesome George, der der letzte Überlebende seiner von der Isla Pinta stammenden Spezies war.

Anschließend erfolgt die Rückfahrt zum Flughafen, um Ihren Flug zum Festland zu erreichen. Angekommen auf dem festland beginnt Ihr Anschlussprogramm in Ecuador oder Ihre Rückreise nach Deutschland. Sie möchten noch mehr Zeit auf Galapagos verbringen? Das ist bei dieser Reise problemlos möglich. (F/-/-)

1. Tag  – Ankunft auf  Santa Cruz – Hochland – Lavatunnel – Biermanufaktur

Heute Beginnt Ihr Galapagos-Inselhopping. Auch wenn es sich nur im einen Inlandsflug handelt, muss man am Flughafen genug Zeit einplanen, da das Gepäck nach Galapagos besonders intensiv kontrolliert und versiegelt wird. Sie landen auf der Insel Baltra und setzen mit der Fähre auf die Insel Santa Cruz über. Im privaten Bus für unsere Gruppe begeben Sie sich auf dem Weg über die Insel und besuchen die Farm Primicias Ranch im Hochland, auf welcher Sie die frei lebenden Riesenschildkröten während einer kleinen Wanderung beobachten. Sie werden erstaunt sein, wie nah Sie sich an die seltenen Exemplare herantrauen können. Bereits auf den letzten Kilometern zu Ranch findet man die Schildkröten regelmäßig mitten auf der Strasse. Anschließend gibt es auf der Ranch ein leckeres Mittagessen.

Sie setzen Ihre Reise in Richtung Puerto Ayora, dem Hauptort der Insel fort und werden unterwegs an einem alten Lavatunnel halten. Am Nachmittag besuchen Sie die Santa Cruz Brauerei, eine kleine Biermanufaktur die nur ca. 500 Liter pro Woche produziert. Ein kleines Biertasting gehört selbstverständlich zum Programm. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann am Abend weitere Biere der Brauerei verkosten. Der Abend in Puerto Ayora steht zur freien Verfügung. Übernachtung im gewählten Hotel.  (-/M/-)

2. Tag – Transfer nach Floreana – die ersten Siedler auf Galapagos (F / M / A)

Auf Ihrem Galapagos-Inselhüpfen gibt es heute einen Abstecher in die Vergangenheit. Sie fahren mit dem privaten Speedboot zur kleinsten der vier bewohnten Inseln, nach Floreana. Die Fahrt dauert, je nach Wetterlage ca. 2,5 Stunden. Floreana ist die erste Galapagosinsel, die jemals von Menschen besiedelt war. Grund für die Besiedlung durch Piraten im 17. Jahrhundert waren die Süßwasserquellen auf der Insel. Die Vegetation ist hier zweigeteilt: an der Küste herrscht eher trockenes Klima vor, sodass hier hauptsächlich Kakteen wachsen, wohingegen es am Kraterrand nebelfeucht (Geruanebel) ist und dadurch eine üppig grüne Vegetation gedeiht. Auf Floreana gab es das erste Postamt des Archipels und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erblickte der erste Galapaguino auf Floreana das Licht der Welt. Zu Zeiten der Walfänger wurden hier in einem Fass Briefe für die Familie daheim gelagert, die dann von den nächsten Walfängern mit in die Heimat genommen und aufgegeben wurden. Noch heute funktioniert es nach dem gleichen Prinzip – nur dass nun Touristen aus aller Welt ihre Karten in das Fass legen.

Nach dem Mittagessen besuchen Sie den Asilo de la Paz, der 45 Minuten von der Stadt entfernt liegt. Es handelt sich in erster Linie um einen historischen Ort, an dem man eine Piratenhöhle und die Süßwasserquelle besichtigen kann, die die wichtigste Wasserquelle für die Bevölkerung ist. Genau hier erblickte der erste Galapaguino das Licht der Welt.

Am Abend gibt es einen Grillabend am Strand und mit etwas Glück können Sie einen der fruchtigen Weine die auf Galapagos produziert werden verkosten. Übernachtung auf Floreana. Übernachtung im Hostal Santa Maria auf Floreana. (F/M/A)

3. Tag – Schnorcheln bei „Lo Loberia“ – Transfer nach Isabela

Nach dem Frühstück geht es für Sie nach „La Loberia„, einem Brutgebiet für Seelöwen. Während der kurzen Fahrt halten Sie kurz um Neoprenanzüge und Schnorchelausrüstung zu leihen. Nach einem kurzen Spaziergang am Ufer und einer Einweisung durch den Guide geht es auch schon ins türkisfarbenen Wasser, wo Sie mit Seelöwen, Meeresschildkröten, Rochen und einer Vielzahl von bunten Korallenfischen schwimmen können. Anschließend gibt es ein leckeres Mittagessen zu Stärkung.

Am frühen Nachmittag geht es mit dem Schnellboot zur Insel Isabela. Die Fahrt dauert erneut ca. 2,5 Stunden. Bei der Ankunft in Isabela können Sie die Insel auf eigene Faust genießen. Unterbringung im gewählten Hotel. (F/M/-)

4. Tag – Schildkröten-Zuchtzentrum – Flamingolagune – Tintoreras

Nach dem Frühstück beginnt die Erkundung von Isabela mit dem Besuch der größten Schildkrötenstation auf Galapagos, wo Sie ganz nah an die Riesenschildkröten heran kommen.  Später geht es in ein kleines Mangrovengebiet mit verschiedenen Lagunen in denen Flamingos leben. Dieser Spaziergang ist ideal, um die Biodiversität von Galapagos kennen zulernen und zu verstehen, wie sich die Arten an die harten Bedingungen auf den Inseln angepasst haben.

Am Nachmittag besuchen Sie die Insel Tintoreras, die sich in unmittelbarer Nähe von Puerto Villamil befindet und eine große Vielfalt an Wildtieren beherbergt. Das türkisfarbene, kristallklare Wasser wird von Weißspitzenriffhaien, Galapagospinguinen, Meeresschildkröten und Seelöwen bewohnt. Einer der Strände, geschützt durch Mangroven, ist einer der wenigen Orte, an dem sich Meeresleguane erfolgreich vermehren können. Unterbringung im gewählten Hotel auf Isabela.

Optionale Tour anstelle von Tintoreras (Aufpreis 125,- Euro):
Los Tuneles – der vielleicht faszinierendste Ausflug auf Galapagos. Per Schnellboot geht es ca. 45 Minuten entlang der Küste in Richtung Westen. Die Anlegestelle ist von Riffen und Untiefen umgeben, eine Herausforderung für den Kapitän. Die Lavatunnel entstanden vor Millionen von Jahren, als Flüsse mit flüssigem Magma über die Insel in Richtung Küste liefen. Das kalte Wasser erstarrte die äußere Schicht und isolierte das Innere, während flüssiges Magma immer wieder ins Meer floss. Als der Ausbruch beendet war, bildete sich eine hohle Struktur, deren Wand später brach, so dass Wasser in das Innere sickern konnte und ein Tunnel entstand. Der Reiseleiter begleitet Sie durch zahlreiche Tunneln, während Sie schnorcheln und Meeresbewohner wie Haie, Hummer, Pinguine, Seelöwen, Tölpel, Meeresschildkröten und andere einheimische Arten beobachten. Ein Snack wird an Bord des Bootes serviert. Am Nachmittag ist die Rückkehr nach Isabela zur Unterbringung im von Ihnen gewählten Hotel. (F/BL/-)

5. Tag – Vulkan Sierra Negra & Rückkehr nach Santa Cruz

Heute besuchen wir den legendären Vulkan Sierra Negra mit dem zweitgrößten Krater eines aktiven Vulkans. Eine ca. 4-stündige Wanderung führt Sie am Kraterrand des Sierra Negra entlang zum aktiven Vulkanfeld des Vulkans Chico. Vom Kraterrand bietet sich Ihnen eine beeindruckende Aussicht auf die ca. 10×9 km weite Caldera. Unterwegs gibt es eine kleine Pause mit einem kleinen Snack. Später kehren Sie nach Puerto Villamil zum Mittagessen zurück, steigen dann in das private Schnellboot und setzen Ihre Reise zurück zur Insel Santa Cruz fort. Übernachtung im Hotel in Puerto Ayora. (F/BL/-)

6. Tag – Charles Darwin Station & Rückkehr zum Festland oder Anschlußprogramm

Ein Besuch der Charles Darwin Forschungsstation in Puerto Ayora gehört zum Pflichtprogramm für alle Besucher auf Galapagos. Hier erfahren Sie mehr über die Entwicklung der Inseln sowie zu den Bemühungen zur Erhaltung der endemischen Arten, insbesondere der Galapagos-typischen Riesenschildkröten. Einst lebte hier auch die berühmte Schildkröte Lonesome George, der der letzte Überlebende seiner von der Isla Pinta stammenden Spezies war.

Anschließend erfolgt die Rückfahrt zum Flughafen, um Ihren Flug zum Festland zu erreichen. Angekommen auf dem festland beginnt Ihr Anschlussprogramm in Ecuador oder Ihre Rückreise nach Deutschland. Sie möchten noch mehr Zeit auf Galapagos verbringen? Das ist bei dieser Reise problemlos möglich. (F/-/-)

F = Frühstück, M = Mittagessen, BL = Box Lunch, A = Abendessen

1. Tag – Ankunft auf San Cristobal – Interpretationszentrum – Fregatthügel

Auf dem Flughafen werden Sie von unserem örtlichen Naturführer in Empfang genommen. Zuerst besuchen Sie das Interpretationszentrum der Insel, wo Sie viele Informationen über die Entwicklung der Galápagosinseln, ihre Flora und Fauna mit den vielen endemischen Spezies und ihre Besiedlung erhalten. Danach wandern Sie ca. 2 Stunden bis zum Fregatthügel, wo Sie die einheimische Vegetation und einen schönen Blick auf die Insel und ihre Umgebung genießen. Die Hauptattraktion sind hier die Namensgeber des Hügels, die Fregattvögel. Zum Abschluss des Tages geht es noch in die Fregattbucht zum schnorcheln. Die Unterbringung erfolgt im gewählten Hotel.

2. Tag – Ausflug zur unbewohnten Insel Espanola

Nach der etwa 2-Stündigen Fahrt mit dem Schnellboot erreichen Sie Punta Suarez auf Española. Die Insel liegt im äußersten Südosten von Galapagos und gilt neben San Cristobal als eine der ältesten mit etwa vier Millionen Jahren. Das Klima ist sehr trocken, mit nur wenigen Zentimetern Regen pro Jahr. Aufgrund ihrer Isolation hält die Insel Española einen hohen Anteil an endemischen Arten wie wie Albatrosse, Blaufuß- und Nazca-Tölpel, Galápagos-Falken, Darwin-Finken, Schwalbenmöwen, Schlangen, Ufervögel und Galapagostauben. Weiterhin gibt es Meerechsen, Lavaechsen und die bunten Klippenkrabben.

Auf der Insel Española gibt es zudem eine vulkanische Besonderheit, das so genannte Blasloch, das von einem Lavatunnel gebildet wird durch den das Wasser bis zu einer Höhe von 20 Metern oder mehr austritt. Auch der Blick entlang der Klippen ist atemberaubend. Nur 30 Minuten mit dem Boot vom Punta Suarez entfernt, gibt es einen ausgezeichneten Ort zum Tauchen und Schnorcheln, mit ruhigem und transparentem blauem Wasser, woSie  die Möglichkeit haben Seelöwen, Rochen, Weißhaie, Meeresschildkröten und neugierige Meeresleguane anzutreffen. Es gibt über 60 verschiedene Fischarten mit einer Vielzahl von Korallen, Schwämmen und Seeigelarten. (F/M/-)

3. Tag  – Ankunft auf  Santa Cruz – Hochland – Lavatunnel – Biermanufaktur

Heute werden Sie früh am Morgen nach Santa Cruz fahren. Nach Ihrer Ankunft am Hafen von Puerto Ayora werden Sie ins Hochland fahren, im privaten Bus für unsere Gruppe begeben Sie sich auf dem Weg über die Insel und besuchen die Farm Primicias Ranch im Hochland, auf welcher Sie die frei lebenden Riesenschildkröten während einer kleinen Wanderung beobachten. Sie werden erstaunt sein, wie nah Sie sich an die seltenen Exemplare herantrauen können. Bereits auf den letzten Kilometern zu Ranch findet man die Schildkröten regelmäßig mitten auf der Strasse. Anschließend gibt es auf der Ranch ein leckeres Mittagessen.

Sie setzen Ihre Reise in Richtung Puerto Ayora, dem Hauptort der Insel fort und werden unterwegs an einem alten Lavatunnel halten. Am Nachmittag besuchen Sie die Santa Cruz Brauerei, eine kleine Biermanufaktur die nur ca. 500 Liter pro Woche produziert. Ein kleines Biertasting gehört selbstverständlich zum Programm. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann am Abend weitere Biere der Brauerei verkosten. Der Abend in Puerto Ayora steht zur freien Verfügung. Übernachtung im gewählten Hotel.  (F/M/-)

4. Tag – Transfer nach Floreana – die ersten Siedler auf Galapagos (F / M / A)

Auf Ihrem Galapagos-Inselhüpfen gibt es heute einen Abstecher in die Vergangenheit. Sie fahren mit dem privaten Speedboot zur kleinsten der vier bewohnten Inseln, nach Floreana. Die Fahrt dauert, je nach Wetterlage ca. 2,5 Stunden. Floreana ist die erste Galapagosinsel, die jemals von Menschen besiedelt war. Grund für die Besiedlung durch Piraten im 17. Jahrhundert waren die Süßwasserquellen auf der Insel. Die Vegetation ist hier zweigeteilt: an der Küste herrscht eher trockenes Klima vor, sodass hier hauptsächlich Kakteen wachsen, wohingegen es am Kraterrand nebelfeucht (Geruanebel) ist und dadurch eine üppig grüne Vegetation gedeiht. Auf Floreana gab es das erste Postamt des Archipels und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erblickte der erste Galapaguino auf Floreana das Licht der Welt. Zu Zeiten der Walfänger wurden hier in einem Fass Briefe für die Familie daheim gelagert, die dann von den nächsten Walfängern mit in die Heimat genommen und aufgegeben wurden. Noch heute funktioniert es nach dem gleichen Prinzip – nur dass nun Touristen aus aller Welt ihre Karten in das Fass legen.

Nach dem Mittagessen besuchen Sie den Asilo de la Paz, der 45 Minuten von der Stadt entfernt liegt. Es handelt sich in erster Linie um einen historischen Ort, an dem man eine Piratenhöhle und die Süßwasserquelle besichtigen kann, die die wichtigste Wasserquelle für die Bevölkerung ist. Genau hier erblickte der erste Galapaguino das Licht der Welt.

Am Abend gibt es einen Grillabend am Strand und mit etwas Glück können Sie einen der fruchtigen Weine die auf Galapagos produziert werden verkosten. Übernachtung auf Floreana. Übernachtung im Hostal Santa Maria auf Floreana. (F/M/A)

5. Tag – Schnorcheln bei „Lo Loberia“ – Transfer nach Isabela

Nach dem Frühstück geht es für Sie nach „La Loberia„, einem Brutgebiet für Seelöwen. Während der kurzen Fahrt halten Sie kurz um Neoprenanzüge und Schnorchelausrüstung zu leihen. Nach einem kurzen Spaziergang am Ufer und einer Einweisung durch den Guide geht es auch schon ins türkisfarbenen Wasser, wo Sie mit Seelöwen, Meeresschildkröten, Rochen und einer Vielzahl von bunten Korallenfischen schwimmen können. Anschließend gibt es ein leckeres Mittagessen zu Stärkung.

Am frühen Nachmittag geht es mit dem Schnellboot zur Insel Isabela. Die Fahrt dauert erneut ca. 2,5 Stunden. Bei der Ankunft in Isabela können Sie die Insel auf eigene Faust genießen. Unterbringung im gewählten Hotel. (F/M/-)

6. Tag – Schildkröten-Zuchtzentrum – Flamingolagune – Tintoreras

Nach dem Frühstück beginnt die Erkundung von Isabela mit dem Besuch der größten Schildkrötenstation auf Galapagos, wo Sie ganz nah an die Riesenschildkröten heran kommen.  Später geht es in ein kleines Mangrovengebiet mit verschiedenen Lagunen in denen Flamingos leben. Dieser Spaziergang ist ideal, um die Biodiversität von Galapagos kennen zulernen und zu verstehen, wie sich die Arten an die harten Bedingungen auf den Inseln angepasst haben.

Am Nachmittag besuchen Sie die Insel Tintoreras, die sich in unmittelbarer Nähe von Puerto Villamil befindet und eine große Vielfalt an Wildtieren beherbergt. Das türkisfarbene, kristallklare Wasser wird von Weißspitzenriffhaien, Galapagospinguinen, Meeresschildkröten und Seelöwen bewohnt. Einer der Strände, geschützt durch Mangroven, ist einer der wenigen Orte, an dem sich Meeresleguane erfolgreich vermehren können. Unterbringung im gewählten Hotel auf Isabela.

Optionale Tour anstelle von Tintoreras (Aufpreis 125,- Euro):
Los Tuneles – der vielleicht faszinierendste Ausflug auf Galapagos. Per Schnellboot geht es ca. 45 Minuten entlang der Küste in Richtung Westen. Die Anlegestelle ist von Riffen und Untiefen umgeben, eine Herausforderung für den Kapitän. Die Lavatunnel entstanden vor Millionen von Jahren, als Flüsse mit flüssigem Magma über die Insel in Richtung Küste liefen. Das kalte Wasser erstarrte die äußere Schicht und isolierte das Innere, während flüssiges Magma immer wieder ins Meer floss. Als der Ausbruch beendet war, bildete sich eine hohle Struktur, deren Wand später brach, so dass Wasser in das Innere sickern konnte und ein Tunnel entstand. Der Reiseleiter begleitet Sie durch zahlreiche Tunneln, während Sie schnorcheln und Meeresbewohner wie Haie, Hummer, Pinguine, Seelöwen, Tölpel, Meeresschildkröten und andere einheimische Arten beobachten. Ein Snack wird an Bord des Bootes serviert. Am Nachmittag ist die Rückkehr nach Isabela zur Unterbringung im von Ihnen gewählten Hotel. (F/BL/-)

7. Tag – Vulkan Sierra Negra & Rückkehr nach Santa Cruz

Heute besuchen wir den legendären Vulkan Sierra Negra mit dem zweitgrößten Krater eines aktiven Vulkans. Eine ca. 4-stündige Wanderung führt Sie am Kraterrand des Sierra Negra entlang zum aktiven Vulkanfeld des Vulkans Chico. Vom Kraterrand bietet sich Ihnen eine beeindruckende Aussicht auf die ca. 10×9 km weite Caldera. Unterwegs gibt es eine kleine Pause mit einem kleinen Snack. Später kehren Sie nach Puerto Villamil zum Mittagessen zurück, steigen dann in das private Schnellboot und setzen Ihre Reise zurück zur Insel Santa Cruz fort. Übernachtung im Hotel in Puerto Ayora. (F/BL/-)

8. Tag – Charles Darwin Station & Rückkehr zum Festland oder Anschlußprogramm

Ein Besuch der Charles Darwin Forschungsstation in Puerto Ayora gehört zum Pflichtprogramm für alle Besucher auf Galapagos. Hier erfahren Sie mehr über die Entwicklung der Inseln sowie zu den Bemühungen zur Erhaltung der endemischen Arten, insbesondere der Galapagos-typischen Riesenschildkröten. Einst lebte hier auch die berühmte Schildkröte Lonesome George, der der letzte Überlebende seiner von der Isla Pinta stammenden Spezies war.

Anschließend erfolgt die Rückfahrt zum Flughafen, um Ihren Flug zum Festland zu erreichen. Angekommen auf dem festland beginnt Ihr Anschlussprogramm in Ecuador oder Ihre Rückreise nach Deutschland. Sie möchten noch mehr Zeit auf Galapagos verbringen? Das ist bei dieser Reise problemlos möglich. (F/-/-)

F = Frühstück, M = Mittagessen, BL = Box Lunch, A = Abendessen

Leistungen Package Inselhüpfen Galápagos

  • Übernachtungen im gewählten Hotel inkl. Frühstück
  • Verpflegung gemäß Programm
  • durchgehende deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung
  • Alle benötigten Transfers auf den Inseln
  • Transfers zwischen den Inseln im privaten Schnellboot
  • Ausflüge gemäß Programm inkl. aller benötigten Eintrittsgelder

Extras

  • Fluganreise ab/bis Quito bzw. Guayaquil
  • Nationalparkgebühr von z.Zt. 100,- US$ (zahlbar vor Ort in bar)
  • INGALA – Einreisekarte 20,- US$ (zahlbar vor Ort in bar)
  • Trinkgelder, Getränke und persönliche Ausgaben

Preise Package Inselhüpfen Galápagos

Galapagos Inselhüpfen Komfort 2020AbfahrtstagKategorieDZEZ
5 Tage Santa Cruz & Isabela
englische Reiseleitung
donnerstagsTourist1.418,-1.418,-
Superior1.479,-1.769,-
First Class1.598,-2019,-
6 Tage Santa Cruz, Floreana & Isabela
englische Reiseleitung
sonntagsTourist1.751,-1.759,-
Superior1.863,-2.241,-
First Class2.106,-2.617,-
6 Tage Santa Cruz, Floreana & Isabela
deutsche Reiseleitung
Termine s. untenTourist2.125,-2.222,-
Superior2.304,-2.655,-
First Class2.547,-3.060,-
8 Tage auf den Spuren von Charles Darwin
englische Reiseleitung
freitagsTourist2.392,-2.423,-
Superior2.552,-2.923,-
First Class2.930,-3.796,-
8 Tage auf den Spuren von Charles Darwin
deutsche Reiseleitung
Termine s. untenTourist2.938,-2.967,-
Superior3.099,-3.469,-
First Class3.477,-4.342,-
Alle Preise pro Person in Euro, gültig bis 31.12.20. Aufpreis für Alleinreisende auf Anfrage.

Galapagos Inselhüpfen Komfort 2021AbfahrtstagKategorieDZEZ
5 Tage Santa Cruz & Isabela
englische Reiseleitung
donnerstagsTourist1.361,-1.361,-
Superior1.420,-1.698,-
First Class1.534,-1.938,-
6 Tage Santa Cruz, Floreana & Isabela
englische Reiseleitung
sonntagsTourist1.681,-1.689,-
Superior1.788,-2.151,-
First Class2.022,-2.512,-
6 Tage Santa Cruz, Floreana & Isabela
deutsche Reiseleitung
Termine s. untenTourist2.040,-2.133,-
Superior2.212,-2.549,-
First Class2.445,-2.938,-
8 Tage auf den Spuren von Charles Darwin
englische Reiseleitung
freitagsTourist2.296,-2.326,-
Superior2.450,-2.806,-
First Class2.813,-3.644,-
8 Tage auf den Spuren von Charles Darwin
deutsche Reiseleitung
Termine s. untenTourist2.820,-2.848,-
Superior2.975,-3.330,-
First Class3.338,-4.168,-
Alle Preise pro Person in Euro, gültig bis 31.12.21. Aufpreis für Alleinreisende auf Anfrage.

Deutschsprachige Abfahrtstermine 2020

6 Tage: 15.03., 05.04., 03.05., 14.06., 12.07., 02.08., 16.08., 27.09., 18.10., 01.11., 15.11.
8 Tage: 13.03., 03.04., 01.05., 12.06., 10.07., 31.07., 14.08., 25.09., 16.10., 30.10., 13.11.

Deutschsprachige Abfahrtstermine 2021

6 Tage: 24.01., 14.03., 04.04., 02.05., 13.06., 11.07., 01.08., 15.08., 26.09., 17.10., 31.10., 14.11.
8 Tage: 22.01., 12.03., 02.04., 30.04., 11.06., 09.07., 30.07., 13.08., 24.09., 15.10., 29.10., 12.11.