Die wohl beste Art, Uruguay authentisch kennen zu lernen – Urlaub auf dem Pferd

Für Pferdefreunde mit guten Reitkenntnissen gibt es jetzt die Möglichkeit die vielleicht schönste Provinz Uruguays Rocha auf dem Rücken eines Pferdes entdecken! Einsame Strände, großartige Sanddünen, weitläufige Eukalyptus-Wälder und die für die Provinz Rocha typischen Feuchtbiotope, die in Uruguay eine Fläche von 4.000 Km² ausmachen, sind Teil der Reise, die von verschiedenen Arten von Vögeln begleitet wird. Bei dieser Tour übernachten Sie überwiegend in charmanten und landestypischen Estancias, wo Sie auch die Gauchos bei ihren täglichen Arbeiten beobachten können. Die hervorragende Kost und der einheimische Wein tragen zum leiblichen Wohl bei.

Programm Urlaub auf dem Pferd
8 Tage/7 Nächte
ab/bis Montevideo

1. Tag:  Montevideo
Abholung vom Flughafen und Fahrt zum Hotel Balmoral ***(*) o.ä. im Stadtzentrum. Nach dem Check-In Stadt-besichtigung Montevideos und Mittagessen (inkl.) im »Mercado del Puerto«, dem Hafenmarkt, wo Sie über die Fleischportionen nur noch staunen können.

2. Tag:  Fortín de San Miguel
Nach dem Frühstück fahren Sie an nach Norden in die Provinz Rocha an der brasilianischen Grenze, mit ihren weitläufigen Stränden, smaragdgrünem Meer und einer Vielzahl von Lagunen. In der Grenzstadt Chuy können Sie mit einem Fuß in Uruguay und mit dem anderen in Brasilien stehen. Fahrt zum Hotel vor dem sich die Lagune Merín, eines der größten Wasserreservoirs Südamerikas erstreckt. Nach dem Mittagessen reiten Sie mit den Gauchos durch hügeliges Land bis zum »Cerro Picudo« mit tollem Rundumblick auf die Weite des Landes und die Laguna Merín. Diese Gegend ist sehr reich an Vogelarten, die Sie sogar mit bloßem Auge entdecken können. Übernachtung im Hotel Fortín de San Miguel.

3. Tag:  Barra del Chuy
Heute geht es mit den Pferden ca. 4 Stunden immer die Küste entlang. Nach dem gemeinsamen Picknick und einer Erholungspause, reiten Sie über menschenleere Strände bis Sie 22 km weiter südlich den Badeort La Coronilla erreichen. Übernachtung im Hotel Parque Oceánico ****.

4. Tag:  Santa Teresa Nationalpark
Heute reiten Sie durch den Santa Teresa Nationalpark, in dessen Mitte sich die Festung gleichen Namens befindet, die von den Portugiesen ab 1762 und danach von den Spaniern weitergebaut wurde. Der Park besitzt über 2 Mio. Bäume. Nach einem Picknick reiten Sie durch den Wald bis zum Strand, an dem ab und zu Delfine beobachtet werden können. Das Ziel an diesem Tag ist Punta del Diablo und die Estancia El Sauce, wo Sie 2 x übernachten werden.

5. Tag:  Estancia El Sauce
Auf dieser Estancia können Sie den Alltags-Betrieb einer uruguayischen Estancia ganz aus der Nähe miterleben. Dort werden Sie die Gelegenheit haben, das einheimische Natio-nalgetränk »Mate« traditionell mit den Gauchos zu teilen. Diese Estancia besitzt außer Viehzuchtbetrieb Feuchtbiotope und Reisfelder, die das Reiterlebnis besonders spannend machen. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, Schwarzhals-schwäne (die größte Population der Welt wurde hier gesichtet), weiße Gänse, Flamingos, Enten und den größten Vogel Südamerikas, den Ñandú, zu beobachten.

6. Tag:  Cabo Polonio
Heute reiten Sie durch ein von der UNESCO zum Natur- und Tierreservat erklärten Gebiet bis Cabo Polonio. Dieses urige Fischerdorf kann nur zu Fuß, per Pferd oder mit Gelände- wägen erreicht werden. Nicht nur die beeindruckenden Dünenlandschaften sind die Reise wert, sondern auch die dort lebende Seelöwenkolonie. Je nach Jahreszeit können hier sogar Wale gesichtet werden. 2 x Übernachtung in einer gemütlichen Estancia wie Guardia del Monte oder El Charabón.

7. Tag:  Feuchtbiotope und Palmenhaine
Nach einem hausgemachten Frühstück erkunden Sie die Umgebung der Estancia, wo verschiedene Ökosysteme, eine Vielfalt an Vogelarten und den einzigen Ombú-Wald der Welt zu beobachten sind. Der bis zu 500 Jahre alte Ombú-Baum wächst höchstens in 2er oder 3er Gruppen und ist eigentlich ein Strauchgewächs, obwohl sein Stamm bis zu 2 m dick sein kann. Nach dem Mittagessen erwartet Sie ein Ausritt durch die für die Region typischen Palmenhaine. Nach einem spektakulären Sonnenuntergang vergessen Sie nicht einen Blick auf den Sternenhimmel der südlichen Hemisphäre zu werfen.

8. Tag:  Gauchos  Montevideo
Auf dem Pferd begleiten Sie heute die Gauchos und ihre Cimarrón-Hunde bei ihren Alltagstätigkeiten. Nutzen Sie die Gelegenheit den Einheimischen bei der Arbeit zuzusehen, die mit ihrem Pferd verwachsen zu sein scheinen. Mit etwas Glück treffen Sie Gürteltiere und Wasserschweine, die sich in dieser Gegend aufhalten. Nach dem Mittagessen heißt es Abschied nehmen von Ihrem treuen Vierbeiner der letzten Tage, Rückfahrt nach Montevideo zum Flughafen bzw. Hotel.

K640_UY-Strand-Rocha-mit-Pferden

Leistungen
  • 7 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Hotels bzw. Estancias mit Vollpension (außer am 1. Tag)
  • 7 Reittage
  • Stadttour in Montevideo, Ausflüge und Eintrittsgelder wie erwähnt
  • Private Transfers ab/bis Flughafen Montevideo zu den Estancias lt. Programm (ohne Reiseleitung)
  • Englischsprechende örtliche Reiseleitung

K640_UY-Rocha-Feuchtbiotope Urlaub auf dem Pferd

Extras
  • Getränke und sonstige Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Optionale Ausflüge
Preise Urlaub auf dem Pferd

Programm

DZ

EZ

Urlaub auf dem Pferd
2017/2018

auf Anfrage

auf Anfrage

Aufpreis für Alleinreisende

auf Anfrage

Alle Preise pro Person in Euro

K640_UY-Valizas-Strand___Mariana-Vitureira

HINWEIS:
Mindestteilnehmerzahl 4 Pers., max. 12 Pers.. Für Personen über 95 kg gelten Sonderkonditionen, Details auf Anfrage.

Der Programmablauf kann mehr oder weniger beliebig gemäß Ihren Wünschen geändert werden, Details auf Anfrage.