Ansprechpartner
Infoseiten
Erfahrungsberichte
4WD-Reise Costa Rica

4WD-Reise Costa Rica "Pura Vida"

Costa Rica mit dem Mietwagen entdecken

Auf der 4WD-Reise Costa Rica entdecken Sie fantastische Orte ganz nach Ihrem eigenen Rhythmus und genießen Freiheit und Komfort. Aktive Vulkane, tropische Wälder ruhige und einsame Strände und überwältigende Vegetation begleiten Sie auf Ihrer Reise.  Paddeln Sie geräuschlos in einem Kajak in Boca Tapada oder unternehmen Sie eine Vogelbeobachtungstour auf der Suche nach dem mystischen Quetzal oder dem hellroten Ara. Nirgendwo müssen Sie sich beeilen, sondern Sie können sich einfach erholen und Ihre Entdeckerreise durch Costa Rica genießen. So etwas nennt man „Pura Vida“!

Mit dem 4WD-Mietwagen durch Costa Rica
15 Tage ab / bis San Joséab 1.275,- € p.P./DZ

ANFRAGE

F39 Express Inline
Ihr Name *
E-Mail Adresse *
Telefonnummer
Anzahl Reisende *
Reisezeit (Datum von/bis, Monat o.ä.)
Telefonische Beratung
Das Ausfüllen der Pflichtfelder (*) ist notwendig, um Ihre Wünsche erfüllen zu können. Mit dem Absenden dieser Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung
Anfrageformular

Costa Rica - Ein Land für Mietwagenreisen

Gut vorbereitet die Schönheiten des Landes im eigenen Rhythmus endecken

Aufgrund seiner relativ überschaubaren Distanzen bietet sich Costa Rica für Mietwagen-Touren geradezu an. Aber auch in Costa Rica ist für eine solche Reise eine genaue Routen-Planung mit vorgebuchten Hotels für den vollen Urlaubsgenuss unabdingbar. Denn die meisten Reiseziele in den Nationalparks liegen natürlich nicht an den Hauptverkehrsstraßen und, sobald man diese verlässt und auch verlassen muss, befindet man sich sehr schnell auf Erdstraßen bis hin zu abenteuerlichen Pisten mit Flussdurchfahrten und anderen Unwägbarkeiten. Dann hilft, ebenso wie bei der Auswahl der Ziele, eine gute Vorbereitung durch Landeskenner. Ein bisschen Abenteuergeist und Flexibilität sollten Sie bei jeder Mietwagentour durch Costa Rica mitbringen.

Was diese 4WD-Reise Costa Rica noch auszeichnet, ist die Wahlmöglichkeit bei der Kategorie der Hotels. Ganz nach Ihren persönliche Wünschen können Sie bei den Hotels/Lodges zwischen Standard, Komfort und Premium wählen.

Reiseverlauf der 4WD-Reise Costa Rica

1. Tag: Ankunft und Übernachtung

Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von San José werden Sie am Ausgang von der deutschsprechenden Flughafenreiseleitung empfangen, die Ihnen Ihre Reisedokumente übergibt. Transfer zusammen mit anderen Gästen zum Hotel.

2. Tag: San José Spaziergang – Mietwagenannahme – Boca Tapada

Auf einem ca. zweistündigen Spaziergang lernen Sie schönsten Seiten von San José, das die „Ticos“ liebevoll „Chepe“ nennen, kennen. Der Rundgang beinhaltet u.a. die Kirche La Merced, Zentralmarkt, Plaza de la Cultura, Nationaltheater Parque España und vieles mehr. Anschließend wird Ihnen Ihr Mietwagen ins Hotel gebracht und Sie beginnen Ihre 4WD-Reise Costa Rica Entdeckungsreise mit der Fahrt nach Boca Tapada.
Entfernung ca. 150 km und Fahrzeit: ca. 4 Stunden

3. Tag: Boca Tapada

Unternehmen Sie einen Spaziergang in dem 300 ha großen smaragdgrünen Waldgebiet. In diesem Schutzgebiet gibt es interessante Tiere und Pflanzen sowie einen See, der 900 Meter tief in den Dschungel führt. Mit Kayaks können Sie geräuschlos durch den Regenwald paddeln und Tiere beobachten. Sie haben zudem Gelegenheit, diverse optionale Touren vor Ort zu buchen.

4. Tag: Boca Tapada – Vulkan Arenal

Der nächste Abschnitt führt Sie über Pital, Aguas Zarcas und Muelle durch ausgedehnte Obstplantagen in die am Fuße des Vulkans Arenal gelegene Ortschaft La Fortuna. Wir empfehlen den Besuch des Ökozentrums Danaus mit seinem Schmetterlings- und Medizinpflanzengarten sowie dem Schlangenmuseum. Von Ihrem Hotelzimmer aus haben Sie bei günstigem Wetter einen herrlichen Blick auf den Vulkan. Oder Sie genießen den Panoramablick bei einem entspannenden Bad im Thermalwasser des Hotel-Swimmingpools.
Entfernung ca. 80 km und Fahrzeit ca. 2.5 Stunden

5. Tag: Vulkan Arenal – Monteverde

Weiter geht es entlang des Vulkans und des Arenalsee. Bald kommen Sie in tropischen Regenwald und können von Zeit zu Zeit Nasenbären, Affen, und natürlich eine Vielzahl von farbenprächtigen Vögeln sehen. Ab dem Dorf Nuevo Arenal fahren Sie nördlich des Arenalsees weiter. Zahlreiche Windräder am Horizont belegen, dass es in dieser Gegend das ganze Jahr über recht windig ist. Von Tilarán aus geht es schließlich weiter nach Monteverde/Santa Elena. Auf den letzten ca. 50 km ist die Straße, vor allem in der Regenzeit, gelegentlich in einem recht schlechten Zustand.
Entfernung ca. 125 km, Gesamtfahrzeit ca. 3,5 Stunden

6. Tag: Monteverde Nationalpark

In Monteverde erwarten Sie viele interessanten Wanderwege und Touren.  Sie sollten vor allem das Monteverde- und/oder Santa Elena-Reservat zu besuchen. Dort können Sie auch die Selvatura Hängebrücken kennenlernen, auf denen Sie durch die Baumkronen des Nebelwaldes spazieren können. In der kleinen Ortschaft Santa Elena nahe dem Monteverde Reservat gibt es einen Schmetterlingsgarten, ein Schlangenmuseum, eine Kolibrigalerie, eine Käsefabrik und vieles mehr.

7. Tag: Monteverde – Quepos/Manuel Antonio

Heute verlassen Sie diese schöne Nebelwaldregion und fahren ca. 35 km hinunter zum Panamerican Highway. Auf diesem geht es Richtung Süden via Puntarenas und Orotina nach Jaco. Dort haben Sie Gelegenheit, einen Halt am Nationalpark Carara einlegen. Dieser Park ist ein lebendiges Beispiel eines Mischwaldes, der sich in der Übergangszone zwischen der trockenen nördlichen und der feuchten südlichen Pazifikküste entwickelt hat. Ein Wetter, das ideal für Orchideen ist, die Sie in ihrem natürlichen Umfeld bewundern können. Aber Hauptattraktion des Parks sind nach wie vor die großen hellroten Aras. Im Anschluss fahren weiter an der Küste entlang nach Quepos/Manuel Antonio.
Entfernung ca. 180 km und Gesamtfahrzeit ca. 3,5 Stunden

8. Tag: Manuel Antonio Nationalpark

Der Nationalpark Manuel Antonio ist ein Muss (montags geschlossen, Eintritt USD 16 pro Person)! Obwohl einer der kleinsten Parks Costa Ricas, ist er doch eines der bekanntesten Reiseziele. Auf den Pfaden des großen Regenwaldgebiets mit seinen schönen Anrainerstrände können Sie Vögel und andere Tiere beobachten. Und vielleicht treffen Sie hier und da sogar auf eines der scheuen Totenkopfäffchen.

9. Tag: Quepos/Manuel Antonio – Dominical – Cerro de la Muerte – San Gerardo de Dota

Ihre 4WD-Reise Costa Rica führt Sie weiter nach Dominical mit seinen schönen wilden Stränden. Kurz vor Dominical können Sie dabei das private Reservat des Hotels Hacienda Barú besuchen. Dann geht es weiter nach San Isidro del General, wo Sie wieder auf den Panamerican Highway stoßen. Bald fahren Sie die Gebirgskette Talamanca hoch und überqueren den höchsten Bergpass Costa Ricas, den Cerro de la Muerte, 3.400 Meter ü.d.M. Von dort geht es nach San Gerardo de Dota ab, einem kleinen Dorf auf 2.200 Meter Höhe. Hier kann man den Quetzal am besten beobachten, einen scheuen und farbenprächtigen Vogel, der einst die Mayas als heilig angesehen haben. Hier haben Sie Zeit für einen Dschungel-Spaziergang und können die Vögel bis spät in den Nachmittag hinein beobachten.
Entfernung ca. 140 km, Gesamtfahrzeit ca. 3 Stunden

Tag 10: San Gerardo de Dota – Cartago – Turrialba

Auf einem frühmorgendlichen Spaziergang durch den Nebelwald können Sie die vielen Vögel beobachten. Später fahren Sie dann über Cartago nach Turrialba. Bei Cartago haben Sie Gelegenheit, im Lankester-Garten die wunderschönen Orchideen- und Bromeliensammlungen zu bewundern. Oder Sie fahren hoch zum Vulkan Irazu (Eintritt USD 15 pro Person). Dort angekommen, können Sie bei günstigem Wetter den jadegrünen Kratersee bewundern. Bei optimalen Wetterbedingungen haben Sie einen traumhaften Ausblick auf beide Ozeane: den Atlantik und den Pazifik (in der Kilometer- und Zeitberechnung nicht enthalten).
Entfernung ca. 110 km und Gesamtfahrzeit ca. 2,5 Stunden (jeweils ohne Vulkan Irazu)

10. Tag: Erleben Sie das Aroma eines Kaffeedorfs

924 Hektar, Panoramablick und freundlichen Menschen, das erwartet Sie auf der größten Kaffeefarm des Landes. Diese liegt in der Nähe von Turrialba, malerisch umgeben von Flüssen, Wasserfällen, grünen Bäumen und vielen Vögeln. Die Tour führt Sie durch alle Prozesse der Kaffeeherstellung, vom Anbau bis zum Kaffeegenuss aus der Tasse. Bei dem Besuch lernen Sie alles über die Herstellung, verschiedene Kaffeesorten, das Trocknen und die Verpackung des kostbaren Goldkorns. Sie werden Aromen, verschiedene Texturen und Kaffeefarben kennenlernen, bis Sie anschließend verschiedene Kaffeesorten probieren.
Inbegriffene Leistungen: Transport innerhalb der Finca – Lokaler, zweisprachiger Guide (Englisch/Spanisch) – Kaffeetour und Kaffeeprobe auf der Finca

11. Tag: Turrialba – Limón – Puerto Viejo de Limón

Ein Besuch einer weiteren Kaffee- oder einer Zuckerrohrplantage wäre eine gute Idee auf Ihrer Fahrt um Turrialba herum. Dann fahren Sie weiter auf einer kurvigen Straße Richtung Siquirres dann weiter nach Limón und an die Karibikküste, bis Sie letztendlich das am Strand gelegene Örtchen Puerto Viejo de Limón erreichen, welches Sie mit viel karibischem Flair willkommen heißt.
Entfernung ca. 165 km und Gesamtfahrzeit ca. 3,5 Stunden

12. Tag: Puerto Viejo de Limón

Ca. hundert Meter von der Straße entdecken Sie Strand Cocles. Aber besser fährt man weiter nach Süden zu fahren, wo Sie ruhige und einsame Strände mit hellem Sand erwarten. Hier können Sie auch das Reservat Gandoca Manzanillo besuchen.

12. oder 13. Tag: Kochen Sie Karibisch

Sie verbringen Zeit mit einer afro-karibischen Familie, die ihr Leben lang in dieser Region gelebt hat und diese daher auch wie ihre Westentasche kennt. Im Haus der Familie kochen Sie gemeinsam mit der Gastgeberin ein typisches karibisches Gericht und lernen weitere Familienmitglieder kennenlernen. So lernen nicht nur alte karibische Kochrezepte kennen, sondern erfahren auch mehr über den Alltag der Familie und bekommen einen Eindruck der Kultur. Von Anfang an werden Sie bei der Zubereitung des Gerichts dabei sein, ganz entspannt, unter Freunden und freundlichen Gesprächen. Nach und nach arbeiten Sie sich durch das Rezept, um anschließend die karibische Küche in vollen Zügen zu genießen. Die Köchinnen sprechen englisch und spanisch, so dass Sie keinen lokalen Reiseleiter benötigen. Bei einem entspannten Beisammensein genießen Sie anschließend das gemeinsam zubereitete Essen. Ganz bestimmt ein unvergessliches und authentisches Erlebnis. (Übrigens: Wenn Sie schon einmal vorkochen wollen – hier finden Sie drei Rezepte aus Costa Rica
Inbegriffene Leistungen: Lokale, zweisprachige Köchin (Englisch/Spanisch) – Zutaten für die Mahlzeit – Karibische Mahlzeit mit der Familie

Tag 13: Puerto Viejo de Limón

Ein weiterer Tag an der Karibikküste zu Ihrer Verfügung.

Tag 14: Puerto Viejo de Limón – San Jose – Mietwagenrückgabe

Am Morgen können Sie noch die Strände genießen. Danach fahren Sie dann über Limón, Siquirres, Guápiles und durch den Braulio Carrillo Nationalpark zurück nach San José. Wenn Sie von Puerto Viejo de Limón frühzeitig abfahren, können Sie in der Nähe von Guápiles noch mit der Dschungelseilbahn im Braulio Carrillo Nationalpark fahren. Autorückgabe bis 17:00 Uhr.
Entfernung ca. 220 km und Gesamtfahrzeit ca. 4,5 Stunden

15. Tag: Transfer zum Flughafen oder Verlängerungsprogramm

Transfer zum Flughafen. Oder Sie beginnen ein Verlängerungsprogramm. Wir beraten Sie gerne über die mannigfaltigen Möglichkeiten.

Leistungen 4WD-Reise Costa Rica

  • Sammeltransfer in und out
  • Übernachtung mit Frühstück in Hotels der gewählten Kategorie in Zimmern mit privatem Badezimmer
  • Mietwagen mit Basisversicherung wie folgt:
    SUV Compact Allrad (Ssang Yong Korando oder ähnlich)
  • San José: Spaziergang im Rhythmus unserer Hauptstadt
  • Turrialba: Erlebe das Aroma eines Kaffeedorfs
  • Puerto Viejo de Limón: Koche Karibisch
  • Costa Rica-Reiseinformationen auf Deutsch

Extras und nicht enthalten

  • Flüge
  • Weitere Leistungen für den Mietwagen (Versicherungen ausser Basisversicherung, GPS etc.)
  • Gebühren für Nationalparks und andere Aktivitäten
  • Getränke und Trinkgelder

Preise

Kategorie HotelSaisonDZEZ
Standard06.01. - 30.04.20221.415,-1.925,-
01.05. - 31.10.20221.275,-1.695,-
Komfort06.01. - 30.04.20221.515,-2.335,-
01.05. - 31.10.20221.415,-2.169,-
Premium06.01. - 30.04.20222.415,-4.169,-
01.05. - 31.10.20222.235,-3.969,-
Preise pro Person in Euro. Aufpreis für Alleinreisende auf Anfrage.

Hotelkategorien

Diese Auswahl orientiert sich nicht unbedingt an Hotelsternen, sondern an dem, was das jeweilige Hotel bietet und welche Qualität die Zimmer und Hoteleinrichtungen aufweisen. „Standard“ entspricht einem ordentlichen Hotel mittlerer Kategorie, das alles Notwendige für eine angenehme Übernachtung bietet, während bei „Komfort“ zumeist mehr Komfort im Zimmer und auch im Hotel geboten wird. Bei „Premium“ können Sie gehobenen Komfort und auch entsprechende Zimmer oder Bungalows erwarten. Als Beispiel können die für die Übernachtung beim Manuel Antonio Nationalpark vorgesehenen Hotels dienen: StandardHotel Villa Bosque***, Standard Zimmer; KomfortHotel Playa Espadilla***, Standard Zimmer; Premium Hotel Parador Resort Spa****, Garden Zimmer.