Ansprechpartner
Recife

Recife - Das Venedig des Nordostens

Karneval - Frevo - Maracatú

Recife, die Hauptstadt Pernambucos, gilt seit langem als Tor zum Nordosten Brasiliens. Die Stadt der 39 Brücken und 50 Kanäle liegt über drei Inseln verteilt, inmitten der Flüsse Beberibe und Capibaribe. Sie ist deswegen auch bekannt als das »Venedig des Nordostens«, ein Erbe aus der Zeit niederländischer Besetzung von Recife (Siehe unten „Recife – Info“).

Komfortpaket Recife
Reise- und Badezeit: ganzjährig3 Tage / 2 Nächte ab 242,- € p.P./DZ

ANFRAGE

F39 Express Inline
Ihr Name *
E-Mail Adresse *
Telefonnummer
Anzahl Reisende *
Reisezeit (Datum von/bis, Monat o.ä.)
Telefonische Beratung
Das Ausfüllen der Pflichtfelder (*) ist notwendig, um Ihre Wünsche erfüllen zu können. Mit dem Absenden dieser Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung
Anfrageformular

Recife mit dem Komfortpaket genießen

komfortabel - sicher - rundum betreut

In den letzten Jahren stieg der Touristenstrom hier ständig an und prägte die Szene am Stadtstrand Boa Viagem. Durch die neuen Hotels – meist Hochhäuser – erinnert die Skyline inzwischen ein bisschen an Miami Beach. Aber gleichzeitig wurde die koloniale Altstadt von Recife in den letzten Jahren restauriert. Gleich ein paar Kilometer weiter: Die hübsche Kolonialstadt Olinda, Sitz des Erzbischofs und daneben das Grab des berühmten »Dom Helder Camara«. Erleben Sie mit dem RuppertBrasil Komfortpaket diese lebendige Stadt, die auch für ihre ganz spezielle Musik, den Frevo, bekannt ist.

Recife

In und um Recife

  • Ganz in der Nähe liegt Olinda, sicherlich das touristische und kulturelle Highlight der Region Recife.
  • GEHEIMTIPP:»Galo da Madrugada«
    Der besondere Karneval in Recife/Olinda – Details finden Sie auf der Karnevalsseite von Recife.
  • Auf Anfrage bieten wir Ihnen natürlich gerne weitere Ausflüge an. Beispielsweise nach Igaraçu & Itamaracá, João Pessoa oder auch das Abendprogramm »Recife by night«.

Komfortpaket Recife
komfortabel - sicher - rundum betreut

  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im gebuchten Hotel
  • Privat-Transfers ab/bis Flughafen
  • Halbtägige Rundfahrt inkl. Besuch der benachbarten Kolonialstadt Olinda
  • Deutschsprechende Reiseleitung

Hotels Komforpaket Recife

Hotel Grand Mercure Atlante Plaza ****(*)

Das moderne First-Class-Hotel liegt in Boa Viagem, durch die Uferstraße vom Strand getrennt. Restaurant, Swimmingpool, Sauna, 241 Zimmer. Weitere Informationen zum Hotel auf dessen Homepage.

Best Western Manibu ***

Ein empfehlenswertes Hotel der Mittelklasse, das zur Best Western Hotelgruppe gehört. Das Hotel liegt ebenfalls in Boa Viagem, etwa 150 m vom Strand entfernt. Weitere Details zum Hotel hier.

Preise Komfortpaket Recife

Preise 2021 zurzeit nur auf Anfrage. Demnächst finden Sie hier wieder die aktualisierte Preistabelle.

Ein paar Informationen zu Recife

Recife ist eine Hafenstadt am Atlantischen Ozean mit über 1,5 Millionen Einwohnern. Der Name der Stadt bedeutet „Riff“: Parallel zur Atlantikküste ziehen sich Muschelbänke und Korallenriffe hin, die zur Küste bei Ebbe ein natürliches Becken entstehen lassen, weswegen das ruhige Wassers zum Schwimmen gut geeignet ist.

Geschichte zu Recife

Die Gegend um Recife wurde 1537 von den Portugiesen besiedelt, die aber zwischen 1630 und 1654 von den Niederländer vertrieben wurden. Diese, genauer Moritz von Nassau, errichtete für die Niederländische Westindien-Kompanie die Stadt Mauritsstad. Die vielen Sümpfe und Inseln wurden von den Niederländern durch das Anlegen von Kanälen erschlossen. Aus dieser Zeit sind auch zahlreiche Gebäude erhalten.1654 wurden die Niederländer vertrieben, Mauritsstad zu Maurícia. 1710 wurde die Stadt in Vila do Recife umbenannt und löste 1823 Olinda als Hauptstadt von Pernambuco ab.

Sehenswertes in Recife

Auf der Insel Ilha Joana Bezerra liegen die Altstadtviertel Santo Antônio und São José mit dem Palácio das Princesas, dem klassizistischen Teatro Santa Isabel, der 1697 erbauten Igreja da Ordem Terceira de São Francisco und der kleinen „Goldene Kapelle“. Interessante Museen sind das Museu do Homem do Nordeste, das Kolonialgeschichte und Kultur des Nordostens zeigt, insbesondere auch Sklaverei, Zuckerherstellung, Handarbeit, Folklore, Bekleidung, Musik, und das Museu do Estado de Pernambuco mit Kunstgegenständen und Möbeln aus der Kolonial- und Kaiserzeit Brasiliens. Eine interessante Besonderheit ist der letzte erhaltene Ankermast für Luftschiffe von Zeppelin im Stadtteil Jiquiá. Er ist ein Überbleibsel des ab 1930 begonnenen transatlantischen Verkehrs. Das Casa da Cultura ist ein ehemaliges Gefängnis in dessen Zellen heute kleine Kunsthandwerksbetriebe untergebracht sind.