Ansprechpartner
First Class Yacht Galapagos Solaris

Galápagos-Kreuzfahrt auf der Yacht Galápagos Solaris

Erleben Sie das Archipel auf einem der neuesten Schiffe

Die Motoryacht Galápagos Solaris bietet bis zu 16 Gästen in 11 verschiedenen Kabinen einen komfortablen Aufenthalt inkl. privatem Badezimmer. Die Yacht wurde erst im Jahr 2019 in Guayaquil fertiggestellt und verfügt daher über elegant eingerichtete Kabinen, ein weitläufiges Sonnendeck und einen eleganten Speiseraum nach modernen Standards.

Damit ihre Reise so unvergesslich wie möglich wird, steht Ihnen an Board die 8-köpfige Crew rund um die Uhr für Sie zur Verfügung. Bei Fragen zur einzigartigen Flora und Fauna der Galápagos Inseln, können Sie sich an den mehrsprachigen und zertifizierten Naturführer wenden. Er wird Sie auch auf die zahlreichen Ausflüge begleiten und Ihnen Vulkane, Lagunen, viele endemische Tiere und beeindruckende Landschaften näherbringen.

Galápagos-Kreuzfahrten von 4 bis 15 Tagen ab 2.063,- € p.P./DZ

ANFRAGE

F39 Express Inline
Ihr Name *
E-Mail Adresse *
Telefonnummer
Anzahl Reisende *
Reisezeit (Datum von/bis, Monat o.ä.)
Telefonische Beratung
Das Ausfüllen der Pflichtfelder (*) ist notwendig, um Ihre Wünsche erfüllen zu können. Mit dem Absenden dieser Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung
Anfrageformular

Gemütliche Kabinen und viele Möglichkeiten an Board

Auf der Galápagos Solaris bleiben keine Wünsche offen

Auf der 36m langen Yacht Galápagos Solaris befinden sich 6 Kabinen auf dem Haupt- und 5 Kabinen auf dem Oberdeck. Um einen komfortablen Aufenthalt zu gewährleisten verfügen alle Kabinen über ein privates Bad und Blick aufs Meer. Egal ob Alleinreisender in einer Einzelkabine, Pärchen mit einem Doppelbett oder sogar Familien in einer Kabine auf einer Fläche von 26m². Die Galápagos Solaris hat für jedermann den passenden Platz und lässt kaum Wünsche offen.

Sie können sich auf dem großzügigen, mit Liegestühlen ausgestattetem, Sonnendeck und der schattigen Terrasse entspannen oder an der Bar einen „Sundowner“ genießen. Zusätzlich verfügt die Yacht über einen eleganten Essbereich mit köstlichen Mahlzeiten in Buffetform, einer Lounge auf dem Hauptdeck und einer kleinen Bibliothek.

Die 5-8 tägigen Kreuzfahrten beginnen immer dienstags und freitags und Sie besuchen sowohl die belebten Städte und Sehenswürdigkeiten als auch die kleinen unbewohnten Inseln. Die verschiedenen Routen lassen sich untereinander optimal kombinieren oder nach Ihren Wünschen mit einem Aufenthalt auf dem Festland verlängert werden. Für komplette Gruppen können wir bei rechtzeitiger Buchung das gesamte Schiffe chartern.

Weitere Informationen zur Yacht Galápagos Solaris gibt es hier: https://yachtsolaris.com/

Route A:  7 Tage / 6 Nächte  – Der abgelegene Westen

Auf dieser exklusiven 6-Nächte-Reise erkunden Sie vor allem die abgelegenen westlichen Inseln Isabela und die unberührte Insel Fernandina, die beide erst kürzlich aus dem Feuer geboren wurden. Nachdem Sie Isabela im Uhrzeigersinn umrundet haben, kehren Sie in das Herz des Archipels zurück und besuchen eine Reihe von Orten auf Santiago und seinen Nebeninseln, bevor Sie Santa Cruz und North Seymour umrunden. Dieser Törn beinhaltet zwei ruhige Nächte an relativ ruhigen Ankerplätzen.

Highlights:

  • Besuchen Sie abgelegene Orte, die auf Tagestouren nicht erreicht werden können, und lernen Sie faszinierende vulkanische Formationen kennen.
  • Werden Sie Zeuge der Evolution und sehen Sie flugunfähige Kormorane, Darwinfinken, Leguane und vieles mehr.
  • Entdecken Sie die symbolträchtigen Riesenschildkröten in ihrem natürlichen Lebensraum.
  • Schnorcheln Sie mit Weißspitzen-Riffhaien, Meeresschildkröten, Seelöwen und farbenprächtigen Rifffischen.

1. Tag: Dienstag

Vormittags:  – Ankunft am Flughafen Baltra
Bei der Ankunft am Flughafen Baltra passieren Sie die Flughafenkontrolle, um sicherzustellen, dass keine fremden Pflanzen oder Tiere auf die Inseln eingeschleppt werden, und um die Parkeintrittsgebühr von USD 100 zu bezahlen (es sei denn, sie wurde im Voraus bezahlt). Ein Reiseleiter holt Sie ab, hilft Ihnen beim Abholen Ihres Gepäcks und begleitet Sie auf einer kurzen Busfahrt zum Hafen. Hier gehen Sie an Bord der Jacht Solaris. Nach der Begrüßung der Crew und des Kapitäns werden Ihnen Ihre Kabinen zugewiesen und Sie genießen Ihr erstes Mittagessen an Bord.

Nachmittags: – Bachas (Santa Cruz)
Diese beiden kleinen Strände befinden sich westlich von Turtle Cove. Ihr Sand besteht aus zersetzten Korallen, was ihn weiß und weich macht und ihn zu einem beliebten Nistplatz für Meeresschildkröten. Hinter einem der Strände befindet sich eine kleine Brackwasserlagune, in der man gelegentlich Flamingos und andere Küstenvögel wie Schwarzhalsstelzen und Regenbrachvögel beobachten kann. Der andere Strand ist länger, eine Sehenswürdigkeit sind zwei alte Lastkähne, die während des Zweiten Weltkriegs aufgegeben wurden, als die USA die Insel Baltra als strategischen Punkt nutzten.

2. Tag: Mittwoch

Vormittags – Tintoreras (Isabela)
Tintoreras besteht aus mehreren kleinen Inseln vor der Küste von Puerto Villamil und ist einer der bekanntesten Anlaufpunkte der Galapagos-Inseln. Von einem Aussichtspunkt aus kann man Reiher auf den Zweigen der Mangroven beobachten, während Galapagos-Pinguine und Seelöwen an Land gesichtet werden können. In den Gezeitenkanälen sind Weißspitzen-Riffhaie anzutreffen, deren Vorkommen den Inseln ihren spanischen Namen gegeben hat. Ein weiteres Highlight ist die Brutkolonie mit unzähligen Meeresleguanen!

Nachmittags – Feuchtgebiete, Mauer der Tränen und Schildkrötenzuchtzentrum (Isabela)
Nach dem Mittagessen an Bord besuchen Sie die örtliche Schildkrötenaufzuchtstation, wo Sie Hunderte von Galapagos-Riesenschildkröten aller Größen sehen können. Die gefährdeten Jungtiere sind gar nicht so riesig, sondern gerade einmal so groß wie Ihre Hand! Dieses Projekt in der Nähe von Puerto Villamil wurde ins Leben gerufen, um die bedrohten Populationen auf den südlichsten Vulkanen von Isabela zu retten. In Puerto Villamil und den umliegenden Feuchtgebieten befindet sich die historische Stätte „The Wall of Tears“, ein nationales Kulturerbe, an dem bestrafte Gefangene gezwungen wurden, eine lange und nutzlose Mauer aus Lavagestein zu bauen. Vielleicht haben Sie auch die Chance, amerikanische Flamingos zu sehen. Am Ende des Nachmittags haben Sie Zeit zur freien Verfügung, um das Dorf und/oder den Strand zu erkunden.

3. Tag: Donnerstag

Vormittags – Moreno Point (Isabela)
Der Moreno Point liegt an der Nordküste der Insel Isabela, zwischen den Vulkanen Sierra Negra und Cerro Azul. Der Wanderweg führt entlang eines erstarrten Pahoehoe-Lavastroms zu einem Komplex von Küstenlagunen. Die wichtigste Sehenswürdigkeit sind verschiedene Vogelarten, die sich in den Seen und Mangrovenwäldern aufhalten.

Nachmittags – Punta Mangle (Fernandina), Tagus Cove (Isabela)
Die Fahrt führt Sie in den Bolivar-Kanal und zur Tagus-Bucht. Auf dem Weg dorthin werden Sie sehen, wie explosionsartige Eruptionen einen Teil der äußeren Ränder der beiden Tuffsteinkegel herausgesprengt und ihre charakteristische Hufeisenform sowie die Tagus-Bucht geschaffen haben. An den östlichen Klippen dieses Ortes haben Seeleute früher die Namen ihrer Schiffe geschrieben. Bei einer Tour entlang der Klippen in einem Beiboot haben die Gäste eine gute Chance, den Galapagos-Pinguin, den flugunfähigen Kormoran und andere Seevögel zu beobachten. Von der Anlegestelle aus führt ein etwa 30-minütiger Wanderweg hinauf zur Spitze der Klippen, von wo aus man einen Blick auf den Darwin-See hat, einen hochgelegenen, extrem salzhaltigen See, der salziger als das Meer ist. Von diesem Ort aus können Sie auch mehrere Vulkane sehen. Schauen Sie sich die Graffiti auf den umliegenden Klippen der Bucht genau an! Sie wurden von Piraten, Walfängern und Seeräubern in den vergangenen Jahrhunderten geschrieben.

4. Tag: Freitag

Vormittags – Punta Espinoza (Fernandina)
Fernandina ist die drittgrößte Insel des Archipels und verfügt über einen einzigen Besucherort: Punta Espinoza, an der nordöstlichen Spitze der Insel gelegen. Meeresleguane kommen in größeren Gruppen als auf jeder anderen Insel vor. Sie sonnen sich im Sand, schwimmen in Ufernähe und versperren manchmal den Weg am Landungssteg. Zu den einzigartigen Arten, die man hier findet, gehört der flugunfähige Kormoran. Dieser Vogel musste seine Überlebensweise anpassen und seine Fähigkeiten bei der Nahrungssuche im Meer perfektionieren. Ihre Flügel, Schwänze und Füße wurden nach und nach an das Schwimmen angepasst. Wenn man diese Vögel sieht, wird man Zeuge der Evolution, die direkt vor einem stattfindet.

Nachmittags – Punta Vicente Roca (Isabela)
Während des Mittagessens überqueren Sie ein letztes Mal den Bolivar-Kanal nach Punta Vincente Roca. Während Sie in eine dunkle Höhle einfahren werden Sie von spektakulären Echos der Wellen begleitet und können anschließend einen Blick auf die eingestürzte Caldera des Vulkans Ecuador werfen. Die ruhigeren Gewässer der Buchten sind gut gegen den Wellengang geschützt und ein ziemlich kalter, aber großartiger Ort zum Schnorcheln zwischen verschiedenen Haiarten, Pinguinen, Kugelfischen und sogar Seepferdchen!

5. Tag: Samstag

Vormittags – Espumilla Beach, Buccaneer Cove (Santiago)
Espumilla Beach liegt am nördlichen Ende der James Bay und ist als wichtiger Brutplatz für Schildkröten wiederbelebt worden, nachdem er nicht mehr unter dem Ausgraben von Wildschweinen leidet. Nach der Wanderung auf den Hügel werden Sie mit einem fantastischen Panoramaausblick auf die Landschaft belohnt.

Nachmittags – Puerto Egas (Santiago)
Zur Mittagszeit navigieren Sie in Richtung Süden nach Puerto Egas mit seinen berühmten Pelzrobbengrotten, wo Sie eine weitere geführte Wanderung entlang der Küste genießen werden. Die Küstenlinie aus schwarzen Basalten und vielfarbigen Ascheschichten bildet mit eingestürzten Lavatunneln, Bögen und Höhlen eine fotogene Szenerie. Hunderte von roten Krabben sitzen auf den schwarzen Lavafelsen am Ufer.

6. Tag: Sonntag

Vormittags – Rabida
Nach der Ankuft an dem außergewöhnlich roten Strand werden Sie (normalerweise) von einer großen Galápagos-Seelöwen Kolonie begrüßt. Anschließend machen Sie zwei kurze geführte Wanderungen vorbei an der grünen Lagune, einzigartigen Vogelarten und Palo Santo Wäldern.

Nachmittags – Chinese Hat
Chinese Hat ist ein 52m hoher Vulkankegel, der eine weitere Insel vor der felsigen Küste von Santiago bildet, auf der sich eine kleine Kolonie von Galápagos-Pinguinen angesiedelt hat. Chinese hat ist einer der jüngsten vulkanischen Inseln im Galápagos Archipel.

7. Tag: Montag

Vormittags – Charles Darwin Station (Santa Cruz)
Die Beiboote bringen Sie zur touristischen Anlegestelle von Puerto Ayora, von wo aus Sie zur Charles-Darwin-Forschungsstation und zum Sitz des Galapagos National Park Service gebracht werden. Von hier aus werden die biologische Forschung und das unerlässliche Schutzmanagement dieses einzigartigen, aber gefährdeten Archipels geleitet. Sie werden auf einen lehrreichen Spaziergang mitgenommen, dessen Höhepunkt der Besuch der erfolgreichen Zuchtstation und des Geheges der Galapagos-Riesenschildkröten sein wird.

Danach heißt es Abschied nehmen von den Galapagosinseln! Es war uns ein Vergnügen, Sie auf dieser einzigartigen Reise zu begleiten, und wir hoffen, Sie bald wiederzusehen. In Begleitung des Naturführers und einiger Besatzungsmitglieder bringt das Beiboot Sie und Ihr Gepäck zur Anlegestelle, von wo aus Sie mit dem Shuttle zurück zum Flughafen fahren. Sollten Sie Ihre Reise für einen längeren Aufenthalt bei uns gebucht haben, würden wir uns über neue Mitreisende auf der Yacht freuen und unsere Reise zum nächsten Besuchsort fortsetzen!

Galapagos Solaris Route A

Galapagos Solaris Route A

Route B: 5 Tage / 4 Nächte im Südosten von Galápagos

Dieser Kurze Route der Solaris holt das Beste aus nur fünf Tagen auf den Galapagosinseln heraus. Sie kombiniert die exklusive Vogelinsel Genovesa mit den beliebten Höhepunkten South Plaza und Santa Fe und vermittelt einen hervorragenden ersten Eindruck vom Archipel. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören Darwin Bay, Prince Phillip’s Steps, Barrington Bay, Kicker Rock und viele mehr.

Highlights:

  • Beobachten Sie Nazca- und Rotfußtölpel beim Balzen, Paaren, Brüten, Aufziehen oder Fliegenlernen.
  • Umrunden Sie den bizarr geformten Kicker Rock, eines der fotogensten Wahrzeichen von Galapagos.
  • Beobachten Sie Landleguane, die anmutig unter riesigen Feigenkakteen krabbeln.
  • Besuchen Sie Mosquera, die Heimat der größten Konzentration von Seelöwen.

1. Tag: Montag

Vormittags – Ankunft am Flughafen von Baltra
Bei der Ankunft am Flughafen Baltra durchlaufen Sie eine Flughafen Flughafenkontrolle, um sicherzustellen, dass keine fremden Pflanzen oder Tiere Tiere auf die Inseln gebracht werden, sowie die Parkeintrittsgebühr von USD 100 (es sei denn, sie wurde im Voraus bezahlt). Ein Reiseleiter wird Sie abholen, Ihnen helfen Gepäck und begleitet Sie auf einer kurzen Busfahrt zum Hafen. Hafen. Hier gehen Sie an Bord der Jacht Solaris. Nach der Begrüßung Begrüßung der Besatzung und des Kapitäns werden Ihnen Ihre Kabinen zugewiesen. Anschließend genießen Sie Ihr erstes Mittagessen an Bord.

Nachmittags – Hochland von Santa Cruz
Der einheimische Scalesia-Wald des Schildkrötenreservats El Chato ist der beste Ort, um nach Galapagos-Riesenschildkröten in ihrer authentischsten Umgebung zu suchen! Trotz der interessanten Zuchtzentren – in denen Sie garantiert Schildkröten in ihren Gehegen finden – gibt es nichts Besseres, als sie in ihrer wilden Umgebung zu beobachten. Auch wenn es ziemlich feucht und schlammig sein kann, kann Ihr Besuch zu einer abenteuerlichen Suche werden, wenn die Schildkröten ihren Lieblingsteich lautlos verlassen haben.

Die Zwillingskrater befinden sich auf beiden Seiten der Straße, die nach Puerto Ayora führt. Diese beeindruckenden Formationen sind keine Vulkankrater, sondern entstanden durch Magmadome, die außen aushärteten, während die Lava innen weiterfloss und riesige, leere Magmakammern hinterließ, die schließlich zusammenbrachen und zwei große Löcher hinterließen. Die Krater liegen inmitten eines üppigen Scaleia-Nebelwaldes, einer hoch gelegenen Pflanzenart, die auf den Galapagosinseln endemisch ist. In diesem Gebiet ist auch der Zimmermannsfink zu Hause, der mit Hilfe von Werkzeugen nach Nahrung sucht. Es besteht auch die Möglichkeit, den Zinnoberschnäpper, einen kleinen Rotbrustvogel, zu sehen.

2. Tag: Dienstag

Vormittags – Nord-Seymour
Seymour ist eine durch Hebung entstandene (im Gegensatz zu einer vulkanischen) Insel und daher im allgemeinen flach und mit Felsbrocken übersät. Hier gibt es gute Nistplätze für eine große Population von prächtigen Fregattvögeln. Blaufußtölpel balzen in den offeneren Bereichen und Schwalbenschwanzmöwen sitzen an den Klippen. Trotz der gewaltigen Brandung, die an die Außenküste schlagen kann, ziehen Seelöwen an den Strand und können beim Bodysurfen beobachtet werden.

Nachmittags – Mosquera
Galapagos-Seelöwen sind wahre Strandliebhaber und Mosquera bietet wunderschöne weiße Korallensandstrände, die im Kontrast zum blauen Wasser stehen und daher zahlreiche Seelöwen anziehen. Bei einem Strandspaziergang können Sie zahlreiche Arten von Watvögeln und Strandläufern beobachten. Zwischen den Felsen warten die roten Klippenkrabben darauf, Verstecken zu spielen, während Sie versuchen, das perfekte Foto zu machen. Wenn Sie Glück haben, können Sie sogar Gelbscheitel-Nachtreiher oder einen Rotfußtölpel entdecken.

3. Tag: Mittwoch

Vormittags – Darwin-Bucht (Genovesa)
Im Zentrum der versunkenen Caldera von Genovesa liegt die Darwin-Bucht mit einem Durchmesser von mehr als 1,5 km und einer Tiefe von fast 200 m/650 ft. Das kleine Gebiet wird Sie immer wieder in Erstaunen versetzen, wenn Sie an einem Korallensandstrand entlang wandern, karge Lavaformationen und Bäche durchqueren, an Gezeitentümpeln und Sträuchern vorbeikommen und weiter oben an den Klippen entlanggehen. In dieser beschaulichen Umgebung hat jede Spezies ihre ökologische Nische eingenommen, ohne andere zu stören. Regenbrachvögel und Wattvögel tummeln sich aktiv an der Brandung, neben rastenden Galapagos-Seelöwen. Beeindruckende Fregattvögel und Rotfußtölpel nisten in den Mangroven, wo man auch Vokalisten wie die Gelbspötter, Darwinfinken und die Galapagos-Spottdrossel beobachten kann. Einzigartig ist, dass sich zwei Unterpopulationen derselben Art des großen Kaktusfinken in ihrem Gesang unterscheiden.

Nachmittags – Prinz-Phillips-Treppe (Genovesa)
Vor der Landung machen Sie eine Fahrt mit dem Beiboot entlang des östlichen Arms der Caldera. Wenn Sie sich der Caldera nähern, werden Sie von den bis zu 25 m hohen Wänden regelrecht überwältigt. Manchmal ruht sich eine Galapagos-Robbe aus oder ein Seevogel nistet auf einem der Felsvorsprünge am Fuße. Anschließend wandern und überwinden Sie die steile Treppe vom Landungssteg zu einem Palo-Santo-Busch auf dem Gipfel. Rotfußtölpel nutzen diese knappen Nistplätze dankbar, damit sie nicht auf dem felsigen Boden nisten müssen. Am Rande der Klippe angekommen, öffnet sich das Dickicht, und Sie können den Panoramablick, eine starke Meeresbrise und die erstaunlichen Flugkünste unzähliger Seevögel genießen. Wenn Sie dem exponierten Rand folgen, kommen Sie zunächst an den Nazca-Tölpeln vorbei und erreichen schließlich die ausgedehnten Nistplätze der Sturmschwalbe, wo Sie mit etwas Glück die gut getarnte Sumpfohreule bei der Nahrungssuche beobachten können!

4. Tag: Donnerstag

Vormittags – South Plaza
Genießen Sie einen unvergesslichen Rundgang auf der South Plaza, dem besten Ort, um auf die endemischen, geduldigen und fotogenen Galapagos-Landleguane zu treffen. Sie können auch nach einigen der einzigartigen Hybriden zwischen männlichen Meeresleguanen und weiblichen Landleguanen Ausschau halten. Am oberen Rand angekommen, plätschern etwa 20 m abwärts eindrucksvoll dröhnende Wellen gegen den Fuß der aufragenden Klippen. Eine Reihe von Sturmschwalben, Sturmvögeln, Sturmtauchern und Braunen Noddies machen spektakuläre Flüge und sehen manchmal aus, als würden sie auf den Wellen laufen. Nehmen Sie Ihr Fernglas mit und verpassen Sie nicht den Rotschnabel-Tropikvogel mit seinem anmutigen langen Schwanz und seinen spektakulären Balzflügen. Diese Klippen sind auch ein Nistplatz für die endemische Schwalbenschwanzmöwe.

Nachmittags – Santa Fe
Diese im südöstlichen Teil der Galapagos-Inseln gelegene Insel ist nicht vulkanischen Ursprungs, sondern durch eine Hebung entstanden, weshalb sie überwiegend flach ist. Einige Theorien besagen, dass sie die älteste Insel des Archipels sein könnte. Santa Fe ist die Heimat mehrerer endemischer Arten wie des Galapagosfalken, der Galapagosnatter, der Galapagos-Spottdrossel, der Reisratten und einer der beiden Arten von Landleguanen auf den Inseln. Nach der Landung in den wunderschönen und klaren Gewässern werden Sie mit einer der vielen Seelöwenkolonien in Kontakt kommen. Entlang des Weges sind viele Salzsträucher und riesige Feigenkakteen zu sehen. Der Gigantismus ist ein Merkmal ozeanischer Inseln. Obwohl es auf dieser Insel nur wenig Vegetation gibt, verfügt sie über zwei atemberaubende Strände, an denen Meeresschildkröten leben. Am Fuße des Berges kann man auch eine kleine Kolonie von Galapagos-Pinguinen entdecken.

5. Tag: Freitag

Vormittags – Kicker Rock, Witch Hill (San Cristobal)
Der Kicker Rock ist ein riesiger vorgelagerter Felsblock mit einem spitzen Turm daneben. Er erreicht eine Höhe von etwa 150 m über dem Meeresspiegel und hat von der Seite die Form eines riesigen Schuhs (daher der Name Kicker Rock), während er von der Längsseite aus einem schlafenden Löwen ähnelt (daher der spanische Name Leon Dormido). Auf dem Weg nach San Cristobal können Sie diesen Anblick genießen und mit etwas Glück Tintenfische, verschiedene Haiarten und grüne Pazifikschildkröten entdecken.

Nach dem Anlegen am Pier von San Cristobal beginnen Sie Ihren Ausflug zum Witch Hill. Die Hauptattraktion dieses Ortes ist der Korallensandstrand, ein ausgezeichneter Ort zum Schwimmen und Schnorcheln. Witch Hill ist der Überrest eines Tuffsteinkegels und einer der ersten Orte, die Charles Darwin besuchte. Er bietet eine beeindruckende Landschaft, in der man häufig Küsten- und Zugvögel, darunter Pelikane, Blaufußtölpel und Schwalbenschwanzmöwen, sowie Seelöwen und Meeresleguane beobachten kann. Zeitweise ist die Lagune völlig ausgetrocknet und am Grund finden sich Salzablagerungen. Die Bewohner von Puerto Baquerizo Moreno nutzten die Lagune früher als Salzbergwerk.

Danach ist es an der Zeit, sich von Galapagos zu verabschieden! Es war uns ein Vergnügen, Sie auf dieser einzigartigen Reise zu begleiten, und wir hoffen, Sie bald wiederzusehen. In Begleitung des Naturführers und einiger Crewmitglieder bringt das Beiboot Sie und Ihr Gepäck zum Flughafen von San Cristobal. Sollten Sie Ihre Reise für einen längeren Aufenthalt bei uns gebucht haben, würden wir uns über jeden neuen Mitreisenden freuen.

Galapagos Solaris Route B

Galapagos Solaris Route B

Route C: 5 Tage / 4 Nächte auf den südlichen Inseln

Diese Reiseroute vereint einige der schönsten Sehenswürdigkeiten der Galapagos-Inseln in fünf Tagen und gibt einen guten Überblick über den südlichen Teil des Archipels. Champion Islet und Bartolome sind zwei der beliebtesten Schnorchelplätze, wo Sie mit fischenden Pinguinen, Seelöwen und Schildkröten schwimmen können. Die Vogelwelt auf dieser Route ist reichhaltig, denn Sie werden Albatrosse, Tölpelkolonien, Flamingos, flugunfähige Kormorane und vieles mehr zu Gesicht bekommen. Weitere Ziele sind Gardner Bay, Suarez Point, Cormorant Point, Champion Islet und Post Office Bay.

Highlights:

  • Begeben Sie sich auf einen „Moonwalk“ auf dem kargen Lavastrom der Sullivan Bay und erklimmen Sie den Gipfel von Bartolome.
  • Schnorcheln Sie mit verspielten Seelöwen, bunten Rifffischen und grünen Pazifikschildkröten.
  • Werfen Sie Ihre Postkarten in das historische Fass in der Post Office Bay.
  • Erkunden Sie smaragdgrüne Lagunen und befahren Sie flache Salzwassersümpfe mit einem Schlauchboot.

1. Tag: Freitag

Vormittags – Ankunft am Flughafen San Cristobal
Bei der Ankunft am Flughafen San Cristobal durchlaufen Sie die Flughafenkontrolle, um sicherzustellen, dass keine fremden Pflanzen oder Tiere auf die Inseln eingeschleppt werden, und um die Parkeintrittsgebühr von 100 USD zu entrichten (sofern sie nicht im Voraus bezahlt wurde). Ein Reiseleiter holt Sie ab, hilft Ihnen beim Abholen Ihres Gepäcks und begleitet Sie auf einer kurzen Busfahrt zum Hafen. Hier gehen Sie an Bord der Jacht Solaris. Nach der Begrüßung der Crew und des Kapitäns werden Ihnen Ihre Kabinen zugewiesen und Sie genießen Ihr erstes Mittagessen an Bord.

Nachmittags – Colorado Berg (San Cristobal)
Das Zentrum zum Schutz und zur Aufzucht von Schildkröten auf dem Cerro Colorado liegt etwa 40 Minuten mit dem Bus im Südosten der Insel. Dieses Zentrum wurde gebaut, um den Bestand der Inselschildkröten zu verbessern. Es umfasst ein großes Gehege, ein Besucherzentrum, eine Aufzuchtstation und einen Lehrpfad. Entlang dieses Weges kann man verschiedene einheimische und endemische Pflanzenarten sowie Vögel wie die San Cristobal-Spottdrossel, gelbe Grasmücken, viele Finkenarten und den Galapagos-Fliegenschnäpper.

2. Tag: Samstag

Vormittags – Gardener Bay (Española)
An der Nordostküste der Insel Española bietet die Gardner Bay eine wunderbare Möglichkeit, um sich im türkisblauen Meer zu erfrischen und farbenprächtige Rifffische zu bewundern. Außerdem können Sie Seite an Seite mit grünen Meeresschildkröten schnorcheln, oder mit etwas Glück sogar Wale zu Gesicht bekommen und Galápagos-Seelöwen aus der Nähe betrachten.

Nachmittags – Punta Suarez (Española)
Die Westspitze ist ein wahrgewordener Traum für Vogelbeobachter und Fotografen, denn dieses felsige Gebiet ist die Heimat der beeindruckendsten und vielfältigsten Seevögel des Archipels. Der vom Aussterben bedrohte Galápagos-Albatros kehrt jedes Jahr (März – Dezember) nach Española zurück. Neben einer Vielzahl von verschiedenen Vogelarten haben Sie entlang der steilen Küste spektakuläre Aussichten auf hochspritzende Wasserfontänen.

3. Tag: Sonntag

Vormittags –Cormorant Point & Isla Champion (Floreana)
Die Halbinsel Cormorant Point bildet den äußersten Punkt des Nordkaps von Floreana, welches sich aus einer Reihe kleinerer Vulkankegel gebildet hat. Am Anlegestrand befindet sich direkt eine kleine Galápagos-Seelöwenkolonie. Der Sand an einem der Strände hat eine auffallend olivgrüne Farbe, während ein weiterer Strand hauptsächlich aus Korallensand besteht und im Vergleich strahlend weiß wirkt.

Nachmittags – Post Office Bay (Floreana)
Am Vormittag fahren wir zur Post Office Bay (ca. 1 Std.). Hier können Sie Ihre Urlaubsgrüße in dem historischen Fass abgeben und im Anschluss pazifikgrünen Schildkröten, goldenen Kownos-Rochen und Galápagos-Pinguine im Meer beobachten. Erkunden Sie mit einem Schlauchboot – oder auf eigene Faust mit einem Seekajak – die Gegend um die Bucht von Baroness Lookout. Nach einem Aufstieg auf dem Baroness Aussichtspunkt können Sie die beeindruckende Aussicht auf die Küste genießen. Dieser Aussichtspunkt war der Lieblingsplatz einer der ersten Siedler Floreanas, der exzentrischen Baronin und selbsternannten „Kaiserin von Galapagos“, Eloisa von Wagner, die sogar ihr Haus ein paar Meter weiter hinten baute.

4. Tag: Montag

Vormittags – Sullivan Bay (Santiago)
Sullivan Bay ist unvergleichlich mit jedem anderen Ort ihrer Reise; der kürzlich erstarrten Lavastrom, wirkt wie eine Mondlandschaft. Trotzdem gibt es in den leblos erscheinenden Landschaften nicht nur einzigartige Fotomotive, sondern auch besondere Lebewesen zu sehen.

Nachmittags – Bartolomé
Nachdem Sie die Stufen des Bartolomé Peak Trails erklommen haben, werden Sie mit dem berühmtesten Panoramablick der Galápagos Inseln belohnt. Anschließend können Sie sich am Fuße des berühmten „Pinnacle Rock“ abkühlen und beim Schnorcheln die Unterwasserwelt erkunden. Obwohl es auf dieser Insel wenig Vegetation gibt, hat sie zwei atemberaubende Strände mit Meeresschildkröten und einer kleinen Kolonie von Galápagos-Pinguinen.

5. Tag: Dienstag

Vormittags – Black Turtle Cove (Santa Cruz)/Transfer zum Flughafen
Die kleine Bucht befindet sich auf der Nordseite der Insel Santa Cruz und gibt Ihnen das Gefühl, sich im Amazonas-Regenwald und nicht in der Nähe des Meeres zu befinden. Erkunden Sie die smaragdgrüne Lagune und die umliegenden Buchten mit dem Schlauchboot. Im kristallklaren Wasser können Sie Gruppen von verschiedenen Hai- und Rochenarten beobachten.

Anschließend bringt Sie ein Schlauchboot, unterstützt durch die Crew, samt Gepäck nun nach Baltra, wo bereits ihr Flughafentransfer auf Sie wartet.

Galapagos Solaris Route C

Galapagos Solaris Route C

Überblick über die Motoryacht Galápagos Solaris

  • Kapazität: 16 Passagiere, 9 Kabinen
  • 1 Mehrsprachiger Naturführer an Bord
  • Baujahr: 2019
  • Besatzung: 8 Crewmitglieder
  • Länge: 36 Meter
  • Breite: 9 Meter
  • Geschwindigkeit: 10 Knoten
  • Kabinen mit privatem, hellem Badezimmer, Klimaanlage und Panoramafenstern
  • TV, Beamer, Zodiacs
  • großes Sonnen- und Beobachtungsdeck l
  • Kleine Bibliothek und Lesebereich
  • Bar und Lounge

Deckpläne der Motoryacht Galápagos Solaris

Leistungen der Motoryacht Galápagos Solaris

  • Kreuzfahrt in gebuchter Kabine mit Vollpension
  • Alle Transfers, Ausflüge und Exkursionen laut Reiseprogramm
  • Strandhandtücher & Schnorchelausrüstung
  • Benutzung der Kajaks
  • Englischsprechende, naturwissenschaftliche Reiseleitung

nicht im Reisepreis enthalten:

  • Fluganreise ab / bis Quito bzw. Guayaquil, zum reibungslosen Ablauf empfehlen wir die Buchung der Flüge über uns
  • Neoprenanzüge (können an Board geliehen werden, Aufpreis 45/75 USD pro Tour, je nach Länge der Tour
  • Nationalparkgebühr von z.Zt. 100,- US$ (zahlbar in bar vor Ort)
  • Getränke, Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Preise der Motoryacht Galápagos Solaris

Sonderpreise verfügbar: Wir haben fast durchgehend Sonderpreise für die Yacht Solaris. Sprechen Sie uns dazu gerne an.
Preise Motoryacht Galapagos Solaris 2023DZEZ
5 Tage / 4 Nächte (Route B oder C )3.586,-3.586,-
7 Tage / 6 Nächte (Route A)4.149,-4.149,-
9 Tage / 8 Nächte (Route B + C)7.172,-7.172,-
11 Tage / 10 Nächte (Route A + B/C)7.735,-7.735,-
15 Tage / 14 Nächte (Route A + B + C)11.321,-11.321,-
Alle Preise pro Person in Euro, gültig bis 20.12.23. Preise nicht gültig an Weihnachten und Neujahr.