Antarktis

PDF herunterladen | Ansprechpartner | Kartenansicht

Mit ihrer atemberaubenden Schönheit, ihren unbeschreiblichen Lichteffekten, reflektiert im ewigen Eis, ihrer Fülle an faszinierenden Tierarten und ihren spektakulären Naturschauplätzen ist die Antarktis eine unvergessliche Erfahrung für alle, die noch auf der Suche nach einzigartigen Erlebnissen sind. RuppertBrasil hält für jeden das passende Programm bereit. Von der klassischen Expeditionskreuzfahrt über kleinere Expeditions-Schiffe bis zur Flugsafari zur Antarktis oder Programmen mit Zeltübernachtung finden Sie alles.

RuppertBrasil Antarktis – Übersicht

Beratung am Telefon

Antarktis Reisen

Information zu dieser Übersicht ?

Antarktis – Informationen zum weißen Kontinent

Antarktis – Name und Geschichte

Mit “Antarktika” ist natürlich nicht die gleichnamige brasilianische Biermarke gemeint, sondern “Antarktika” bezeichnet einen Kontinent, der vom Südpol bis 66 Grad 33´ südlicher Breite reicht. Das Wort Antarktis entstammt der altgriechischen Sprache und bedeutet „der Arktis gegenüber“. Die Subantarktis liegt zwischen dem Polarkreis und dem 50sten Breitengrad Süd.

Antarktis-Reisen werden seit ca. 1600 unternommen, wobei diese ersten Reisen natürlich keine touristischen Reisen, sondern Forschungsreisen waren. James Cook durchquerte in den Jahren 1772 – 1775 das Südpolarmeer, aber das Packeis verhinderte, dass er an sein Ziel gelangte. Kapitän Fabian von Bellingshausen ca. 1820 das antarktische Festland als erster zu Gesicht. Der Magnetpol wurde 1831 lokalisiert. In der Folge gab es einige erfolglose Antarktis-Expeditionen, um den Südpol zu erreichen. Am 14. Dezember 1911 gelang es dem norwegischem Forscher Roald Amundson als erstem den Südpol zu erreichen. In einem spektakulären Wettlauf war er einen Monat schneller als sein englischer Konkurrent Robert Falcon Scott, der mitsamt seinen Begleitern auf dem Rückweg von einem Schneesturm überrascht wurde und wie diese ums Leben kam. Genaueres mit vielen Eindrücken von der Antarktis zeigt eine Phoenix-Dokumention.

In der Folge gab es einige zum Teil spektakuläre Antarktis-Expeditionen. Eine der legendärsten Expeditionen unternahm der britische Forscher Sir Ernest Henry Shackleton 1914-17. Die Expedition endete zwar erfolglos, weil sein Schiff Endurance in Packeis geriet, aber er rettete in einer beispiellosen Rettungsaktion (unter anderem durchquerte er die Berglandschaft Südgeorgiens zu Fuß) die auf Elephant-Island zurückgebliebene Crew. Wenn Interesse hat: Es gibt auf Youtube eine ausgezeichnete Dokumentation von EinsFestival.
In jüngster Vergangenheit sei noch die Antarktis-Expedition von Reinhold Messner im Jahr 1989 erwähnt.
Wissenswertes zur Antarktis – der größten »Eiswüste« der Welt – erfahren Sie auf der Seite der German-Antarctic-Station O’ Higgins und bei Wikipedia.

Reisezeit

Das Angebot an verschiedensten Antarktis-Touren hat in den letzten Jahren stark zugenommen, konzentriert sich aber ausschließlich auf die wenigen Sommermonate von November bis März (warme Kleidung ist aber trotz des Sommers notwendig!).
Aufgrund der geographischen Nähe zum südamerikanischen Kontinent starten über 90% der Expeditionen vom argentinischen Ushuaia bzw. vom chilenischen Punta Arenas. In der Regel geht es für ca. 10 – 12 Tage über die Drake-Passage zur antarktischen Halbinsel bzw. den vorgelagerten Süd-Shetlands, einige wenige Expeditionen verbinden die Antarktisreise auch mit Zwischenstopps auf den Falklands/Malvinas, Süd-Georgien oder den Süd-Orkney-Inseln.