Nicaragua Reisen

/Nicaragua Reisen

Nicaragua Reisen

Unterwegs im Land der Vulkane

PDF herunterladen | Ansprechpartner | Kartenansicht

Nicaragua Reisen sind immer noch ein Geheimtipp, obwohl das Land der Vulkane viel zu bieten hat. Das größte mittelamerikanische Land zwischen Atlantik und Pazifik ist geprägt durch zahlreichen Seen und beeindruckende Vulkane. Und Sie finden auf Nicaragua Reisen alles, was auch den bekannteren Nachbarn Costa Rica auszeichnet: Wildnis, satte Urwälder, karibische Traumstrände, exotische Tierwelt, Kaffeeplantagen und vor allem eine liebenswerte, offenherzige Bevölkerung, die gastfreundlichen „Nicas”.
Nachdem sich glücklicherweise die politischen Situation in Nicaragua wieder gefestigt hat, können wir nun neben den Gruppenreisen auch wieder die vielfältigen Privatreisen in dieses sehenswerte Land anbieten. Unser Team berät Sie gerne über alle Möglichkeiten!

RuppertBrasil Nicaragua Reisen – Übersicht

Beratung am Telefon

Nicaragua Rundreise

Information zu dieser Übersicht ?

Nicaragua – Informationen zu Land und Kultur sowie Reisetipps

Wissenswertes für Nicaragua Reisen

Allgemeine Infos

Das flächengrößte Land Zentralamerikas grenzt im Süden an Costa Rica und im Norden an Honduras. Es lockt nicht nur mit seinen, durch den Kolonialismus geprägten Städten wie Granada oder León. Sondern vor allem die üppige und vielfältige Natur zieht Reisende und Naturliebhaber nach Nicaragua. Denn schließlich bedeckt Nicaragua der größte Regenwald nördlich des Amazonas.
Die seit 1858 anerkannte Hauptstadt Nicaraguas ist Managua (heutzutage eine Millionenstadt). Die Stadt verfügt über den einzigen internationalen Flughafen Nicaraguas. Sie ist so oft Anfangspunkt einer Reise. Aber viel Zeit braucht man hier nicht zu verbringen, da die Stadt selbst eher uninteressant ist.

Geschichtliche Daten – Bevölkerung

Nach der Entdeckung des Landes durch Kolumbus 1502 begann die eigentliche Kolonialzeit 1522. Deren Ende kam 300 Jahre später. Aber der Kolonialismus hat Großteile des Landes geprägt und prägt oft noch die Architektur vieler Städte.

Landschaften und Regionen

Das Land in Mittelamerika bietet sowohl an der Karibikküste als auch auf er gegenüberliegenden Seite im Westen am Pazifik traumhafte Strände.

Karibik

Östlich der von Regenwald bedeckten karibischen Küste liegen die beliebten Urlaubsziele Islas del Maíz, auch als Corn Islands bekannt.

Pazifik

Entlang der Pazifikküste im südwestlichen Nicaragua erhebt sich eine 240 km lange Kette von aktiven Vulkanen.

Gebirge/Vulkane

In Nicaragua ziehen sich fünf höhere Gebirgszüge von Westen nach Osten oder Nordosten. Diese bestehen größtenteils aus vulkanischem Gestein. Einer der bekanntesten Vulkane ist der malerische Vulkan Momotombo, der nahe der Stadt León liegt und nordwestlich am bekannten Managuasee thront.

Gewässer

Neben dem Managuasee, auch Lago Xolotlan genannt, erstreckt sich der größte Süßwassersee Zentralamerikas, der Nicaragua See. Er ist nur etwas kleiner als der Süßwassersee Titicaca und mündet durch den Fluss San Juan in der Karibik. In ihm liegen die zwei, heutzutage zusammenhängenden, Vulkane Concepción und Maderas. Auf der artenreichen Insel findet man außer vielen verschiedenen Tieren auch viele Plantagen am Fuße der Vulkane.

Granada

Die wunderschöne Handelsstadt ist durch den Hafen der perfekte Ausgangspunkt für Ausflüge über den Nicaraguasee. Außerdem lädt die gut erhaltene Stadt die Besucher ein, mit der Architektur der Kathedrale oder der Kirche „La Merced“ einen Sprung zurück in die Zeit des Kolonialismus zu machen.

León

Die ehemalige Hauptstadt Nicaraguas beherbergt die größte und älteste Kathedrale Mittelamerikas, die Kathedrale León – Basilica de la Asunción. Aber auch ansonsten finden sich in der Universitätsstadt viele Bauten aus der Kolonialzeit.

Flora und Fauna

Aus dem größtenteils feuchtwarmen tropischen Klima resultiert eine Vielzahl an artenreichen Regenwäldern und Naturparadiesen. Beispiel dafür ist das UNESCO Biosphärenreservat Bosawas an der Grenze zu Honduras. Es begeistert mit einer atemberaubenden Flora und Fauna. In dem größtenteils noch unentdeckten Regenwald leben neben Jaguaren, Affen und Tukanen auch unzählige Vogelarten. Noch mehr Flora und Fauna können Sie in den Naturreservaten El Jaguar oder Juan Venado entdecken.

Informationen und Reisetipps / Beste Reisezeit

Beste Reisezeit

Nicaragua hat tropisches Klima. Beste Reisezeit ist in der Trockenzeit zwischen Dezember und März. Die bis zu 2.400m hohen Berge, die Einflüsse des Pazifiks und des Atlantiks prägen das Wetter Nicaraguas. Je nach Höhenlage und Region kommt es zu spürbaren Temperaturunterschieden. Im zentralen Hochland (700m-1.600m) liegen die Durchschnittstemperaturen beispielsweise zwischen 16°C und 27°C, während in den Regionen unter 700m, „Terra caliente“ genannt, die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen 30-33°C erreichen. Nehmen Sie also auch einen Pulli mehr mit, wenn Sie die Höhenlagen Nicaraguas erkunden wollen.

Sicherheit

Das mittelamerikanische Land hat leider auch immer wieder für negative Schlagzeilen. Man sollte deshalb, wie auch in anderen Ländern Lateinamerikas teuren Schmuck und Wertgegenstände nicht offen an sich tragen. Der Sicherheit dient aber vor allem auch die Betreuung durch die örtlichen Führer. Ebenso wird bei der Reiseplanung von RuppertBrasil der Aspekt Sicherheit berücksichtigt, weswegen es hier bisher auch nie zu Problemen kam. Aktuelle Informationen finden sich auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Ausrüstung

Für den perfekten Aufenthalt in Nicaragua sollen keinesfalls folgende Dinge in Ihrem Koffer fehlen: Fernglas (für die Tierbeobachtung), wetterfeste Bekleidung, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, Kopfbedeckung, festes Schuhwerk, Fotoapparat, leichte und funktionelle Baumwollkleidung wie Jeans, Hemden mit langen Ärmeln (als Moskitoschutz) und für die höheren Regionen eine warme Jacke oder ein Pullover.
Einreisebestimmungen
Bitte vergessen Sie nicht sich online vorab mit den Einreisebestimmungen vertraut zu machen. Sie benötigen auf jeden Fall einen bei Einreise noch 6 Monate gültigen Reisepass.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK