Nicaragua Rundreise

Nicaragua Rundreise Mundo Nica

Zweiwöchige Rundreise zu den Highlights Nicaraguas

Entdecken Sie auf der Nicaragua Rundreise, ein Land das Vulkane, faszinierende Städte, menschenleere Strände und tropischen Regenwald bietet. Naturliebhaber werden die wenig touristisch bekannten Gegenden Nicaraguas kennenlernen, einen aktiven Vulkan besteigen und näheres über die Tabakplantagen erfahren. Die Kolonialstädte León und Granada sind auch Teil der Reise Mundo Nica, sowie unglaubliche Nationalparks reich an Flora und Fauna. Aufgrund der aktuellen politischen Lage wird die Reise nur zu wenigen Gruppenterminen angeboten.

Nicaragua Rundreise - Mundo Nica
17 Tage ab/bis Managua16 Nächte ab € 2.320,- p.P./DZ

ANFRAGE

F39 Express Inline
Ihr Name *
E-Mail Adresse *
Telefonnummer
Anzahl Reisende *
Reisezeit (Datum von/bis, Monat o.ä.)
Telefonische Beratung
Das Ausfüllen der Pflichtfelder (*) ist notwendig, um Ihre Wünsche erfüllen zu können. Mit dem Absenden dieser Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung

WUNSCHLISTE

Nutzen Sie alternativ die Wunschliste um mehrere Reisebausteine gleichzeitig bei Ruppertbrasil anzufragen. Mehr Info

Diesen Reisebaustein
auf meine Wunschliste setzen
Anfrageformular & Wunschliste

Eine faszinierende Rundreise durch Nicaragua

Termine Nicaragua Rundreise - Mundo Nica

Gruppenreise garantiert ab 2 Personen – Höchstteilnehmerzahl 10 Personen

Termine Gruppenreise 2019 + 2020:
15.11.2019, 17.01., 21.02.2020

Individualreisen – auf Anfrage möglich

Programm der Nicaragua Rundreise – Mundo Nica

17 Tage/16 Nächte – ab/bis Managua

1.Tag: Ankunft Managua

Gegen Abend landen Sie in Managua, wo Ihr Reiseleiter bereits auf Sie wartet, um mit Ihnen gemeinsam zu Ihrem Hotel ganz in der Nähe des Flughafens zu fahren. Ihre Rundreise Mundo Nica kann beginnen. 1 Übernachtung Hotel Europeo ***.

2.Tag: Managua – Naturreservat Juan Venado – Las Peñitas – León

Nach dem Frühstück fahren Sie zusammen mit Ihrem deutschsprechenden Reiseleiter zum Loma de Tiscapa, dem einstigen Platz des Präsidentenpalastes. Von hier oben haben Sie eine tolle Aussicht auf den Kratersee Tiscapa, die Stadt Managua und den Vulkan Momotombo. Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach Norden. Bevor Sie zu Ihrer Bootstour im Naturreservat Juan Venado starten, bleibt genügend Zeit für ein leckeres Mittagessen (nicht inklusive). Anschließend lernen Sie die vielfältige Flora und Fauna des Reservats kennen und Ihr Guide wird sicherlich viele Tiere, vielleicht auch da sein oder andere Krokodil, für Sie entdecken. Bevor es weiter nach León geht, erleben Sie noch einen traumhaften Sonnenuntergang am Pazifikstrand von Las Peñitas. 2 Übernachtungen Hotel Austria ***. (F – A)

3.Tag: León – Vulkan Cerro Negro – León

Am Vormittag lernen Sie bei einer Stadtführung durch León die frühere Hauptstadt Nicaraguas kennen. Sie besichtigen u.a. die berühmte Kathedrale, von deren Dach aus Sie eine herrliche Aussicht auf die Stadt und die umliegenden Vulkane haben. Außerdem bietet León eine Vielzahl von großartigen Museen. Je nach Interesse sehen Sie sich z.B. das Museum des berühmten Dichters Rubén Darío, das Museum der Legenden & Traditionen oder die Fundación Ortiz-Guardián mit Ihren herausragenden Kunstwerken an. Nach einer kleinen Siesta geht es am frühen Nachmittag zum schwarzen Vulkan Cerro Negro östlich von León. Auch wenn Sie beim Aufstieg (ca. 1,5 Std.) auf einen der jüngsten Vulkane der Welt ins Schwitzen kommen, lohnt sich die kleine Anstrengung. Oben angekommen bleibt Zeit ins Kraterinnere zu blicken und die fantastische Aussicht zu genießen. Dann geht es bergab! Laufen oder rutschen Sie den Vulkan hinunter, so schnell Sie möchten. Am frühen Abend sind Sie wieder zurück in León. (F – A)

4.Tag: León – San Jacinto – Estelí – Somoto

Am Vormittag haben Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung in León. Dann brechen Sie auf in Richtung Nordnicaragua und machen Halt an den Heißen Quellen von San Jacinto. Hier können Sie ein Naturschauspiel der besonderen Art erleben und sich von den Kindern des Dorfes entlang der brodelnden Schlammlöcher führen lassen. Kurz vor Estelí können Sie sich auf einer kleinen organischen Farm mit leckerem Brot, hausgemachtem Käse und Joghurt verwöhnen lassen (nicht inklusive). Die Region um Estelí ist bekannt für den Tabakanbau und die Herstellung exzellenter Zigarren. Sie besichtigen eine Zigarrenfabrik, in der man Ihnen bei einem Rundgang die verschiedenen Stationen der manuellen Zigarrenherstellung erklärt. Am Nachmittag geht es über eine Landstraße in Richtung Honduras, vorbei an Dörfern mit so klangvollen Namen wie Palacagüina und Yalagüina. Übernachtung Hotel Rual`s Somoto. (F – A)

5.Tag: Somoto – Cañon de Somoto – El Jaguar Reservat

Nach dem Frühstück fahren Sie die kurze Strecke zur Wildwasserschlucht Somoto, die zu den beeindruckendsten Naturschauspielen Nicaraguas gehört. Mit dem Boot fahren Sie in die Schlucht hinein. Anschließend geht es abwechselnd zu Fuß oder schwimmend durch das Flussbett. Während eines kurzen Stopps in Somoto sollten Sie unbedingt die leckeren Rosquillas probieren, eine Spezialität der Gegend. Nach diesem tollen Erlebnis fahren Sie durch die wunderschöne und abwechslungsreiche Berglandschaft bis zum El Jaguar Reservat in der Nähe von San Rafael del Norte. Unterwegs bleibt auch immer wieder Zeit für kurze Pausen, um die Landschaft ausgiebig zu genießen. Am späten Nachmittag erreichen Sie das privat geführte El Jaguar Reservat. Dieses liegt auf einer Höhe von 1.350 m und ist bekannt für seine große Anzahl an Vögeln, die sich hier beobachten lassen. 2 Übernachtungen El Jaguar *(*). (F – A)

6.Tag: El Jaguar Reservat

Am heutigen Tag stehen Sie früh auf, da sich die vielen Vogelarten des Reservats am besten in den frühen Morgenstunden beobachten lassen. Auch wenn Sie kein ausgesprochener Vogelfan sind, werden Sie an der Beobachtung der farbenprächtigen Vögel viel Freude haben. Nach dem Frühstück unternehmen Sie mit Ihrem Reiseleiter und einem örtlichen Guide eine Wanderung durch das Reservat. Mit etwas Glück entdecken Sie auch das ein oder andere Säugetier oder Reptil. Nach dem Mittagessen brechen Sie erneut auf, dieses Mal, um mehr über den Anbau des ökologischen Kaffees zu erfahren. Den Abend lassen Sie gemütlich im Reservat ausklingen. (F – M – A)

7.Tag: Finca El Jaguar – Managua – San Juan de Nicaragua

Nach einer Tasse Kaffee verlassen Sie den Norden Nicaraguas und fahren Richtung der Region von Chontales. Diese Region gehöhrt noch zum Zentralgebirgregion des Landes und der Spruch sagt : “Chontales : da wo die Steine aus Käse sind und die Flüsse aus Milch” ¡!. In der Nähe von Juigalpa, besuchen Sie die Finca El Encanto. Hier nehmen Sie an einem Workshop zur Zubereitung von Tortillas und Cuajada (einem für die Region bekannte Käseart) teil. Nachmittags fahren Sie weiter nach Juigalpa und besuchen einen Museum wo prekolumbiasche Funden zu sehen sind, bevor Sie zum Hotel fahren. Übernachtung im Hotel La Hacienda ** o. ä., nähe Juigalpa. (F – A)

8.Tag: Juigalpa – El Rama – Laguna de Perlas

Nach dem Frühstück geht es in Richtung atlantische Ebene über El Rama zur kleinen Gemeinde La Fonseca. Im Laufe unsere Fahrt, betrachten wir die Abweckslung der Landschaften so wie die kulturelle Unterschiede in diese authentische Region. Unterwegs, auf Schotterstrasse, werden Sie durch kilometerlange Bananen- und Afrikanischepalme Plantage fahren. Wir merken deutlich dass Tourismus hier kaum existiert. Ankunft im Dorf Laguna de Perlas, an einer grosse Lagune gleichnamig, gelegen. Hier, wird meisten Kreolenglish und Miskito gesprochen.
Nota : An diesem Tag können Sie umpacken und nur mit einem Kleingepäck reisen. Der Hauptkoffer bleibt in unserem Bus. Am Tag 10 hat man erneut Zugang zum Hauptgepäck! Übernachtung im Hotel Queen Lobster**, o.ä. Laguna de Perla (F)

9.Tag: Laguna de Perlas – Kahkaliba – Cayos Perlas

Heute werden Sie per Boot einen Tagestrip zum Dorf Kahkabila, der Laguna de Perlas unternehmen, wo Sie unterwegs die verschiedenen ethnischen Kulturen beobachten werden. Kahkabila ist eine bekannte Miskito-Gemeinde, in welcher Sie die Attraktionen des Dorfes und mehr über die Miskito-Kultur kennenlernen werden. Neben unserem Guide bringt Sie unser lokaler Guide zu den „Cayos Perlas“, einem Inselarchipel aus rund zwanzig kleinen karibischen Insel bestehend. Auf einer der Inseln machen wir Halt und bekommen eine kurze Einführung in das Schnorcheln im türkisblauen Meer, bevor Sie Ihr Mittagessen unter  Kokospalmen genießen. Nach dem Sie die schönen Sandstrände genossen haben, kehren Sie in Ihr Hotel zurück. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in der Green Lodge, o.ä. , Laguna de Perlas (F – M)

10.Tag: Laguna de Perlas – Bluefields – Rio San Juan – El Castillo de la Concepción

Frühmorgens verlassen Sie Laguna de Perlas und nehmen zusammen mit den Einheimischen ein öffentliches Boot nach Bluefields, der Haupstadt der RAAS Region. Wir erreichen die Bluefieldsbucht nach dem wir eine einstündige Fahrt durch die Mangroven und Flussarme der Gegend erlebt haben. Hier erleben wir die ethnischen und linguistischen Hintergründe hautnah. Nachdem wir unseren Bus wieder treffen, geht es weiter per Land von Nueva Guinea nach San Carlos. Dort angekommen, geht es mit einem privaten Boot auf dem Rio San Juan nach el Castillo de la Concepcion, ein farbvolles Dorf, direkt am San Juan Fluss gelegen. Am Nachmittag besichtigen Sie mit Ihrem Reiseleiter die bekannte Festung des Ortes mit dem eindrucksvollen Namen „La Fortaleza de la Limpia Pura e Inmaculada Concepcion“, die bereits zwischen 1673 und 1675 erbaut wurde um eindringende Piraten abzuwehren. Sie erfahren dort viel Interessantes über die Zeit des Goldrausches und den Bau des Kanals, der letztendlich dann doch in Panama gebaut wurde. Am Abend treffen Sie sich wieder zu einem gemeinsamen Abendessen. Unterkunft im Hotel Victoria ** o. ä., El Castillo. (F – A)

11.Tag: El Castillo – San Carlos – Reservat Los Guatuzos – Solentiname Inseln

Nach dem Frühstück verlassen Sie El Castillo mit dem öffentlichen Boot und fahren erst nach San Carlos, Hauptstadt der Rio San Juan Region. Die Fahrt auf dem San Jua