Durch die Wüste des Jalapão – eine spektakuläre Abenteuer-Safari

7 Tage/6 Nächte ab / bis PalmasJalapão

Im Herzen Brasiliens, inmitten der Weite der »Serra Geral« mit ihren reinen und kristallklaren Flüssen, paradiesischen Stränden, wilder und ursprünglicher Natur, befindet sich der Jalapão. Eine der letzten Gegenden, in der die Natur sich praktisch unberührt bewahrt hat. ImJalapão Westen des Bundesstaates Tocantins, mit einer Fläche von 34.113 km², befindet sich im Übergang von der »Caatinga« – Amazonischer Urwald – zum »Cerrado« – Buschwald, die »Wüste des Jalapão«. Eine große Oase, denn trotz des sandigen Bodens besitzt diese gebirgige Gegend Quellen und Ströme, die entlang ihrer Flüsse in das Tal des Tocantins Flusses wunderschöne Wasserfälle und Strömungen bildet und einer reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt Lebensraum gibt. Um diese riesige Gegend kennen zu lernen werden Sie das »Overland Korubo« Fahrzeug benutzen. Das ist ein allradgetriebener Lastwagen, der eigens konstruiert wurde, um auf Reisen wie dieser, Sicherheit und Bequemlichkeit zu ermöglichen. Der Lastwagen ist fähig bis zu 18 Passagiere zu transportieren, hat Klimaanlage, sowie 4 Aussichtsplätze auf dem Dach des Fahrzeuges, die Ihnen die Möglichkeit geben, schöne Fotos zu machen oder eben nur die Natur zu genießen.

Programm Abenteuer Jalapão

1. Tag, Freitag: Palmas

Nach Anunft in Palmas Transfer zur Pousada dos Girassóis (o.ä.). Übernachtung.

2. Tag, Samstag: Palmas – Jalapão

Nach dem Frühstück Fahrt von Palmas in Richtung Jalapão. Die Fahrt dauert ungefähr 5 Stunden (einschließlich eines Stopps zum Mittagessen). Auf dem K640_Jalapão Safari Camp aerea Proxima 1Weg in Richtung Serra Geral entfernen Sie sich langsam von der Zivilisation. Sie übernachten im Safari-Camp, das am Ufer des Rio Novo-Flusses gelegen ist.

3. Tag, Sonntag: Jalapão

Nach dem Frühstück geht es auf einem schönen Spaziergang entlang des Ufers des Rio Novo-Flusses (6 km). Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, am Flussstrand ein Bad zu nehmen. Am NachmittagK640_Jalapão_Korubo_Duenen1 besuchen Sie die spektakulären Dünen aus goldfarbigem Quarzsand. Übernachtung im Safari Camp.

4. Tag, Montag: Jalapão

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug mit Gummiring und Schlauchboot den Fluss hinab. Der Rio Novo ist einer der letzten Flüsse der Welt, deren Wasser trinkbar ist. Sein K640_Jalapão Dunas e Chapada KORUBOSandboden bildet wunderschöne Strände an den Ufern. Am Nachmittag Spaziergang zum Aussichtspunkt »Morro do Fumo«, von wo aus Sie eine tolle Ausblick über die Jalapão-Gegend genießen können. Übernachten im Safari Camp.

5. Tag, Dienstag: Jalapão K640_Cachoeira Suçuapra - Sergio - KORUBO

Um sich von der Hitze des Landesinnern zu erfrischen können Sie ein Bad im »Formiga«-Wasserfall nehmen. Sie werden auch den »Poço do Ferredouro« besuchen, eine Wasserquelle, K640_Dunas 2 Fernando Esselindie von Bananenstauden umgeben ist und deren Boden aus weißem Sand besteht. Wegen des Drucks des hervor quellenden Wassers ist es unmöglich, unterzugehen und man hat den Eindruck, dass man »auf dem Wasser gehen kann«.

6. Tag, Mittwoch: Jalapão

K640_Canyon Suçuapara - Pedro Cattony -KORUBONach dem Frühstück Abfahrt in Richtung Palmas. Unterwegs Halt am Suçuapara-Wasserfall in einem kleinen Canyon. Übernachtung in Palmas in der Pousada dos Girassóis (o.ä.).

7. Tag, Donnerstag: Palmas

Bleibt vor Ihrem Weiterflug noch Zeit besichtigen Sie am Vormittag die Plan-Stadt Palmas, Hauptstadt des Bundesstaates Tocantins. Im Anschluß Transfer zum Flughafen.

HINWEIS: Der Reiseplan kann wegen klimatischen Bedingungen und/oder aus Gründen, auf die wir keinen Einfluss haben, geändert werden.

Preise Abenteuer Jalapão

Safari 7 Tage/6 Nächte

DZ

EZ

2018 – Start jeden Freitag*

850,-

1.275,-

*pro Monat ein Sondertermin mit Preisabschlag von EUR 100,- p.P.
*Zuschlag von EUR 350,- p.P. bei Start 09.02.18 und 28.12.18
*Zuschlag von EUR 250,- p.P. auf alle Juli-Termine
*Zuschlag für privaten, englischsprechenden Guide: 1.000,- €.

 Das Camp

Das Camp hat 10 feste Zelte mit je 2 Einzelbetten und kleiner Nasszelle mit Waschbecken und WC, unter schattigen Cashew- und Mangaba-Bäumen am Ufer des Rio Novo. Duschen mit solargeheiztem Wasser zur gemeinschaftlichen Nutzung. In einer Hütte werden die Mahlzeiten serviert, eine andere mit Hängematten lädt zum Entspannen zwischen den täglichen Aktivitäten ein.

Jalapão

Was Sie mitbringen sollten:

Bequeme Turnschuhe oder Stiefel zum Wandern, alte Turnschuhe, die nass werden dürfen (für Kanufahrt etc.), Hemd mit langen Ärmeln, Hose für das Trekking im Buschwald, Jogginganzug (denn abends wird es kühl, v.a. von Mai bis September), Sonnencreme, Mückenschutzmittel, Kopfbedeckung, Badehose/Bikini, Sonnenbrille, kleine Taschenlampe mit Reservebatterien, 2 Handtücher, Medikamente für den persönlichen Bedarf.
Bitte achten Sie darauf, nur das Notwendigste mitzunehmen, Gepäckbegrenzung max. 20 kg pro Person.

 

 Leistungen
  • 2 Übernachtungen in Palmas mit Frühstück
  • 4 Übernachtungen in festen 2 Bett-Zelten im Safari-Camp
  • Vollpension Tag 2 – 5, Fruchtsäfte zu den Mahlzeiten
  • Transfers ab/bis Palmas
  • Ausflüge, Aktivitäten gemäß Programm
  • Portugiesischsprechender Guide (englisch gegen Aufpreis)
Extras
  • Alkoholische Getränke, Softdrinks
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Aktivitäten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

„Bewegte Bilder“

Um sich mit den Eindrücken, die einen im Jalapão erwarten, etwas intensiver zu beschäftigen, könnten Sie auf Youtube ein Video ansehen, das recht informativ ist. Wer allerdings AC/DC nicht mag, sollte den Ton abstellen …

Jalapão
Jalapão
Jalapão

Wichtige Informationen:

  • Gelbfieberimpfung empfohlen.
  • Der Jalapão ist eine abgelegene Gegend und besitzt keine Infrastruktur. Das nächste Krankenhaus ist 100 km entfernt. Es gibt kein Netz für Mobiltelefone, es gibt jedoch ein Satellitentelefon, das im Ernstfall benutzt werden kann.
  • Alle Aktivitäten hängen von Wetter- und Zufahrtsbedingungen ab. Deswegen ist das oben erwähnte Programm Änderungen unterworfen, falls diese Bedingungen die Sicherheit oder das Wohlbefinden der Passagiere gefährden könnten.