Ansprechpartner
Infoseiten
Kupfercanyon

Kupfercanyon - Im Canyonland der Sierra Madre

Spektakuläre Zugefahrt mit dem Chepe Express durch Mexikos "Wilden Westen"

Der beeindruckende Kupfercanyon im Nordwesten Mexikos zählt wohl zu den spektakulärsten der Welt. Die Barranca del Cobre (dt. „Kupferschlucht“, engl. Copper Canyon) genannte Gebirgsformation besteht aus 20 Canyons, die ein größeres Gebiet umfassen als der berühmte Grand Canyon in den USA. Dabei bezeichnet der Begriff Kupfercanyon sowohl das gesamte Gebiet als auch einen der Canyons. Und der einzig mögliche Weg durch diese atemberaubende Landschaft ist die Zugfahrt mit der „Chepe“ genannten Eisenbahn. Für Reisende sehr angenehm ist, dass es seit 2018 den neuen, modernen Chepe Express Zug im Kupfercanyon gibt! 39 Brücken und 86 Tunnels, sich überschneidende Schleifen, alles, was baulich denkbar erscheint, wurde bei dieser spektakulären Strecke eingesetzt.

Kupfercanyon Zugerlebnis
ab Los Mochis/ bis Chihuahua 6 Tage/5 Nächte ab € 1.345,- p.P./DZ

ANFRAGE

F39 Express Inline
Ihr Name *
E-Mail Adresse *
Telefonnummer
Anzahl Reisende *
Reisezeit (Datum von/bis, Monat o.ä.)
Telefonische Beratung
Das Ausfüllen der Pflichtfelder (*) ist notwendig, um Ihre Wünsche erfüllen zu können. Mit dem Absenden dieser Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung
Anfrageformular

Erlebnis Kupfercanyon auf einer atemberaubenden Zugfahrt

Überwältigende Natur und "Wilder Westen" im Land der Tarahumara

Eine Reise durch das Land des Kupfercanyon, das insbesondere von Tarahumara-Indianern besiedelt ist, zeigt mit seinen bis 1800 m tiefen Schluchten wilde Natur und gibt es Gefühl vom „Wilden Westen“. (Apropos Kupfercanyon: Der Name leitet sich vom kupferfarbenen Gestein – piedra cobriza – ab). Auf Ihrer Fahrt passieren Sie verschiedene Vegetationszonen und sehen Kakteenwälder, tropische Palmen, Bananenplantagen und natürlich überwältigende Schluchten. Besonders der Anstieg zwischen El Fuerte und Temoris gehört zu den großen Erlebnissen der Fahrt mit dem Chepe Express. Die Zugreise durch den Kupfercanyon bietet sich hervorragend als Verlängerung an eine Mexiko- oder Baja California-Rundreise an.

Programm Kupfercanyon Tour

6 Tage/5 Nächte – ab Los Mochis/bis Chihuahua

1. Tag: Los Mochis – El Fuerte Sonntag oder Donnerstag

Individuelle Anreise nach Los Mochis. Empfang und Fahrt durch landwirtschaftliches Nutzgebiet zum schönen Kolonialstädtchen El Fuerte, welches wie ein lebendiges Museum der spanischen Kolonial-Architektur des 18. und 19. Jahrhunderts ist. Bei einem kurzen geführten Stadtrundgang erkundigen Sie den „Plaza de Armas“ mit dem schön restaurierten Kolonialpalast mit seiner Arkadenreihe, welche dem Gebäude seinen Reiz verleihen. Ehemalige Villen beherbergen heute Hotels; so wie die prachtvolle 1895 erbaute Posada del Hidalgo, die mit Gärten, verträumten Ecken und originalem Interieur den Besucher einlädt.
Übernachtung in der Posada del Hidalgo.

2. Tag: El Fuerte – P. Barrancas

Vormittags geht’s mit Transfer zur Bahnstation El Fuerte und danach beginnt die abenteuerliche Fahrt mit dem EXPRESS-Zug „Chepe“. Entlang dem Rio Septentrion beginnt der steile Aufstieg in die Canyonlandschaft. Über weit gespannte Brücken und durch viele Tunnel gelangen Sie nach Temoris, wo die Bahn in langgezogenene Serpentinenkurven zum Wasserfall aufsteigt und durch einen der total 86 Tunnel auf die andere Bergseite gelangt. Ankunft später Nachmittag in Divisadero und Weiterfahrt durch Pinienwälder zur Station Posadas Barrancas, wo das Hotel Mirador wie ein Adlerhorst an der Kupferschlucht klebt. Jedes Zimmer hat einen Balkon mit spektakulärem Ausblick! Übernachtung im Hotel Mirador.

3. Tag: Posadas Barrancas

Zuerst besuchen Sie die bekannte Steinformation „Piedra Volada“ bevor es weiter geht zur Bergstation der Seilbahn. Fahrt hinunter in die Kupferschlucht. Geniessen Sie die spektakuläre Aussicht. Auf Wunsch können Sie eine kurze Wanderung in die Schlucht unternehmen, wo uralte Höhlenmalereien auf Ihre Entdeckung warten. Für Abenteuerlustige gibt es im „Parque Aventuras“ noch weitere Attraktionen wie zb das Begehen einer Hängebrücke oder und/oder einer der längsten Seilrutschen der Welt! Nachmittags unternehmen Sie eine geführte Wanderung zur Cueva del Chino, einer nahegelegenen Höhle, wo Tarahumara-Familien leben. Übernachtung im Hotel Mirador.

4. Tag: Posada Barrancas – Arareko See – Valle de Hongos – Mision San Ignacio – Creel

Nach dem Frühstück erfolgt ein Landtransfer zum Wildwest-Städtchen Creel mit seinen typischen Blockhäusern. Diese Ortschaft ist mit 2.340 m der höchst gelegene Haltepunkt des CHEPE. Hier unternehmen Sie einen geführten Ausflug zum malerischen Bergsee Arareko, umgeben von schönen Felsformationen und Kiefernwald. Weiter zu naheliegenden bizarren Steinformationen (Piedra de Hongos y Ranas) und zur alten spanischen Mision San Ignacio mit seiner überwiegend indianischen Bevölkerung. Nachmittags lohnt sich ein Bummel durch die Strassen von Creel mit seiner bunten Mischung aus einheimischen Werktätigen, Raramuri-Indianern und Besuchern verschiedener Nationalitäten. Übernachtung im Hotel The Lodge at Creel.

5. Tag:  Creel – Cuauthemoc – Chihuahua

Fahrt auf dem Landweg nach Chihuahua. Unterwegs Besuch einer Mennoniten Siedlung in der Umgebung von Cuauthemoc. Die erste Siedlergemeinde erreichte Cuauthemoc 1921 mit 7000 Gläubigen. Heute leben hier mehr als 40,000 Mennoniten in mehr als 200 Dörfern. Die offizielle Sprache ist Deutsch, gesprochen wird ein plattdeutscher Dialekt. Sie besuchen eine Molkerei und Käserei und Sie lernen so mehr über diese tief religöse Glaubensgemeinschaft. Ankunft am späten Nachmittag in der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates Chihuahua, dem flächenmässig grössten Staat Mexikos.
Übernachtung im Hotel Quality Inn.

6. Tag: Chihuahua Freitag oder Dienstag

Vormittags Stadtrundfahrt durch das Zentrum von Chihuahua. Die schillernste Gestalt Mexikos war wohl Francisco «Pancho» Villa. Anfangs eher Wegelagerer, mauserte er sich zum charismatischen Revolutionsführer. Er residierte im heuten Revolutionsmuseum Museo de la Revolucion (auch Quinta Luz genannt). Zu den vielen schönen Gebäuden der Stadt zählt auch die imposante Kathedrale am Plaza de Armas, die im 18. Jahrhunder gebaut wurde. Transfer zum Flughafen. Ende der Leistungen.

HINWEIS: Gerne arrangieren wir Ihnen ein Anschlussprogramm auf der Baja California, eine Rundreise durch Mexiko oder einen Badeaufenthalt an der Karibikküste!

Leistungen Kupfercanyon Tour

• 5 Übernachtungen im guten Mittelklasse Hotel, Standard Zimmer inkl Steuer
• Tägliches Amerikanisches Frühstück
• 1 x Mittagessen am Tag 3 und 2 x Abendessen im Hotel am Tag 2+3
• Sammel-Ausflüge mit lokalem englisch sprachigen Führer gemäss Programm
• Luftseilbahn
• Bahnfahrt im EXPRESS Zug im Touristenklasse-Abteil von El Fuerte nach Posadas Barrancas
• Flughafentransfers mit lokalem Fahrer

Extras

• alle nicht erwähnten Mahlzeiten
• alle Extras in den Hotels
• Trinkgelder für Fahrer und Reiseleiter

Preise Kupfercanyon Tour

Preise 2023DZEZ
01.01.23 - 31.12.23 1.345,-1.885,-
Aufpreis Kategorie Ejecutivo50,-50,-
Aufpreis Kategorie First Class 150.-150,-
Alle Preise pro Person in Euro

Der Chepe Express Zug fährt die Strecke von Los Mochis nach Chihuaha immer Sonntag oder Donnerstag in Los Mochis (Dienstag nur in Hochsaison; auf Anfrage). Seit 2018 ist der neue, moderne CHEPE EXPRESS Zug im Einsatz und fährt die Strecke von Los Mochis nach Creel oder umgekehrt. Der Zug besteht aus 6 Personenwaggons sowie 1 Bar- und Restaurant sowie 1 Panorama Waggon mit Terrasse. Die Bahn hält in El Fuerte, Divisadero sowie Creel. Auf der Bahnstrecke von über 350 km geniessen Sie die wilde Landschaft bei einem Umtrunk in der Bar, im Panorama Waggon oder bei einem leckere Essen im Restaurant.  Jeder Personenwaggon hat Panorama Scheiben, 48 ergonomisch verstellbare Sitze, Klimaanlage und luxuriöse Toiletten.