México – olé! – Klassische Mexiko Rundreise

//México – olé! – Klassische Mexiko Rundreise

México – olé! – Klassische Mexiko Rundreise

Mexiko Rundreise

Klassische Mexiko Rundreise

México – olé!

Bei dieser klassischen Mexiko Rundreise erleben Sie mit Ihrem deutschsprechenden Reiseleiter alle großen Highlights dieses faszinierenden Landes, nach Wahl in einer Gruppe (max. 25 Teilnehmer) oder ganz individuell (als Privattour). Neben der quirligen Hauptstadt – einer der größten Städte der Welt – besuchen Sie faszinierende Ruinenstätten von Azteken, Tolteken und Mayas und prachtvolle Kolonialstädte. Vom Bergland bis an die tropische Küste, vom Regenwald bis zu den Traumstränden der Karibik erleben Sie auf dieser Reise die landschaftliche Vielfalt Mexikos. Und im Anschluss können Sie ganz einfach noch ein paar Tage Strandurlaub anhängen.

Klassische Mexiko Rundreise
zu Gruppenterminen oder als Privatreise13 Tage/12 Nächte ab € 1.179,- p.P./DZ

Die klassische Mexiko Rundreise – alle Highlights in zwei Wochen

von Mexiko Stadt bis nach Cancún

Termine Klassische Mexiko Rundreise

Garantiert ab 2 Personen – maximal 25 Teilnehmer

Termine Gruppenreise 2018:
12.11., 19.11., 26.11.2018

Termine Gruppenreise 2019:
07.01., 21.01., 04.02., 18.02., 25.02., 04.03., 11.03., 25.03., 15.04., 29.04., 08.07., 22.07., 29.07., 02.09., 14.10., 21.10., 04.11., 11.11., 18.11., 02.12.2019

Termine Kleingruppe 2019 mit max. 12 Teilnehmer: Aufpreis von € 480,- pro Person!
14.01., 11.02., 18.03., 15.04., 07.10., 25.11.2019
Diese Termine mit max. 12 Teilnehmern übernachten teilweise in anderen Hotels

Start bei Privatreisen ist täglich möglich

Programm Klassische Mexiko Rundreise

13 Tage/12 Nächte – ab Mexiko Stadt/bis Cancún

1.Tag: Mexiko Stadt

Ankunft in Mexiko Stadt, in einer der interessantesten Großstädte der Welt. Ihr englisch- bzw. deutschsprachiger Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen in Mexiko Stadt. Ihre Rundreise durch Mexiko kann beginnen. Transfer zu Ihrem Hotel im Zentrum der Stadt. 3 Übernachtungen Hampton Inn & Suites o.ä.

2.Tag: Mexiko Stadt

Nach dem Frühstück erleben Sie die größte Stadt der Welt. Gewaltige Pyramiden, verschwenderische Barockkirchen, der schneebedeckte Popocatepetl und die schwimmenden Gärten von Xochimilco werden Sie beeindrucken. Sie besuchen das berühmte Museo Nacional de Antropología sowie das Centro Histórico, das Frida Kahlo Museum und den Coyoacán-Markt. Genießen Sie das bunte Treiben der Märkte und die Menschen, die einen in ihren Bann ziehen. Glanz und Elend liegen hier dicht beieinander – die ärmere Altstadt und schicke Einkaufsdistrikte. Wandern Sie zudem in eines der vielen Nebengässchen zu den Handwerksstätten dieser Stadt, wo Schuhmacher ganze Straßenzüge beherrschen.
Bitte beachten Sie folgende Änderungen für 2019:
Aufgrund der langen Wartezeiten und der überlaufenen Ausstellungsräume haben wir uns entschlossen, ab 2019 anstelle des Museo Frida Kahlo das Museo Dolores Olmedo an Tag 2 zu inkludieren. Das Museum liegt in einem wunderschönen kleinen Park und beherbergt unter anderem die größte private Sammlung von Werken des mexikanischen Künstlerpaares Diego Rivera und Frida Kahlo. Programmänderungen unter Vorbehalt.

3.Tag: Mexiko Stadt – Teotihuacán – Mexiko Stadt

Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung der Basílica de Guadalupe. An der Plaza de las Americas stehen die alte und die neue Basilika Mexikos nebeneinander. Die Basilika kann 20.000 Gläubige aufnehmen und ist der bedeutendste Wallfahrtsort Lateinamerikas. Er ist der Jungfrau von Guadalupe, eine der wichtigsten Schutzheiligen Mexikos, geweiht. Nach diesem spirituellen Höhepunkt Mexikos verlassen Sie die Stadt. In der von Bergen umgebenen Hochebene tauchen die Pyramiden der Sonne und des Mondes auf. Teotihuacán wurde 1988 von der UNESCO in die Liste der besonders schützenswerten Kulturgüter aufgenommen. Sie war die erste Stadt der »Neuen Welt«. Zwischen 250 v.Chr. und 700 n.Chr. erbaut, wohnten zur Zeit ihrer Blüte etwa 125.000 bis 250.000 Menschen in rund 2.300 Wohnkomplexen. Es handelte sich um eine blühende Handelsmetropole und ein religiöses Zentrum. Ihre Kultur basierte auf der Verehrung des Regengottes.

4.Tag: Mexiko Stadt – Puebla – Oaxaca

Auf dem Weg nach Oaxaca legen Sie zunächst einen Stopp in der »kolonialen Perle« Puebla ein. Die Architektur dieser Stadt wird insbesondere durch die farbenprächtigen Talavera-Kacheln bestimmt. Die schönsten Sehenswürdigkeiten Pueblas liegen nicht weit entfernt vom Zócalo und sind in kurzer Zeit zu Fuß zu erreichen. Schlendern Sie über die Plaza de la Constitución, als einer der größten und schönsten Plätze Mexikos ist er von vielen Arkaden umgeben. Hier findet man auch die Kathedrale der Stadt, die im Stil des mexikanischen Barocks gebaut ist. Über die Höhen der Sierra erreichen Sie am Nachmittag die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Stadt Oaxaca. Hier verbringen Sie die nächsten Tage. 3 Übernachtungen Casa Conzatti.

5.Tag: Oaxaca – Monte Albán – Oaxaca

Gleich am Morgen besuchen Sie den mächtigen Monte Albán. Der Morgennebel hat sich noch nicht gelegt, und es liegt noch eine seltsam anmutende Stille über diesem faszinierenden Ort. Kommen Sie mit in die Welt der Zapoteken und Mixteken. Die grandios auf einem künstlich abgeflachten Hügelrücken gelegenen Ruinen sind von einem Kranz aus Terrassen, Häusern, Tempeln und Gräbern an den Hängen des Berges umgeben. Anschließend begeben Sie sich in das Zentrum Oaxacas – »die Schönste in Mexiko«. Oft hört man diesen Satz und jetzt können Sie sich auch selbst davon überzeugen. Als erstes besuchen Sie die prachtvolle Kirche Santo Domingo sowie das Museo Regional de Oaxaca. Zu den sicherlich beeindruckendsten Funden gehören die Goldarbeiten aus dem Grab 7 (1250-1480) von Monte Albán. Nachdem Sie sich lange in den Schatzkammern des Museums aufgehalten haben, schlendern Sie durch die wunderschönen und sehr romantisch angelegten Gassen und besuchen den bunten Markt Mercado Juárez. Lassen Sie sich bezaubern von der Farbenvielfalt dieser Stadt und ihren Menschen.

6.Tag: Oaxaca – Mitla – Oaxaca

Der heutige Tag führt Sie zu mehreren Kunsthandwerkerdörfern. Die Menschen in dieser Region haben hervorragende Kunsthandwerkstechniken entwickelt, die es zu bestaunen gilt. Nicht nur die Teppiche von Teotitlán del Valle oder die schwarz polierten Töpferarbeiten von San Bartolo Coyotepec sind einen Stopp wert, sondern sicherlich auch die aus Holz gearbeiteten Tierfiguren von San Martín Tilcajete – ein wahres Feuerwerk aus Farben und Kreativität. Im Verlauf des Nachmittags besichtigen Sie die archäologische Stätte von Mitla. Die Bedeutung des »Ortes der Toten« ist bis heute nicht geklärt und macht deutlich, wie viel Wissen sich im Dunkel der Geschichte verliert. Mitla war Sitz »des großen Sehers« und somit für viele Jahre das religiöse Zentrum der Zapoteken. Heute besticht die Umgebung Mitla’s mit den pittoresken Kleinmärkten, die insbesondere Webarbeiten anbieten. Der Rest des Tages steht Ihnen in Oaxaca zur freien Verfügung.

7.Tag: Oaxaca – Chiapa de Corzo

Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Oaxaca und fahren in den Bundesstaat Chiapas. Auch wenn unsere längste Tagesetappe vor uns liegt, so ist die Fahrt doch faszinierend, so dass keine Langeweile aufkommt. Landschaftlich gehört Chiapas zu den schönsten Bundesstaaten Mexikos. Die Sierra Madre del Sur begrüßt Sie farbenfroh und bunte Wildblumen überraschen am Wegrand mit ihrer üppigen Pracht. Langsam ändert sich das Klima und die Umgebung wechselt ins Subtropische, bis Sie Chiapa de Corzo – eine der ältesten spanischen Niederlassungen in Chiapas, erreichen. Bereits im Jahre 1528 von Diego de Mazariegos gegründet, besticht die Stadt heute mit ihrer geruhsamen Atmosphäre sowie ihren interessanten Kolonialbauten. Nach der Ankunft im Hotel lassen Sie den Tag ruhig ausklingen und haben die Möglichkeit, in der milden Abendluft über die Plaza zu schlendern. Übernachtung La Ceiba.

8.Tag: Chiapa de Corzo – San Cristóbal de las Casas

Am heutigen Morgen starten Sie zu einer Bootsfahrt durch den berühmten Sumidero Canyon. Mit seinen steilen, bis zu 1.000 m in die Höhe ragenden Wänden werden Sie an Nordische Fjorde erinnert, mit hohen Wasserfällen und üppig überwuchernden Farnen und Moosen. Tropische Vegetation und exotische Tiere wie Mini-Alligatoren, Tukane, Pelikane und Reiher leben im Sumidero Nationalpark. Anschließend fahren Sie durch das Bergland Chiapas‘ nach San Cristóbal de las Casas. Auf einer Höhe von 2.783 m liegend, wartet dort ein angenehm kühles Klima auf Sie. Der Zócalo ist – wie so oft in Mexiko – Mittelpunkt der Altstadt. Überragt wird er von der Kathedrale, deren Grundstein bereits mit der Stadtgründung 1528 gelegt wurde. Westlich der Plaza steht der Palacio Municipal mit seiner weißen Fassade, dessen Innenräume im Januar 1994 während des Aufstandes der Zapatisten von der Freiheitsarmee besetzt wurden. Des Weiteren besichtigen Sie das schönste Bauwerk San Cristóbals, die Kirche Iglesia del Convento Santo Domingo. 2 Übernachtungen Mansion del Valle.

9.Tag: Chamula & Zinacantán

Morgens besuchen Sie das Indianerdorf Chamula – dem Zeremonialzentrum der Chamula und Zinacantán. In der Kirche fließen Katholizismus und Mayarituale zusammen. Die Kirche ist nicht bestuhlt, der Boden mit Kiefernadeln und Stroh ausgelegt. Familien mit Heilern beschwören die Geister, während vor den Figuren der 12 Apostel Männer wie Frauen in tiefer Spiritualität niederknien und beten. Der Name Zinacantán bedeutet »Platz der Fledermäuse« in Nahuatl und stammt aus der Zeit der Conquista. Besuchen Sie die mächtige Kolonialkirche und erleben Sie die Nachfahren der Maya als eine dynamische und selbstbewusste Gemeinschaft – mehr als 99% der Tzotzil sprechen weiterhin ihre indigene Sprache. Im Anschluss an den kleinen Stadtrundgang sind Sie Gast in der kleinen Weberei dreier Schwestern. Bei frisch zubereiteten Tortillas erfahren Sie mehr über das Leben in Zinacantán und die Webkunst der engagierten Klein-Unternehmerinnen.Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

10.Tag: San Cristóbal de las Casas – Palenque

Nun heißt es »Auf nach Palenque«. Die wohl schönste Ruinenstadt der Maya liegt inmitten des tropischen Urwaldes von Chiapas und wartet auf Sie mit all ihren Abenteuern und sagenhaften Erzählungen. Auf dem Weg nach Palenque fahren Sie durch den tropischen Regenwald mit seinen Schlingpflanzen und wilden Orchideen durch die Berge nach Misol-Ha. Die undurchdringliche Vegetation, das Spiel der Schatten durch die hohen Baumwipfel und die vielen unbekannten Geräusche des Dschungels machen den Besuch zu einem mystischen Erlebnis. Ankunft in Palenque, Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung Ciudad Real.

11.Tag: Palenque – Campeche

Mit dem Besuch von Palenque erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis. Am Morgen verlassen Sie die tropische Umgebung des Hotels und fahren dem undurchdringlichen Dschungel entgegen. Je weiter Sie kommen, umso geheimnisvoller wirkt die Landschaft. Schließlich erreichen Sie den dichten Urwald und die schönste Ruinenstadt Mexikos liegt vor Ihnen. Um 300 v. Chr. gegründet, stand Palenque im 7. und 8.Jh. n.Chr. in seiner vollen Blüte. Somit war Palenque eine der ersten Stätten der klassischen Mayaperiode, die aus unerklärlichen Gründen aufgegeben wurde. Der »Tempel der Inschriften« beeindruckt mit mehr als 620 Hieroglyphen und erzählt die Geschichte Pacals von seiner Thronbesteigung im Jahre 615 nach Christus. Lassen Sie sich weiter verzaubern von den Geschichten der Herrscher und ihren Bauten. Sei es der große Palast mit seinem hohen Turm, dem Observatorium, oder dem südöstlichen Teil inklusive der Dampfbäder, Bänke und Schlafstätten. Diese Wohnräume waren der Elite vorbehalten und beeindrucken noch heute durch ihren Ideenreichtum und den Luxus der vergangenen Epoche. Am Nachmittag Fahrt entlang der Golfküste Mexikos nach Campeche. Unterwegs legen Sie einen kurzen Stopp ein und bewundern den türkis-schimmernden Golf von Mexiko. Der Spanier Hernandez de Cordoba setzte als erster Europäer im Jahre 1517 seinen Fuß in die bereits existierende Maya-Stadt mit dem Namen »Platz der Schlangen und Zecken«. 1540 wurde das heutige Campeche von den Spaniern gegründet. Schnell entwickelte sich eine blühende, aufstrebende Hafenstadt. Bis in das Jahr 1717 wurde die Stadt immer wieder von Piraten überfallen und auf das Schrecklichste verwüstet. Die häufigen Attacken veranlassten schließlich die spanische Krone, Campeche als erste Stadt Nueva Espanias mit einer wehrhaften Mauer und zahlreichen Bastionen zu umgeben. Heute zählt diese Baluarte – wie sie von den Mexikanern genannt wird – zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und wird auch von Ihnen bei einem kleinen Rundgang besucht. Innerhalb dieses Gürtels liegen die schönsten und liebevoll restaurierten Kolonialgebäude Campeches. Langsam schlendern Sie durch die kleinen Gässchen und lassen sich zurückversetzen in die Zeit der Spanischen Eroberer. Übernachtung Plaza Campeche.

12.Tag: Campeche – Uxmal – Mérida

Heute fahren Sie weiter nach Uxmal. Hier tauchen Sie in die Geschichte der spätklassischen Maya-Epoche ein. Die Puuc-Architektur kommt zum Tragen und präsentiert eine der schönsten und interessantesten Ruinenanlagen der Welt. Der Name Uxmal steht für »die dreimal Erbaute«. Ungefähr 600 – 950 n.Chr. entstanden, konnte die Bedeutung vieler Bauten bis heute noch nicht vollständig entschlüsselt werden. Auch hier hat sich die Ruinenanlage über verschiedene Bauphasen entwickelt und beeindruckt seine Besucher mit wunderschön verzierten Fassaden, riesigen Terrassen und Plätzen, Säulen und Torbögen. Anschließend geht es weiter in die koloniale Hauptstadt von Yucatán –  Mérida. Die Stadt beeindruckt mit kolonialem Charme, engen Straßen und romantischen Pferdedroschken. Überall in der Stadt ist der Einfluss Spaniens und Frankreichs spürbar. So diente zum Beispiel die Champs-Élysées als Vorbild für den Boulevard Paseo de Montejo. Übernachtung Holiday Inn Mérida.

13.Tag: Mérida – Chichén Itzá – Cancún

Am Morgen Fahrt nach Chichén Itzá, wo Sie die berühmteste Kultstätte Mexikos besichtigen. Von den vielen verschütteten und vom Urwald überwucherten Bauwerken sind bis heute knapp 30 freigelegt und restauriert worden. El Castillo, das beeindruckendste Gebäude mit einer Höhe von 30 m, schenkt Ihnen einen herrlichen Blick weit über die Anlage hinaus bis zum Horizont. Weiter geht es zum größten Ballspielplatz in Yucatán. Danach spazieren Sie im Schatten der Bäume zum Opferbrunnen und Sie werden sich fragen, wie all die Schätze aus Jade, Kupfer und Gold Jahrhunderte lang unentdeckt in der Tiefe schlummern konnten. Nach dieser überaus faszinierenden Besichtigung fahren Sie schließlich in Richtung Karibikküste. Nach Ankunft in Cancún am frühen Abend endet Ihre Rundreise oder Sie beginnen Ihr Anschlussprogramm.

Entsprechend Ihrer Reiseplanung erfolgt der Transfer zum Flughafen nach Cancún oder Sie treten Ihren individuellen Verlängerungsaufenthalt an der Karibikküste an.

HINWEIS:
Gerne arrangieren wir Ihnen eine Badeverlängerung an der Karibikküste, eine Bahnfahrt durch den Kupfercanyon oder ein Anschlussprogramm auf der Baja California!

Leistungen Klassische Mexiko Rundreise

  • 12 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Hotels der Mittelklasse mit Frühstück
  • Mittagessen am 2. Tag
  • Alle Transfers, Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder wie erwähnt, im Pkw / Minivan oder Bus
  • Gruppenreise mit deutschsprachiger Reiseleitung (min. 2 / max. 25 Teilnehmer)

Extras

  • Getränke und sonstige Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Nicht erwähnte Leistungen (z.B. Anreise/Flug)

Preise Klassische Mexiko Rundreise

Preise 2018 & 2019DZEZ
Gruppenreise1.179,-1.595,-
Privatreise3.585,-4.000,-
Alle Preise pro Person in Euro

Diesen Reisebaustein auf meine Wunschliste setzen
WIE FUNKTIONIERT DIE WUNSCHLISTE? ?

NÜTZLICHE ZUSATZINFORMATIONEN:

Kategorie: Schlüsselworte: , ,
Countries
    No country is available!
Marc Holzmann089/419 419 - 15
Steffi Prummer089/419 419 - 25
Alle RuppertBrasil Ansprechpartner
HERUNTERLADEN

PDF Broschüre

Broschüre zu diesem Reiseangebot als PDF
HERUNTERLADEN

Passende Kundenbriefe

Kurzbeschreibung

Auf der klassischen Mexiko Rundreise erleben Sie alle großen Highlights dieses faszinierenden Landes – von Mexiko Stadt bis zur Riviera Maya bzw. Cancún. Sie haben die Wahl zwischen einer deutschsprachigen Gruppen- oder Privatreise.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK