Patagonien Feuerland Special

Patagonien Feuerland Special Tour

Eine Reise zu den Naturschönheiten des Südens

Die Reise Patagonien Feuerland Special führt Sie bis an das südlichste Ende der Welt. In kompakter Weise erleben Sie dabei die Naturschönheiten des wilden Südens. Unberührte Tierwelt auf der Halbinsel Valdés, der Feuerland- bzw. Lapataia-Nationalpark bei Ushuaia und als Krönung die gigantische Eiswelt des Perito Moreno- und Upsala-Gletschers am Lago Argentino im Nationalpark Los Glaciares.

Patagonien Feuerland Special
Halbinsel Valdés – Ushuaia / Feuerland – Lago Argentino8 Tage / 7 Nächte
Als Gruppen- oder Privattour buchbarab 1.580,- € p.P./DZ (ohne Flüge)

ANFRAGE

F39 Express Inline
Ihr Name *
E-Mail Adresse *
Telefonnummer
Anzahl Reisende *
Reisezeit (Datum von/bis, Monat o.ä.)
Telefonische Beratung
Das Ausfüllen der Pflichtfelder (*) ist notwendig, um Ihre Wünsche erfüllen zu können. Mit dem Absenden dieser Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung

WUNSCHLISTE

Nutzen Sie alternativ die Wunschliste um mehrere Reisebausteine gleichzeitig bei Ruppertbrasil anzufragen. Mehr Info

Diesen Reisebaustein
auf meine Wunschliste setzen
Anfrageformular & Wunschliste

Patagonien Feuerland Special Tour durch den wilden Süden

Entdecken Sie in 8 Tagen die Highlights des argentinischen Süden. Dabei haben Sie die Wahl, ob Sie die Tour als Zubucher-Gruppenreise oder als Privattour unternehmen wollen. Oder ob Sie nur einen einzelnen Baustein aus der gesamten Tour in Ihre Reise einplanen wollen. Sie können auch einzelne Teile tageweise verlängern oder die Reihenfolge der Städte austauschen. Alles ist möglich, so auch die Wahl der Hotelkategorie während der Tour zwischen 3-Sterne- bis 5-Sterne-Unterkünften. Ein Start sowohl der Privattouren als auch der Gruppentouren ist täglich möglich.

Flüge:
Die für die komplette Patagonien Feuerland Special Tour notwendigen 4 Inlandsflüge müssen hinzu gebucht werden und sind im Reisepreis nicht enthalten. Abhängig von Flugplan und Verfügbarkeit betragen die Kosten ab ca. 700,- € pro Person. Flugverschiebungen könne auch der Grund sein, warum der Reiseverlauf der Patagonien Feuerland Special Tour sich einmal ändern kann.

Die Tour ist übrigens Ideal für Kombinationen mit den Australis-Kreuzfahrten von Ushuaia via Kap Hoorn nach Punta Arenas/Chile. Oder Sie können für Kombinationen mit Programmen im Torres del Paine Nationalpark für einen Preis von ca. 65,- € mit dem Linienbus von El Calafate nach Puerto Natales / Chile fahren.

INSIDERTIPP: PATAGONIEN MIT ESTANCIAS
Die großartige Natur Patagoniens, gepaart mit Übernachtungen auf typischen Estancias, 9 Tage/8 Nächte mit fast unverändertem Reiseverlauf der Patagonien Feuerland Special Tour. Details und Preise auf Anfrage.

Programm der Patagonien Feuerland Special Tour

1. Tag: Trelew – Punta Tombo – Puerto Madryn

Die Patagonien Feuerland Special Tour startet nach früher Ankunft am Flughafen in Trelew gleich mit der Weiterfahrt zum Tierschutz-Reservat von Punta Tombo, der weltweit größten Brutstätte der putzigen Magellan-Pinguine. Hier ziehen in der Saison (Mitte September bis Ende März) bis zu einer halben Million Pinguine ihren Nachwuchs groß.
Auf dem Rückweg evtl. noch kurzer Tee-Stopp im von Walisern gegründeten Gaiman bzw. auf Wunsch ist noch ein Besuch des paläontologischen Museums in Trelew möglich. Anschließend Transfer zu Ihrem Hotel in Puerto Madryn.

2. Tag: Península Valdés

Ganztagestour einmal rund um die Halbinsel Valdés. Zuerst erreichen Sie den Fischerort Puerto Pirámides, von wo Sie zur Paarungszeit der südlichen Glattwale von ca. Ende Juni bis November unbedingt fakultativ eine Bootsfahrt zu den gigantischen Meeressäugern unternehmen sollten. (Aufpreis 110,- € pro Person, englisch)
Anschließend Weiterfahrt auf die Halbinsel, unterwegs sehen Sie die hier noch recht zahlreich vorkommenden Guanacos, Pampahasen (Maras) und Ñandu-Strauße. Nach der Mittagspause am Leuchtturm bei Punta Delgada erleben Sie die Kolonien der riesigen See-Elefanten und Seelöwen, die Sie aus nächster Nähe bei Punta Norte, Caleta Valdés bzw. nahe der Estancia San Lorenzo beobachten können.
INSIDERTIPP: Für intensiveres Beobachten empfehlen wir eine zusätzliche Übernachtung am Leuchtturm im Hotel Faro Punta Delgada bzw. auf einer urigen aber komfortablen Estancia wie La ErnestinaLa Elvira oder Rincón Chico. Details hierzu auf Anfrage.

3. Tag: Puerto Madryn – Trelew – Ushuaia

Nach dem Frühstück Busfahrt (ohne Reiseleitung) zum Flughafen Trelew und Weiterflug nach Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt am Beagle-Kanal. Nach Ankunft Transfer zu Ihrem Hotel.
HINWEIS: Je nach Ankunft können Sie am Nachmittag noch fakultativ eine Stadtrundfahrt unternehmen, dabei besuchen Sie z.B. das Museum »Fin del Mundo« (Ende der Welt), wo Sie Interessantes zur Geschichte und Besiedlung Feuerlands erfahren werden. (Aufpreis 60,- € p.P. in Gruppe, englisch bzw. 145,- € p. P. privat, deutsch).

4. Tag: Lapataia/Feuerland-Nationalpark

Heute unternehmen Sie einen Ausflug mit der nostalgischen Dampf-Eisenbahn, auch »Zug zum Ende der Welt« genannt, zum Lapataia-Nationalpark. Die Bahn diente früher der Versorgung eines Straflagers, schaukelt aber heute in gemächlichem Tempo Reisende durch den Nationalpark. Rechts und links zieht langsam  wilde Natur mit der für Patagonien typischen Vegetation wie Südbuchen und Feuerbüsche vorbei, und die Vogelwelt entdecken Sie an der Meeresbucht Lapataia und am Lago Roca. Rückfahrt per Bus nach Ushuaia.  Am Nachmittag unternehmen Sie noch eine Katamaran-Fahrt zu einer Vogel- und Seelöwen-Insel im Beagle-Kanal (nur in Gruppe mit englischsprechender Reiseleitung).

5. Tag: Ushuaia – El Calafate

Transfer zum Flughafen zum Flug nach El Calafate, nach Ankunft Sammel-Transfer zum Hotel.

6. Tag: Lago Argentino – Upsala-Fjord – Estancia Cristina »Discovery«

Abfahrt per Bus ins knapp 50 km entfernte Puerto Bandera und ganztägiger Boots-Ausflug auf dem Nordarm des Lago Argentino in Richtung Upsala-Gletscher. Der Upsala ist der größte kontinentale Gletscher der südlichen Hemisphäre,  zwischen 60 und 80 Metern hoch und nimmt eine Gesamtfläche von 595 km² ein. Vorbei an unzähligen treibenden Eisbergen, die sich vom Gletscher gelöst haben, erreichen Sie gegen Mittag die historische Estancia Cristina. Nach einer kurzen Besichtigung geht’s per robustem Geländewagen auf eine Anhöhe, von wo Sie einen fantastischen Rundum-Blick auf den Upsala und das ganze südliche Eisfeld haben. Am Abend sind Sie zurück in Calafate. (Nur in Gruppe mit englischsprechender Reiseleitung, bitte Lunch-Paket mitbringen !)
HINWEIS: Auf Wunsch könnten Sie auch sehr komfortabel in der Estancia Cristina übernachten, Zusatznacht auf Anfrage.

7. Tag: Perito Moreno-Gletscher

Per Bus geht es zum wohl schönsten Gletscher der Welt, dem von der UNESCO zum Naturdenkmal erklärten Perito Moreno-Gletscher. Auf neu ausgebauten Wegen können Sie die ganze Breite des sehr aktiven Gletschers ausgiebig erkunden, und ständig stürzen irgendwo teils riesige Eisbrocken aus der ca. 60 m hohen Gletscherwand mit Getöse in den See. Ein unvergessliches Sch