Hacienda La Cienega

Historische Haciendas in Ecuador

9 Tage Privatreise ab/bis Quito

Historische Haciendas sind ein Erbe der alten Kolonialzeit unter spanischer Herrschaft und wurden in malerischen Teilen der ecuadorianischen Anden erbaut. Auf dieser Hacienda-Reise erleben Sie die spektakuläre Landschaft und alte Geschichte Ecuadors. Auf einer abwechslungsreichen Route durch das eindrucksvolle Hochland der Anden erleben Sie mächtige Vulkane, heiße Thermalquellen und bunte Märkte. Dabei übernachten Sie ausschließlich in historischen Haciendas mit einer teilweise jahrhundertealten Tradition. Auf den gewohnten Komfort moderner Hotels brauchen Sie natürlich trotzdem nicht zu verzichten. Neben atemberaubender Natur mit einer Vielzahl an Tieren erwarten Sie die geschichtsträchtige Hauptstadt Quito, der majestätische Cotopaxi Vulkan und der Thermalort Baños.

Ecuadors schönste Haciendas ab/bis Quito9 Tage/8 Nächte ab 1.785,- € p.P./DZ

ANFRAGE

F39 Express Inline
Ihr Name *
E-Mail Adresse *
Telefonnummer
Anzahl Reisende *
Reisezeit (Datum von/bis, Monat o.ä.)
Telefonische Beratung
Das Ausfüllen der Pflichtfelder (*) ist notwendig, um Ihre Wünsche erfüllen zu können. Mit dem Absenden dieser Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung
Anfrageformular

Haciendas im Land der Vulkane

Alte Gemäuer mit ganz viel Geschichte

Es gibt kaum eine Reise durch Ecuador, auf der nicht einige Nächte in historischen Haciendas verbracht werden. Genau wie die kleinen Boutique-Hotels in kolonialen Herrenhäusern in den großen Städten, gehören Haciendas zu den klassischen Unterkünften in Ecuador. Wir haben einige der schönsten Haciendas ausgewählt und diese mit einem erlebnisreichen Programm zu einer einzigartigen Rundreise kombiniert.

Die traumhafte Hacienda La Cienega nutzte schon Alexander von Humboldt als Ausgangspunkt für seine Forschungsreisen. Hacienda Zuleta war mit ihren weitläufigen Ländereien einst im Besitz des ehemaligen Präsidenten Galo Plaza. Inkamauern auf dem Gelände verraten jedoch, das die Geschichte hier noch wesentlich älter ist. Das finden Sie jedoch besser persönlich heraus…

9-tägige Hacienda-Reise durch Ecuador

1. Tag: Ankunft in Quito

Nachmittags Ankunft in Quito, der auf 2.850m Höhe gelegenen Hauptstadt von Ecuador. Transfer mit Ihrem deutschsprachigen Driverguide ins Hotel Patio Andaluz im historischen Zentrum von Quito. Hier verbringen Sie die nächsten zwei Nächte. Übernachtung im Hotel Patio Andaluz. (-/-/-)

2. Tag: Quito

Am Vormittag besichtigen sie die sehr sehenswerte Altstadt von Quito. Auf dem Rundgang durch die engen Gassen besuchen Sie einige der ältesten und schönsten Kirchen Amerikas wie El Sagrario und La Companía. Außerdem lernen Sie die Plätze Santo Domingo, La Merced und San Francisco kennen. Vom Hausberg >>El Panecillo<< haben Sie schließlich eine atemberaubende Aussicht auf Quito und die schneebedeckten Vulkane. Übernachtung im Hotel Patio Andaluz. (F/-/-)

3. Tag: Quito – Otavalo

Sie verlassen Quito gegen 07:00 Uhr morgens in nördlicher Richtung und fahren auf kurvenreichen Straßen bis in die fruchtbare Provinz Imbabura. Unterwegs Besuch des berühmten Indiomarktes von Otavalo. Am Nachmittag erreichen Sie die schöne, 1790 gegründete, Hacienda Pinsaqui. Der größte Teil des Gutshofes ist bis heute in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben. Die interessante Geschichte der Hacienda erzählt, dass dort schon der berühmte Unabhängigkeitskämpfer Simon Bolívar auf seinen Reisen zwischen Kolumbien und Ecuador rastete. Das Mobiliar des Anwesens lässt den einstigen Reichtum der Hacienda erahnen. Übernachtung in der Hacienda Pinsaqui. (F/-/-)

4. Tag: Hacienda Pinsaqui – Hacienda Zuleta

Am heutigen Tag führt Sie Ihre Hacienda Tour weiter zur Hacienda Zuleta, die einst im Besitz des verstorbenen Ex-Präsidenten Galo Plaza war. Sie gilt als Juwel unter den Haciendas in Ecuador. Die exklusive Hacienda stammt aus dem späten 16. Jahrhundert und wurde mit viel Liebe zum Detail restauriert und ausgestattet. So schön die Einrichtung Ihrer Unterkunft auch sein mag: Die wahren Highlights erwarten Sie draußen. Wer tiefer in die Geschichte der Region eintauchen will, der kann außerdem die 1300 Jahre alte Ausgrabungsstätte des Caranqui-Stammes besuchen. Für Ausflüge in die Natur bieten sich verschiedene Wanderrouten an, auf denen Sie mit etwas Glück sogar einen Kondor sehen können. Übernachtung in der Hacienda Zuleta. (F/M/A)

5. Tag: Hacienda Zuleta – Hacienda La Cienega

Nach dem Frühstück geht es Richtung Süden bis nach Cayambe, wo Sie eine eindrucksvolle Rosenplantage bei der Hacienda La Compania de Jesus besuchen. Anschließend biegen Sie in die „Straße der Vulkane“ ein, wie sie einst Alexander von Humboldt nannte. Am späten Nachmittag erreichen Sie die historische Hacienda La Cienega gelegen in Lasso, ein kleines Dorf unweit vom Vulkan und National Park Cotopaxi. Übernachtung in der Hacienda La Cienega. (F/-/-)

6. Tag Wanderung im Nationalpark Cotopaxi – Baños

Heute nähern Sie sich dem Vulkan Cotopaxi (5.897 m). Am Fuße des Vulkans lernen Sie bei einer kurzen Wanderung die vielfältige Flora der Hochanden kennen. Mit dem Fahrzeug geht es anschließend hinauf in eine Höhe von 4.500 m, wo Sie eine bizarre und karge Landschaft erwartet. Es besteht die Möglichkeit, zur Jose Ribas Schutzhütte auf 4.800 m hinaufzusteigen. Nahe der Schutzhütte liegt ein beeindruckender Gletscherabbruch. Am Nachmittag geht es weiter Richtung Süden bis zur Städtchen Baños de Agua Santa. Dieses Wallfahrtsörtchen ist unter anderem für sein angenehmes Klima, seine Thermalquellen und Süßigkeiten berühmt. Die Landschaft rund um Baños mit seinem aktiven Vulkan Tungurahua und seinen Wasserfällen lädt auch dazu ein, die Umgebung sportlich aktiv zu erkunden. Kein Wunder also, dass hier zahlreiche örtliche Agenturen Outdooraktivitäten wie Rafting, Canyoning, Trekkingtour etc. anbieten. Sie übernachten zweimal in den spektakulär gelegen Hotel Luna Volcan, aus dem man ein privilegierten Blick auf Baños und den Vulkan Tungurahua hat. (F/-/A)

7. Tag: Baños

Heute machen Sie einem Ausflug, um die Route der Wasserfälle kennenzulernen. Sie werden entlang des Pastaza-Canyon fahren. Beim Fluss Rio Verde unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang zum spektakulären Wasserfall “Pailon del Diablo” (Teufelskessel). Am Nachmittag können Sie sich im Hotel relaxen und die Annehmlichkeiten vom Hotel genießen. Übernachtung im Hotel Luna Volcan. (F/-/A)

8. Tag Baños – San Agustin del Callo – Quito

Heute steht die Rückfahrt nach Quito auf dem Programm. Am Mittag erreichen Sie San Agustín de Callo, wo das Mittagessen geplant ist. Diese Hacienda ist, nach Ingapirca, die größte Inkastätte des Landes. Sie wurde um 1440 von Huayna Capac, einem der letzten Inkaherrscher, erbaut. In der Epoche der Europäer wurde die Hacienda von Augustiner Mönchen bewohnt. Die typischen Inkakonstruktionen sind bis heute, als Teil der ursprünglichen Hacienda, erhalten geblieben. Am Spätnachmittag erreiche Sie Quito. Unterkunft im bereits bekannten Hotel Patio Andaluz. (F/M/-)

9. Tag: Rückreise

Hier endet diese eindrucksvolle Reise durch die ecuadorianische Anden und ihre historische Haciendas. Passend zum Rückflug erfolgt der Transfer zum Flughafen. Oder Sie verlängern Ihre Reise mit einer Galápagos Kreuzfahrt oder in einer Urwald-Lodge im Amazonasgebiet? (F/-/-)

Leistungen

  • 8 Übernachtungen mit Frühstück in den genanten Hotels
  • alle erwähnten Mahlzeiten
  • alle erwähnten Ausflüge und Transfers
  • alle benötigten Eintrittsgelder
  • Deutschsprechende Reiseleitung

Extras

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten, Transfers und Ausflüge
  • Alkoholische Getränke
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
Ecuadors schönste HaciendasDZEZ
8 Tage/7 Nächte2.219auf Anfrage
Aufpreis für Alleinreisendeauf Anfrage
Alle Preise pro Person in Euro, gültig bis 20.12.23. Preise für Zusatztage auf Anfrage.